Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 1.206 mal aufgerufen
 Ängste in der NAK, bei vielen sind sie allgegenwärtig!
Seiten 1 | 2
lorenzolo Offline




Beiträge: 4.183

11.07.2012 16:00
#21 RE: Kühnle: Für Ängste ist das Elternhaus verantwortlich! Zitat · antworten

Zitat von Der Gärtner im Beitrag #18
Ich frag mich warum schaffen das andere nicht die die gleichen Möglichkeiten haben.Warum haben die nicht spätestens nach Bischoffs Abnippeln das Weite gesucht.Es war doch ganz klar das er ein Lügner und Betrüger war.

Teilweise hängt das damit zusammen, dass der Bibelgott, an den sie glauben, eine extrem undurchsichtige Figur mit ziemlich verrücktem Verhalten ist. Er tritt gleichzeitig als Inkarnation von Liebe und als Massenmörder auf. Er treibt ein unbeschreiblich mieses Spiel mit Vätern, die ihre Söhne auf seinen Befehl hin ermorden sollen. Kurz vor der Tat ruft er dann "April, April!" Andererseits schickt er seinen eigenen Sohn, um ihn von der römischen Besatzungsmacht totfoltern zu lassen, weil ihm das angeblich ermöglicht, der Menschheit ihre Sünden zu vergeben, usw... Bei so einem extrem schrägen, schwer zu verstehenden Verhalten würde sowas gar nicht auffallen wie die durchgeknallte Geschichte um den neuapostolischen Stammapostel Bischoff mit seiner falschen "Botschaft". Das KÖNNTE (in den Augen der Glaubenden) durchaus derselbe Gott sein. Gottes Wege sind eben unerforschlich. Bei dem kann man sich nie sicher sein. Womit wir wieder beim Thema "Angst" sind.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
"Wer Dich dazu bringen kann, Absurditäten zu glauben, kann Dich auch dazu bringen, Gräueltaten zu begehen." (Voltaire)

weitweg Offline




Beiträge: 1.176

11.07.2012 16:55
#22 RE: Kühnle: Für Ängste ist das Elternhaus verantwortlich! Zitat · antworten

Ich will die Diskussion hier sicher nicht auf eine andere Ebene heben, das liegt mehr als fern, aber beim Lesen hat sich mir so auf den Geist gelegt, dass die Geschichte des biblischen Gottes durchaus aus einem Science-Fiction-Roman stammen könnte. Irgendeine humanoide Rasse entwickelt sich langsam immer weiter, irgendwann taucht dann ein Gott auf, natürlich postuliert von Mitgliedern dieser Rasse, die etwas intelligenter sind als die Masse. Aus den genannten Intelligenteren werden irgendwann Priester, erste Tempel werden gebaut, Wunder geschehen, der postulierte Gott ist ein Gott der Rache (muss er sein, sonst hätten die Priester ja keine Handhabe, die Bevölkerung in Schach zu halten), die Priester werden immer mächtiger und berufen aus Ihrer Mitte einen Hohepriester, der wiederum in direktem Kontakt zu dem postulierten Gott steht. Die Priesterkaste herrscht schließlich mit Allmacht über die ganze Rasse, nimmt sich Privilegien heraus, nötigt das gemeine Volk die eigene Kaste zu unterhalten (wehe, wenn nicht, der Gott straft furchtbar).
Allerdings ist das Ende auch immer dasselbe, aus dem gemeinen Volk treten andere hervor, die das ganze Priester-Religions-Wunder-Klimbim als das entlarven, was es ist und die dann schließlich die selbsternannten Gottesdiener dahin schicken, wo sie hingehören ...
Erinnert doch fatal auch an die Geschichte der NAK, aus den StAp, die einstmals den allein selig machenden Kontakt zu Gott hatten. Wenn dann das gemeine Volk nicht mehr so richtig will, werden gewisse Erleichterungen gewährt, die vorher undenkbar gewesen wären. Aus den StAps und Aps werden dann Manager und das Ende wird wohl wie im SF-Roman sein

___________________________________
To the NSA:
Please do not make the effort to save this posting.
It is absolutely harmless

jürgen Offline



Beiträge: 1.140

11.07.2012 19:26
#23 RE: Kühnle: Für Ängste ist das Elternhaus verantwortlich! Zitat · antworten

@weitweg

Die Story die du erzählst könnte tatsächlich aus einem Science Fiction Roman stammen.
Doch leider ist es nicht nur ein Roman, sondern ist die wahre Geschichte vieler Religionen.
Es ist eigenartig, aber diese Entwicklung hat es in fast jeder Religion oft sogar mehrfach gegeben.
Und es sind, wie es die NAK zeigt nicht unbedingt die Intelligentesten, die diese Entwicklung steuern.
In der NAK waren es ja die ungebildeten, vielleicht bauernschlauen, die diese Entwicklung gesteuert haben.
Die Leere der NAK zeugt nicht unbedingt von grossen geistigen Fähigkeiten seiner Schöpfer.
Die Leere der NAK spricht eher für Menschen die weder von Religion noch von der menschlichen Seele eine Ahnung hatten.
Doch sie waren von der Macht und dem Ansehen, später auch von dem Geld, das sie im Namen ihres Gottes scheffelten, berauscht.
Auf die Idee durch hohles Geschwafel, den Verstand ihrer Zuhörer einzuschläfern sind sie gar nicht gekommen,
das liegt einfach nur daran, dass sie eigentlich nichts zu sagen haben, als nur die immer gleichen hohlen Phrasen, wie schon seit Jahrzehnten.
Und wenn man den Verstand oft genug eingeschläfert hat, meldet er sich auch nicht mehr zu diesem Thema zu Wort.
Die Entdeckung der Angst war auch nicht ihr Verdienst, die haben sie in den Grosskirchen zur genüge zu spüren bekommen und übernommen.
Viele sonderbare Entwicklungen sind unter dem Druck von aussen gekommen und waren Reaktionen darauf.
Und je stärker sie unter Druck standen desto stärker wurde der Grössenwahn.
Nur von ihrem Grössenwahn sind sie auch heute noch nicht abgegangen. Sie zeigen ihn nur nicht mehr so offen.
Wenn man in einer aktiven NAK-Familie aufgewachsen ist und selbst so richtig in die Mühlen dieser Leere gekommen ist, dann ist es gar nicht so leicht zu erkennen was jetzt richtig und falsch ist.
Wohl dem, der diesem Wahnsinns-System entkommen konnte.

________________________________
Mit der Bibel lässt sich alles beweisen,
auch das Gegenteil. (Albert Einstein)

weitweg Offline




Beiträge: 1.176

12.07.2012 10:40
#24 RE: Kühnle: Für Ängste ist das Elternhaus verantwortlich! Zitat · antworten

@jürgen:

Natürlich, du hast das nur in anderen Worten formuliert. Es müssen aber immer die "Intelligentesten" (sprich: die Gerissensten") gewesen sein. Ein besonderer Anzug, eine Kutte in einer bestimmten Farbe oder Form, ein seltsam anmutender Hut - was auch immer diese Leute von den anderen unterschieden hatte - es hat offensichtlich ausgereicht, um diese "anderen" einzulullen und sie mit ausgeschaltetem Verstand um denselben zu bringen. Nimm dazu "Traumgesichter", "Visionen" oder was auch immer und du hast jemand, der offensichtlich intelligent genug war, um Anhänger um sich zu scharen. Natürlich kommt sehr bald Geld ins Spiel, schließlich wollen/müssen diese derart "Gesegneten" auch unterhalten werden. Den ganzen Tag Visionen und Wahnvorstellungen an den Mann zu bringen, stelle ich mir sehr anstrengend vor. Mit dem Geld kommt der Machtanspruch und schließlich die Macht. Und jetzt sind wir an der Stelle, wo die Sache fast eine Eigendynamik entwickelt, die kaum mehr zu stoppen ist - der Quatsch verbreitet sich erstmal von selbst. Die Umkehrung findet erst dann statt, wenn die "Gesegneten" den Bogen überspannen, dann läuft der ganze Prozess rückwärts ab. Das verhindert aber nicht, dass sehr bald neue Gesegnete auftauchen.... usw. usw.

___________________________________
To the NSA:
Please do not make the effort to save this posting.
It is absolutely harmless

lorenzolo Offline




Beiträge: 4.183

13.07.2012 14:12
#25 RE: Kühnle: Für Ängste ist das Elternhaus verantwortlich! Zitat · antworten

Zitat von weitweg
Mit dem Geld kommt der Machtanspruch und schließlich die Macht.


Einen "Quantensprung" gibt es wohl in praktisch allen Kulturen dann, wenn "weltliche" Herrscher feststellen, welches Beeinflussungspotential in der Religion steckt! Dann gibt es über kurz oder lang eine Zusammenarbeit. Für die Religions-Fuzzys bedeutet das Professionalisierung. Ab da gibt es ein wechselseitiges Bündnis von Herrschern und Priesterschaft. Dann sitzt die Zecke endgültig fest im Fell! Dann gibt es "Kirche"...

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
"Wer Dich dazu bringen kann, Absurditäten zu glauben, kann Dich auch dazu bringen, Gräueltaten zu begehen." (Voltaire)

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Freier Wille - Wahlfreiheit
Erstellt im Forum Offtopic - Was thematisch nirgendwo einzuordnen ist! von jürgen
27 03.02.2013 11:17
von lorenzolo • Zugriffe: 1075
Das eingeforderte UR-Vertauen hatte einen Namen ...
Erstellt im Forum Auch das ist Neuapostolische Kirche! von Weltmensch
8 21.01.2013 14:06
von lorenzolo • Zugriffe: 679
diavolino - Ohne große Blessuren davongekommen...
Erstellt im Forum Wer oder was bin ich? Mein problemloser Ausstieg aus der NAK von Isa
21 14.03.2011 12:13
von Isa • Zugriffe: 715
Ralf Krämer - Gefühlslos
Erstellt im Forum Wer oder was bin ich? Meine Probleme beim Ausstieg aus der NAK von Isa
0 12.09.2010 21:16
von Isa • Zugriffe: 691
Denu3 - Kurze Vorstellung
Erstellt im Forum Wer oder was bin ich? Meine Probleme beim Ausstieg aus der NAK von Isa
0 12.09.2010 20:49
von Isa • Zugriffe: 280
T.S. - Vorstellung!
Erstellt im Forum Wer oder was bin ich? Meine Probleme beim Ausstieg aus der NAK von Isa
0 12.09.2010 16:57
von Isa • Zugriffe: 179
stumi - Hinter den Kulissen!
Erstellt im Forum Wer oder was bin ich? Meine Probleme beim Ausstieg aus der NAK von Isa
0 12.09.2010 13:57
von Isa • Zugriffe: 239
Verantwortlichkeit bei Beleidigungen in Internet-Foren!
Erstellt im Forum Bitte lesen und beachten: Die Persönlichkeitsrechte - Beleidigungen in... von Admin
0 20.04.2007 20:14
von Admin • Zugriffe: 483
Wo die Liebe hinfällt!
Erstellt im Forum Auch das ist Neuapostolische Kirche! von Admin
0 01.04.2007 12:18
von Admin • Zugriffe: 473
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor