Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 944 mal aufgerufen
 In der Neuapostolischen Kirche ist alles möglich, auch das Gegenteil!
Seiten 1 | 2
Admin Offline




Beiträge: 4.735

11.03.2011 13:21
Ist das Versäumen eines Gottesdienstes Sünde? Zitat · antworten

Verfasst am: 29 Sep 2006 11:33 Titel: Ist das Versäumen eines Gottesdienstes Sünde?

--------------------------------------------------------------------------------

Nachdem viele glaubten, diese Thema wäre in der NAK zu den Akten gelegt, versucht man wieder die Schuldgefühle der Mitglieder zu aktivieren, die vielleicht während der Gottesdienstzeit nicht in die Kirche hinein, sondern am Kirchenlokal vorbei gehen.

Zitat
Als Antwort auf eine Diskussion zum Thema "mutwilliges Versäumen eines Gottesdeinstes" erhielt ich heute die Antwort, ein Aposten (Bayern) hätte am letzen Mittwoch gesagt, dass das Versäumen eines Gottesdienstes ein Ausschlagen eines göttlichen Gnadenangebotes sei und sei daher eine Sünde.


Hier geht es weiter!

Forum "Glaube & Kirche" - Quelle!

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

11.03.2011 13:24
#2 RE: Ist das Versäumen eines Gottesdienstes Sünde? Zitat · antworten

Verfasst am: 14 Dez 2007 13:50 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Interview mit Stammapostel i.R. Richard Fehr
am 20. November 2007 in der Kirche Karlsruhe-Mitte
________________________________________________

Zitat
Ich habe noch erlebt, wie mein alter Vorsteher predigte: „Wer nicht lückenlos drei Gottesdienste in der Woche auskauft, hat keinen Teil am Tag des Herrn!“


Quelle!

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

11.03.2011 13:26
#3 RE: Ist das Versäumen eines Gottesdienstes Sünde? Zitat · antworten

lorenz

Verfasst am: 15 Jan 2008 10:20 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Zitat
„Wer nicht lückenlos drei Gottesdienste in der Woche auskauft, hat keinen Teil am Tag des Herrn!“


Ich habe während meiner neuapostolischen Zeit niemals einen Gottesdienst ohne starken Grund (Krankheit) versäumt. Natürlich galt das als "Sünde" und als hohes Risiko. (Wenn der Herr jetzt gekommen wäre...)

Das ging so weit, dass meine Eltern sogar bei den ohnedies seltenen Verwandtenbesuchen (weiter weg) immer so einen komischen "Gottesdienst-Ausweis" besorgten, damit ja kein GD versäumt wurde. Mein atheistischer Onkel konnte das fast nicht glauben und versuchte einmal, meinen Vater davon zu überzeugen, dass man sich schließlich so selten sehe. Das müsse man doch ausnützen, da könne er doch die Kirche mal ausfallen lassen! - Die Reaktion meines Vaters war damals so ein toller Bibelspruch: "Wer ist meine Mutter und meine Brüder? ... Siehe, das [gemeint waren die Jünger] ist meine Mutter und das sind meine Brüder! Denn wer Gottes Willen tut, der ist mein Bruder und meine Schwester und meine Mutter." (Markus 3, 31..)
Das fand ich damals ganz schön krass. Da hatte die hochgezüchtete Frömmelei ein Element von emotionaler Kälte hereingebracht.
Und sogar am Sonntag-Abend - nach dem Nachmittagsgottesdienst - hockten wir dann - statt bei den Verwandten - noch bei so einem seltsamen ortsansässigen Evangelisten herum und tauschten fromme Sprüche aus...
Nä, sowas...

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

11.03.2011 13:27
#4 RE: Ist das Versäumen eines Gottesdienstes Sünde? Zitat · antworten

mogli

Verfasst am: 15 Jan 2008 21:59 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

fragen und antworten von 1992, Frage: 239
welche folgen sind mit dem mutwilligen versäumen der gottesdienste verbunden?
wer dem gottesdienst ohne zwingenden grund fernbleibt, mißachtet die arbeit des heiligen geistes. er begeht somit nicht nur eine sünde, sondern entzieht sich des segens, den gott seinen kindern zugedacht hat,. im laufe der zeit verliert ein solcher mensch die verbindung zur segensstätte und die gemeinschaft mit gott dem vater und seinem sohn jesus christus. wer durch unabänderliche verhältnisse vom besuch der gottesdienste abgehalten wird, jedoch im herzlichen verlangen danach steht, bleibt unter der gnade des herrn.

soviel dazu. :?

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

11.03.2011 13:28
#5 RE: Ist das Versäumen eines Gottesdienstes Sünde? Zitat · antworten

goattoo

Verfasst am: 16 Jan 2008 0:24 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

mogli hat folgendes geschrieben:

Zitat
wer dem gottesdienst ohne zwingenden grund fernbleibt, mißachtet die arbeit des heiligen geistes. er begeht somit nicht nur eine sünde, sondern entzieht sich des segens, den gott seinen kindern zugedacht hat



das finde ich eine anmassung sondergleichen.....dass Apostel festlegen, was sünde ist. ich denke mal, allein gott hat zu entscheiden, was sünde ist und was nicht.

ich weiss noch, in einer früheren ausgabe von "fragen und antworten" stand sogar:"....er begeht somit nicht nur eine SCHWERE sünde,...."
alleine schon, sünden zu gewichtigen obliegt allein der hoheit gottes.

aber dieses ist mal wieder nur ein beispiel von vielen, wo die NAK gott seine souveränität abspricht. das ist in meinen augen sünde....

lg,
goattoo

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

11.03.2011 13:28
#6 RE: Ist das Versäumen eines Gottesdienstes Sünde? Zitat · antworten

mogli

Verfasst am: 16 Jan 2008 8:56 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

da hast du recht. ist ganz schön frech festzulegen, was sünde ist.
aber auch dadurch wird man bei der stange gehalten.

ich hab mir letztens das genze buch durchgelesen. ist schon manchmal echt heftig.
auch die arbeitsplatzbeschreibungen der at´s. sollte sich der ein oder andere nochmal durchlesen, damit die wissen, was ihr job ist.

lg.

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

11.03.2011 13:29
#7 RE: Ist das Versäumen eines Gottesdienstes Sünde? Zitat · antworten

lorenz

Verfasst am: 16 Jan 2008 9:43 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

goattoo hat folgendes geschrieben:

Zitat
nur ein beispiel von vielen, wo die NAK gott seine souveränität abspricht.


Allerdings geht es nicht anders. Da "Gott" sich nicht selbst äußert (ein schwerer Fehler von ihm!?), bleiben nur 2 Möglichkeiten: Das Maul halten und nichts über seine angeblichen Absichten und Wünsche erzählen (wäre mir persönlich recht). Oder halt: Sich irgend ein Zeug zusammenfantasieren und dann als "Gottes Wille" verkaufen. Also "Gott" seine Souveränität klauen. Letzteres machen ALLE theistischen Religionen.

EIGENTLICH gibt es ja dieses Bildnisverbot, das speziell manche Juden ernst nehmen. Sich kein Bildnis (keine Vorstellung von "Gott") machen! Das wäre schon mal ein Anfang. Aber da halten die sich niemals dran, denn dann hätten sie ja nix mehr zu "verkaufen"...
(Die Leute sind ja gerade daran interessiert, Gott gewissermaßen "in ein Gurkenglas zu sperren", also genau erzählt zu bekommen, mit welchen Methoden man Gott angeblich günstig stimmt, usw. Das ist wie bei der Hexerei: Die übernatürlichen Mächte will man unbedingt in den Griff bekommen, denn sonst erzeugen die Angst.)

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

11.03.2011 13:30
#8 RE: Ist das Versäumen eines Gottesdienstes Sünde? Zitat · antworten

goattoo

Verfasst am: 16 Jan 2008 12:57 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

ich sag´s mal so : gott hat sich doch schon geäussert, indem er die zehn gebote erlassen hat. und nicht zuletzt hat jesu ein neues gebot gegeben: du sollst gott lieben und deinen nächsten, wie dich selbst....(markus 12,33)

damit ist meiner meinung nach schon alles gesagt.

alles andere sind nur mutmassungen....mal ganz zu schweigen von der schwere einer sünde, dieses zu beurteilen liegt allein bei gott.

sicherlich, manchmal weiss man nicht, hat man jetzt gesündigt oder nicht? wobei ich mir jetzt auch nicht bei allem was ich tue und mache frage, ob es sünde sei. und deshalb bleibt nur zu hoffen, dass wenn man nun unwissentlich eine sünde begeht, dass gott diese auch vergibt.
_________________

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

11.03.2011 13:31
#9 RE: Ist das Versäumen eines Gottesdienstes Sünde? Zitat · antworten

mogli

Verfasst am: 16 Jan 2008 13:43 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

ich denke, eine sünde merkt man.
wobei man da unterscheiden muss, ob es eine sünde vor gott oder z. b. den hiesigen gesetzen ist.
wenn ich ein auto anfahre und wegfahre, hab ich mich strafbar gemacht, aber ob gott das als sünde ansieht? ich glaube eher als......dummheit.

wäre ich gott, wäre ich z. b. sauer wenn ich mir angucke, was mit regenwäldern passiert, wie tierarten ausgerottet werden, menschen gequält und kinder misshandelt werden. DAS ist wirklich schlimm.

die zehn gebote sind ein recht guter maßstab für ein soziales miteinander, müssen und sind zum glück ja auch durch das bgb ergänzt worden, bei manchen geboten weiß ich nicht, ob es wirklich so ein drama ist, wenn man sich nicht ganz daran hält.

ich weiiß nicht, wie es für euch ist. aber ich versuche mir gerade ein neues moralmodell zu erschaffen, wo ich nicht mehr so streng mit mir bin und schaue, was WIRKLICH schlimm, bzw. nicht so toll ist. die vorstellung, was ich darf und was nicht, ist noch sehr gestutzt, aber ich arbiete daran.

Nach oben

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

11.03.2011 13:32
#10 RE: Ist das Versäumen eines Gottesdienstes Sünde? Zitat · antworten

lorenz

Verfasst am: 16 Jan 2008 15:37 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Zitat
ich sag´s mal so : gott hat sich doch schon geäussert, indem er die zehn gebote erlassen hat. und nicht zuletzt hat jesu ein neues gebot gegeben: du sollst gott lieben und deinen nächsten, wie dich selbst....(markus 12,33)


Ich meine, da ist in beiden Fällen etwas von Menschen verfasst worden, die genau dasselbe getan haben: Sie haben sich die o. g. "Souveränität" unter den Nagel gerissen. Das ist das immer wieder kehrende Schema in allen theistischen Religionen.
Ob es einen Gott (oder mehrere Götter) wirklich gibt, konnten diese Leute gar nicht wissen. Das hat sie aber nicht davon abgehalten, angeblich zu wissen, was "Gott" will. Sie haben das auch nicht für sich behalten, sondern es diente in aller Regel dazu, irgend eine Menschengruppierung zu beherrschen und zu gemeinsamem Verhalten - meistens feindlich gegen andere Gruppe(n) - zu veranlassen.
Der Trick ist ganz einfach: Wenn man Menschen dazu bringt, das für Gottes Willen zu halten, was einem selbst nützt, dann werden diese Menschen zuverlässig in diesem Sinne handeln. Herrscher wären ja blöd gewesen, wenn sie sich dieses Mechanismus nicht bedient hätten.

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

11.03.2011 13:33
#11 RE: Ist das Versäumen eines Gottesdienstes Sünde? Zitat · antworten

goattoo

Verfasst am: 16 Jan 2008 16:43 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

mogli hat folgendes geschrieben:


Zitat
ich weiiß nicht, wie es für euch ist. aber ich versuche mir gerade ein neues moralmodell zu erschaffen, wo ich nicht mehr so streng mit mir bin und schaue, was WIRKLICH schlimm, bzw. nicht so toll ist. die vorstellung, was ich darf und was nicht, ist noch sehr gestutzt, aber ich arbiete daran.



ein neues moralmodell....das hört sich gut an. so könnte man es bei mir auch nennen.

ich sag´ dir was: ich will spass haben im leben, mich freuen, mich amüsieren, auch wenn es mitunter nicht in die moralvorstellungen mancher leute passt, aber solange ich keinen anderen dadurch schaden zufüge, sehe ich keinen grund darin, die dinge zu tun, an denen ich freude und spass habe.
ich habe lange genug den erhobenen zeigefinger vor meiner nase gehabt....jetzt bin ich dran

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

11.03.2011 13:34
#12 RE: Ist das Versäumen eines Gottesdienstes Sünde? Zitat · antworten

mogli



Verfasst am: 16 Jan 2008 16:48 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

genau das ist ja auch mein plan. ich versuche mir immer zu sagen: wenn ich niemanden umbringe oder mit böser absicht verletze, kann ich nichts falsch machen.
aber so einfach ist das nicht, wie ich dachte. wenn dann mal so eine situation kommt, in der ich das anwenden wollte, da komm ich ganz schön ins schwanken.
und wenn ich über meine noch-grenzen hinaus gehe, bin ich ganz schön unsicher.
aber das wird, glaub ich ganz fest.

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

11.03.2011 13:35
#13 RE: Ist das Versäumen eines Gottesdienstes Sünde? Zitat · antworten

Uncle_Zic

Verfasst am: 22 Jul 2008 10:28 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Guckt euch das mal an http://www.himmel-un-aed.com/xindex.php?link=achtwanderung

Aus dem Gottesdienst eines Bezirksjugendleiters:

3. Wahl zwischen Segen oder Fluch= Grund in den Gottesdienst zu gehen

Auch erfährt man so niedliche Dinge wie z.B., dass NAK'ler über den "Schäferhund" Heiliger Geist ein Bauchgefühl bekommen

oder dass

Wissen und Erkennen = Glaube ist, was ja heißen würde, dass Aussteiger die glaubensstärksten Zeitgenossen sind

Da stellt sich doch die Frage, ob Sabrina K. den Gottesdienst wirklich richtig verstanden hat oder mit ihren Gedanken wieder mal wer weiß wo war.

siehe dazu auch die Bemerkungen im GKF: http://forum.glaubenskultur.net/viewtopi...r=asc&start=266

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

11.03.2011 13:36
#14 RE: Ist das Versäumen eines Gottesdienstes Sünde? Zitat · antworten

Loreley 61

Verfasst am: 23 Jul 2008 4:03 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Ja, es gab diesen Druck und diese Angstmache!

Doch was hat man damit erreicht? Etwa, dass die Menschen alle gerne in die Gottesdienste gehen? Aus innigstem Verlangen und mit Freude? Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass mich damals wohl eher die Angst vorm "heisamen Erschrecken" allsonntäglich in die Gottesdienste trieb. Ich wollte nicht - ich mußte, denn sonst hätte mir laut NAK-Lehre schlimmes passieren können................wer will das schon? Aber kann Gott denn damit zufrieden sein? Heute bin ich evangelisch und habe keine Angst mehr - auch wenn ich nun schon monatelang keine Kirche mehr von innen gesehen habe.(zum Gottesdienst) Wenn ich heute in die Kirche gehe, dann ist es aus eigenem Antrieb und Verlangen. Mit Freude habe ich dann eine "Gottesbegegnung" - und nicht mehr eine von Angst erzwungene................

LG, Lory

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

11.03.2011 13:38
#15 RE: Ist das Versäumen eines Gottesdienstes Sünde? Zitat · antworten

Uncle_Zic


Verfasst am: 23 Jul 2008 8:38 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Zitat:
dass die Menschen alle gerne in die Gottesdienste gehen? Aus innigstem Verlangen und mit Freude?


Genau, Lory, das ist ganz entscheidend auch für die Beurteilung der NAK. Die Leute, die, wie wir, in Internetforen schreiben, sind wohl eher nicht repräsentativ für die Gefühlslage der Gesamtheit der Kirchgänger, aber wenn es denn eine Umfrage mit ehrlichen Antworten geben könnte, würde genau das dabei herauskommen:

das der Gang in den Gottesdienst aus "Erkenntnis" (was man gerade so dafür hält, im NAK-Gebrauch eben das "Wissen", das ich sonst verloren sein könnte) geschieht, aus "Verlangen" (= Verlangen, eine als notwendig angesehene Pflicht abzuleisten), aus Gewohnheit, Langeweile, Gelegenheit, ein Pläuschchen zu führen, Zwang (überwiegend Kinder!), Eitelkeit (schön Aufputzen), Abwechslung am Sonntag, zur Gewissensberuhigung, um den Erwartungen der anderen zu entsprechen, aus Gruppendruck, etc. ...aber in den allerseltensten Fällen wohl aus innigstem Verlangen und mit Freude, so wie du das verstehst.

Und genau darauf wird ja von der NAK unheimlich viel Gewicht gelegt, dass es das reinste Bedürfnis und Vergnügen, die große Labsal und Seligkeit und Wonne wäre, den Gottesdienst zu besuchen.

Quatsch mit Soße (meine Oma) und Selbstbetrug!

Bei mir war's Gedankenlosigkeit und Gewohnheit, als Kind hab ich mich entsetzlich gelangweilt. Später war jede Ankündigung, dass der Nachmittagsdienst ausfällt, wie Weihnachten. Und so haben es auch die allermeisten erlebt, denn als dieser Nachmittagsdienst abgeschafft wurde, schrie niemand auf: und warum nehmt ihr uns in harter Zeit, kurz vor dem Wiederkommen des Herrn, diese wichtige Segensstunde? Es war doch immer die Rede vom Zeit auskaufen!?

Deshalb gehen ja da, wo der Sektendruck nicht besteht, nur noch wenige regelmäßig in den GD.

Heute erzählen mir meine Verwandten, die noch gehen: nein, wenn ich keine Lust hab', dann geh ich auch nicht und fühl mich auch nicht schlecht dabei. Aber sie gehen regelmäßig und dahinter steckt nicht die Lust am Gottesdienst, sondern am gemeinschaftlichen Drumrum. Am Singen, Musizieren, gesehen werden im feinen Zwirn, Gelegenheit zum Quackeln und Erzählen. Will ja gar nicht bestreiten, dass sie auch Lust aus dem Ritus ziehen, nach so vielen Jahrzehnten Einübung darin.

Aber echte Freude? Woher denn? Bei dem dünnen geistigen Angebot? Ich bräuchte nur drei Gottesdienste nacheinander in der NAK besuchen und könnte den vierten selber halten, mit all den Phrasen und Wiederholungen, die sie seit Ewigkeiten pflegen (natürlich würde ich die speziellen liturgischen Elemente: genauer Ablauf, Vaterunser, Abendmahlsworte ablesen, wofür gibt es denn Spickzettel).

Es gibt ja für die meisten immer weniger Grund zu wirklicher Freude im normalen Leben, wie denn da in einer solchen künstlichen Veranstaltung?

Nachwort:
Da will man nur ein paar kommentierende Worte dazu schreiben und dann mähre ich mich hier aus. Hoffentlich war's erträglich.

Gruß an alle hier
Uncle Zic

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

11.03.2011 13:39
#16 RE: Ist das Versäumen eines Gottesdienstes Sünde? Zitat · antworten

Klaus Theodor

Verfasst am: 23 Jul 2008 9:07 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo uncle zic,

es war köstlich und hat den Nagel auf den Kopf getroffen.

Nur bei uns in der Gemeinde, als der Sonntagnachmittag-GD abgeschafft wurde: da gab es tatsächlich ein paar, die haben geweint deswegen. Nicht vor Freude, sondern weil sie jetzt weniger unter das Wort kommen und die heilige Stätte nicht mehr so oft besuchen können.

Eine Priesterfrau meinte sogar einmal, am liebsten würde sie in die Kirche einziehen und dort wohnen - von wegen Geborgenheit, Segen usw.

Das habe ich vor mehr als zehn Jahren schon nicht verstanden, heute noch viel weniger. Da halte ich mich lieber an den guten alten Werner und zitiere: "Freie Bahn mit Marzipaaaaaaan."

LG KlausTheodor

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

11.03.2011 13:39
#17 RE: Ist das Versäumen eines Gottesdienstes Sünde? Zitat · antworten

Uncle_Zic

Verfasst am: 23 Jul 2008 9:48 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Danke, Klaus Theodor!

Gut, dass du die erwähnst, die die Abschaffung wirklich bedauerten. Für mich ist dabei nur die Frage, wie klein ihr prozentualer Anteil an der Gesamtheit der Gemeindemitglieder ist. Aber nachprüfbare, ungeschminkte Statistiken wird die NAK wohl meiden wie der Teufel das Weihwasser oder wie der Zic die Stätten der zweifelhaften NAK-Lust.

Gruß von Zic

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

11.03.2011 13:41
#18 RE: Ist das Versäumen eines Gottesdienstes Sünde? Zitat · antworten

Kopernikus

Verfasst am: 23 Jul 2008 22:28 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Uncle_Zic hat folgendes geschrieben:

Zitat
Ich bräuchte nur drei Gottesdienste nacheinander in der NAK besuchen und könnte den vierten selber halten, mit all den Phrasen und Wiederholungen, die sie seit Ewigkeiten pflegen




Treffender kann man es wohl nicht auf den Punkt bringen...

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Lily Offline




Beiträge: 1.387

26.05.2011 08:02
#19 RE: Ist das Versäumen eines Gottesdienstes Sünde? Zitat · antworten

„Nicht jeder von uns hat immer Lust auf Gottesdienst, schon gar nicht am Sonntagmorgen. Wer kommen will, der kommt. Wer nicht kommt, ist deshalb nicht von Gott verdammt. Macht kein Thema daraus, ob ihr in den Gottesdienst geht. Tut es, wie ihr auch das Tischgebet sprecht. Es gehört zum Christenleben dazu. Im Gottesdienst erhalten wir immer wieder den Impuls: Gott hat mich noch lieb.“

http://www.nak-bielefeld.de/site/startse...ails-id-172.htm

Engelchen Offline




Beiträge: 6.332

26.05.2011 10:27
#20 RE: Ist das Versäumen eines Gottesdienstes Sünde? Zitat · antworten

Also ich bin aus Angst vor "Strafe" in die GDs gegangen, das steht fest. Es war ja tatsächlich so, hab' ich mich mal getraut z. B. einen Wochen-GD mutwillig zu versäumen, hatte ich am nächsten Tag das Malheur: Kopfschmerzen garantiert, Ärger mit dem Vorgesetzten und was weiß ich nicht noch alles. Ich habe das damals tatsächlich als Strafe angesehen und mir zigmal überlegt, bevor ich an einem Wochentag statt GD zu gehen, zu Hause geblieben bin.
Heute weiß ich, dass meine Gedanken (super-schlechtes Gewissen) allen Mist angezogen haben.
Diese Angst wurde ja auch in fast jedem GD heraufbeschworen. Niemals anders kennengelernt, hat man dann genauso reagiert, wie's beabsichtigt war!

Als der Nachmittags-GD (ENDLICH) wegfiel, haben das nur die beklagt, die mit ihrem Leben, ihrer Zeit nichts Gescheites anzufangen wussten. Meine Mutter jammert diesem GD noch heute hinterher. Früher hatte sie am Sonntagnachmittag immer "etwas vor". Heute vertreibt ihr einfach niemand die Zeit, so'n Mist aber auch.

-------------------------------------------------
Bin BVB-Fan und das ist gut so!

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Friedländer Zeitung 10/2015
Erstellt im Forum Die NAK in Presse, Rundfunk, Fernsehen und Internet von Olaf Wieland
0 15.11.2015 00:44
von Olaf Wieland • Zugriffe: 414
Seit wann sind denn die Schwaben geizig ?
Erstellt im Forum Auch das ist Neuapostolische Kirche! von Weltmensch
2 10.08.2015 16:27
von weitweg • Zugriffe: 206
Gottesdienste in "Leichter Sprache"
Erstellt im Forum In der Neuapostolischen Kirche ist alles möglich, auch das Gegenteil! von Hypnos
7 21.06.2015 10:10
von lorenzolo • Zugriffe: 478
Medieneinsatz in NAK Gottesdiensten - Die Angst der NAK Apostel
Erstellt im Forum In der Neuapostolischen Kirche ist alles möglich, auch das Gegenteil! von
2 19.02.2014 09:27
von Eisblume • Zugriffe: 1077
Gottesdienste an Heiligabend?
Erstellt im Forum In der Neuapostolischen Kirche ist alles möglich, auch das Gegenteil! von Admin
0 17.10.2010 11:49
von Admin • Zugriffe: 175
Karlheinz61 - (K)ein Aussteiger?
Erstellt im Forum Wer oder was bin ich? Meine Probleme beim Ausstieg aus der NAK von Isa
0 12.09.2010 14:35
von Isa • Zugriffe: 492
pourquoi_pas - Leben in Ketten
Erstellt im Forum Wer oder was bin ich? Meine Probleme beim Ausstieg aus der NAK von Isa
0 11.09.2010 20:14
von Isa • Zugriffe: 167
Aus meinem Leben als neuapostolisches Gotteskind
Erstellt im Forum Abtrünnig und ausgestoßen - Gottes verlorene Kinder! von Admin
0 09.09.2010 20:52
von Admin • Zugriffe: 2516
Die bösen Wünsche der Neuapostolischen Kirche!
Erstellt im Forum Lieber nie geboren, als neuapostolisch und abgefallen von Admin
158 21.11.2012 15:54
von Tom • Zugriffe: 10029
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor