Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 123 Antworten
und wurde 7.187 mal aufgerufen
 Glaubensfreuden und der Welt Lust
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Admin Offline




Beiträge: 4.735

24.09.2013 09:09
#101 RE: Kinder & Jugendliche - die NAK-Indoktrination greift nicht mehr! Zitat · antworten



NAK-Bezirk Bochum

Zitat
Jugend und Kirche, das ist heute ein Thema für sich. "Was kann Kirche heute modernen jugendlichen Menschen bieten?

[...] Das geschieht nicht nach der Holzhammermethode "Du-musst - Du-sollst - Du-darfst-nicht", sondern die Fragen werden ernsthaft im Lichte der Jesulehre betrachtet, das gibt jedem Teilnehmer eine wichtige Entscheidungshilfe unter voller Wahrung seiner persönlichen Freiheit.




Klick!

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Uncle Zic Offline




Beiträge: 584

24.09.2013 13:23
#102 RE: Kinder & Jugendliche - die NAK-Indoktrination greift nicht mehr! Zitat · antworten

Zitat
Erfüllung persönlicher Wünsche

Ich wusste es: Ich muss zurück in den Schoß der Kirche, damit sich endlich auch meine persönlichen Wünsche erfüllen. Und Erhöhung der "individuellen Lebensqualität" ist auch nicht zu verachten...und das sogar noch nach dem Leben. Da könnte man doch echt schwach werden oder? Wer sonst hat denn sonst so viel zu bieten???

Hypnos Offline



Beiträge: 169

24.09.2013 13:39
#103 RE: Kinder & Jugendliche - die NAK-Indoktrination greift nicht mehr! Zitat · antworten

Zitat

Jugend und Kirche, das ist heute ein Thema für sich. "Was kann Kirche heute modernen jugendlichen Menschen bieten?

[...] Das geschieht nicht nach der Holzhammermethode "Du-musst - Du-sollst - Du-darfst-nicht", sondern die Fragen werden ernsthaft im Lichte der Jesulehre betrachtet, das gibt jedem Teilnehmer eine wichtige Entscheidungshilfe unter voller Wahrung seiner persönlichen Freiheit.



...schon klar, nur kommt danach immer noch der Satz "aber sei dir darüber im Klaren, was das für dich und dein Seelenheil bedeutet, du entscheidest selbst ob du am Tisch des Herrn... blablabla."

Der Unterschied zu früher scheint mir nur, dass es früher klare Vorgaben gab und man zumindest darin eine Orientierung hatte, während man heute die Entscheidung scheinbar den jungen Menschen selbst überlässt und dadurch den Druck sich zu entscheiden sogar noch erhöht. Nach meiner Einschätzung ist das für junge Menschen sogar noch schlimmer und erst wenn sie wirklich raus sind aus dieser unsäglichen Sekte, dann meerken sie was wahre Freiheit bedeutet.

Psychologische Wortspielereien wie wir diese aus dem NLP sehr gut kennen. NLP wird heute auch in der modernen medizinischen Hypnose nach Milton Erickson eingesetzt. Genau so machen das Sekten, nicht nur in Klosterzimmern bei den "Zwölf Stämmen", nein auch in der NAK läuft das so.

jürgen Offline



Beiträge: 1.140

24.09.2013 15:10
#104 RE: Kinder & Jugendliche - die NAK-Indoktrination greift nicht mehr! Zitat · antworten

Es ist ja nicht so, dass die NAK das früher nicht auch schon gekonnt hätte, einem ein schlechtes Gewissen oder ein schlechtes Gefühl einzureden, wenn man nicht so wollte, wie die NAK. Doch zu diesem Mittel wurde vor allem in den eher sanften Predigten gegriffen oder wenn die Holzhammer-Argumente immer wieder entkräftet wurden. In nenne diese Methode "schleichendes Gift". Heute merkt man, dass man mit jedem Holzhammerschlag eine Reihe von Fragen serviert bekommt, die zu beantworten immer schwerer werden. Also versucht man vermehrt mit schlechtem Gewissen, mit nicht vorhandener Verantwortung, mit Schulgefühlen, mit heimlichem oder offenen Moralisieren weiterzukommen. Interessant ist nur, dass immer noch fleissig Wasser gepredigt und Wein gesoffen wird.
Ich frage mich wie ich das so lange aushalten konnte, wo ich doch nicht nur in der NAK, sondern auch in der Familie so behandelt wurde. Vielleicht lag es daran, dass ich solches Verhalten für normal hielt. Meine Familie versucht es bis heute immer wieder, mich auf diese perfide Art dazu zu bringen, zu tun, was sie wollen. Und ich muss mich jedes Mal zurückhalten um nicht auszurasten ... Doch möglicherweise ist das nötig ...
Es ist immer wieder diese Selbstgerechtigkeit und diese Scheinheiligkeit, die da ganz offen an den Tag gelegt wird, ohne alle Skrupel, ohne auch nur den Hauch eines schlechten Gewissens, mit einem kaum noch zu überbietenden Sendungsbewusstsein. Es ist diese Arroganz und Überheblichkeit. Und es ist diese Falschheit, Hinterhältigkeit die bei mir mehr als nur die Zornesader schwellen lässt.
Und dieser Wahnsinn ist viel verbreiteter als nur in meiner Familie, als nur in der NAK, ein Wahnsinn der in meinen Augen schon die Grenzen der Psychopathie und der Soziopathie erreicht, wenn nicht gar überschreitet. Mir scheint es ist ein für Menschen schon fast normaler Wahnsinn, der sich in Religion, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft immer wieder findet.
Und das Schlimmste ist, ich war diesem Wahnsinn selbst verfallen. Doch das Beste ist, es ist vorbei.
Selbst wenn die NAK und alle anderen dieser pseudo-religiösen Gemeinschaften ihre Pforten schliessen würden es gäbe immer wieder Menschen die auf irgendeinem Weg diesem Wahnsinn immer neu den Weg zu vormals normalen Menschen öffnen.
Nicht Atheisten, nicht Agnostiker und Religionskritiker sind die Gottlosen. Sondern Menschen, die sich in irgendeiner Form der Religion oder religionsähnlichen Mitteln bedienen um andere Menschen in Abhängigkeit zu ziehen, zu sich und ihren abstrusen Lehren, Menschen die anderen Menschen auf diese Art bewusst oder unbewusst schaden.

________________________________
Mit der Bibel lässt sich alles beweisen,
auch das Gegenteil. (Albert Einstein)

Lucifer Offline



Beiträge: 28

25.09.2013 11:17
#105 RE: Kinder & Jugendliche - die NAK-Indoktrination greift nicht mehr! Zitat · antworten

Zitat von jürgen im Beitrag #104

Nicht Atheisten, nicht Agnostiker und Religionskritiker sind die Gottlosen. Sondern Menschen, die sich in irgendeiner Form der Religion oder religionsähnlichen Mitteln bedienen um andere Menschen in Abhängigkeit zu ziehen, zu sich und ihren abstrusen Lehren, Menschen die anderen Menschen auf diese Art bewusst oder unbewusst schaden.


Und genau das blenden ja leider die meisten NAK-Gläubigen aus.
Viele trauen sich anscheinend nicht über die Methoden der NAK-Glaubensleere nachzudenken (die altbekannten Drohungen, die sich immer wiederholenden GD-"Inhalte"(Ich frage mich wirklich, wie man sich diese geistige Einfalt alle 3-4 Tage geben kann) , etc).

Interessanterweise können aber manche treue NAK-Schafe ausbeuterische Methoden anderer Sekten unheimlich gut erkennen und diese als solche bewerten.
Die Angst vor dem Zusammenbruch des eigenen bzw. jahrelang zwanghaft indoktrinierten Weltbildes ist dann aber doch zu groß, als dass man solche Strukturen in der eigenen Kirche zugeben würde...

"I see all the young believers/ Your target audience/ I see all the old deceivers/ We all just sing their song."

jürgen Offline



Beiträge: 1.140

25.09.2013 12:49
#106 RE: Kinder & Jugendliche - die NAK-Indoktrination greift nicht mehr! Zitat · antworten

Zitat von Lucifer im Beitrag #105
Und genau das blenden ja leider die meisten NAK-Gläubigen aus.
Viele trauen sich anscheinend nicht über die Methoden der NAK-Glaubensleere nachzudenken (die altbekannten Drohungen, die sich immer wiederholenden GD-"Inhalte"(Ich frage mich wirklich, wie man sich diese geistige Einfalt alle 3-4 Tage geben kann) , etc).


Ja es sind die Drohungen unbestreitbar.
Doch es ist auch eine Form der selektiven Wahrnehmung die einem immer wieder eingeredet wird:
Nur WIR haben Apostel und einen Stammapostel!
Nur BEI UNS wirkt der Heilige Geist in jedem GD!
Nur WIR hören das Wort und den Willen Gottes!
Nur BEI UNS ...

Und dann ist man tatsächlich auch Teil des Systems:
Weil nicht sein kann, was nicht sein darf!

Zitat von Lucifer im Beitrag #105
Interessanterweise können aber manche treue NAK-Schafe ausbeuterische Methoden anderer Sekten unheimlich gut erkennen und diese als solche bewerten.


Natürlich können sie das, sie wurden ja auch darauf getrimmt den Splitter oder gar die Balken im Auge der anderen zu sehen. Wem in so ziemlich jeder "Predigt" heute noch eingeredet wird - wenn auch heute mehr durch die Blume - wie gut doch das eigene System und wie schlimm und böse doch die anderen wären der verinnerlicht das oft unbewusst.

Zitat von Lucifer im Beitrag #105
Die Angst vor dem Zusammenbruch des eigenen bzw. jahrelang zwanghaft indoktrinierten Weltbildes ist dann aber doch zu groß, als dass man solche Strukturen in der eigenen Kirche zugeben würde...



Das dürfte den wenigsten so bewusst sein. Doch das schlimme an einem zusammenbrechenden Weltbild ist die oft fehlende Alternative, denn die lässt nicht nur das eigene Weltbild, sondern die komplette eigene Welt zusammenbrechen und das muss man zurecht fürchten.
Und wenn bereits der Gedanke an ein alternatives Weltbild als massives Sakrileg gilt, dann wird man sich nie eingestehen ein solches schon zu haben. Das erklärt dann auch die offensichtliche Beliebigkeit dessen was als offizielle Lehre der NAK von jedem einzelnen angesehen wird.

Im Grunde darf sich in der NAK-KL keiner darüber wundern, dass jeder NAKi sich ein beliebig eigenes Weltbild zusammenbastelt, denn so festgefügt die Grundstrukturen des NAK-Weltbildes ist so rudimentär, so leer ist es.
Und man darf sich auch nicht wundern, wenn jeder NAKi seine eigenen Ansichten als offizielle Lehre der NAK ansieht, denn die Lehre der NAK ist nach wie vor eine Leere, in die auch jeder der NAK-KL nach belieben eigene Ansichten einbaut.
Sowohl das Weltbild, als auch die Lehre sind nichts anderes als jeweils ein Vakuum, das nach belieben gefüllt wird.

________________________________
Mit der Bibel lässt sich alles beweisen,
auch das Gegenteil. (Albert Einstein)

Lucifer Offline



Beiträge: 28

25.09.2013 20:20
#107 RE: Kinder & Jugendliche - die NAK-Indoktrination greift nicht mehr! Zitat · antworten

Zitat von jürgen im Beitrag #106


Das dürfte den wenigsten so bewusst sein. Doch das schlimme an einem zusammenbrechenden Weltbild ist die oft fehlende Alternative, denn die lässt nicht nur das eigene Weltbild, sondern die komplette eigene Welt zusammenbrechen und das muss man zurecht fürchten.


Ja, die armen Schweine, die ihr ganzes Leben der Kirche gewidmet haben...
Was machen die, sollte das "Werk des Herrn" sein Ende noch vor dem ihrigen finden?

Ich kann nur jedem gratulieren, der so zügig wie möglich den Weg da raus gefunden hat!

Ich kann mich noch an meine "Jugendzeit" erinnern, die in der NAK dankenswerter Weise zwar nur kurz war und dementsprechend subversiv

Zu den Jugendgottesdiensten bin ich dann zwar mit hingefahren, aber statt mich brav in den GD zu begeben, bin ich dann hin und wieder spazieren/Café trinken gegangen.
War ja meist so stark frequentiert, dass meine Abwesenheit gar nicht aufgefallen ist.
War ja auch niemand da von meiner Familie, der das hätte kontrollieren können.
Dem Gemeindepinguin und den anderen Schafen bei denen ich im Auto mitgefahren bin, habe ich vor dem GD gesagt, dass ich nochmal frische Luft schnappen will und erst "später" in die Halle gehen werde xD
Die sind dann immer schon vorgegangen und ich bin dann abgehauen

Die Jugendtage gestalteten sich ähnlich:
man traf sich mit mehreren Dissidenten vor der Halle und ging dann gemeinsam frühstücken, während die anderen den hohlen Phrasen des Oberpingus lauschten, die sie eh schon aus dem ff kannten und theoretisch synchron hätten mitsprechen können.
Mittags holten wir uns dann dieses Lunchpaket ab, was ja gar nicht so übel war.


Wenn ich abends dann gefragt wurde, wie der Jugendtag so war, anwortete ich darauf natürlich mit grenzenloser Begeisterung

Schade, dass es sowas nicht öfter gab...

Dann wären mir ein paar mehr GD erspart geblieben! xD

"I see all the young believers/ Your target audience/ I see all the old deceivers/ We all just sing their song."

Admin Offline




Beiträge: 4.735

10.10.2013 18:51
#108 RE: Kinder & Jugendliche - die NAK-Indoktrination greift nicht mehr! Zitat · antworten

BAP Nadolny an seine liebe Jugend in Berlin-Brandenburg und Russland

Zitat
.... Zu einer Gruppe zu gehören ist an gewisse Merkmale gebunden. Manchmal entsteht dann auch ein Gruppenzwang: „Willst du zu uns gehören, dann musst du die-ses oder jenes tun!“ Durch diesen Druck ist man dann nicht mehr frei.
Es gibt auch Situationen, wo man in fröhlicher Runde sitzt und alle etwas trinken. Dann wird „getestet“, wie viel einer verträgt.



Christi Jugend, Ausgabe Oktober 2013, Seite 1

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

jürgen Offline



Beiträge: 1.140

10.10.2013 23:31
#109 RE: Kinder & Jugendliche - die NAK-Indoktrination greift nicht mehr! Zitat · antworten

Wie ist doch die Welt ach so arm und so leer. Doch ich bin so glücklich mit fehlet nichts mehr!

Oder mit anderen Worten:

Der Teufel hat den Schnaps gemacht um uns zu verderben. Ich hör' schon wie der Teufel lacht, wenn wir am Schnaps einmal ste-he-herben. Udo Jürgens vor vielen, vielen Jahren.

________________________________
Mit der Bibel lässt sich alles beweisen,
auch das Gegenteil. (Albert Einstein)

grappa Offline




Beiträge: 282

11.10.2013 10:08
#110 RE: Kinder & Jugendliche - die NAK-Indoktrination greift nicht mehr! Zitat · antworten

hm, mir geht's noch gut

Admin Offline




Beiträge: 4.735

11.10.2013 11:36
#111 RE: Kinder & Jugendliche - die NAK-Indoktrination greift nicht mehr! Zitat · antworten

Der Zug ist irgendwie abgefahren für die NAK in in unseren Breiten!

Zitat
Liebe Leser,
mitten im großen Zeitungssterben muss nach der Financial Times Deutschland und der Frankfurter Rundschau nun auch eines der letzten Qualitätsblätter gehen: Das Jugend-Magazin erscheint mit dieser Ausgabe zum letzten Mal. Nicht, dass wir – wie die anderen Blätter – meist nur rote Zahlen in den Bilanzen stehen gehabt hätten, nicht, dass wir – wie die anderen Blätter – den Sprung auf den Zug der immer noch sogenannten „Neuen Medien“ verpasst hätten. Nein: Diese Ausgabe des JugendMagazins ist die letzte Ausgabe, weil wir – das Redaktionsleitungsteam – nicht mehr das sind, was man zum Machen des Eberbacher JugendMagazins sein muss: Eberbacher.


Letzte Ausgabe desJugend-Magazins der NAK im Bezirk Eberbach

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

04.11.2013 13:26
#112 RE: Kinder & Jugendliche - die NAK-Indoktrination greift nicht mehr! Zitat · antworten




NAK NRW-Elternbrief 06/2012, Seite 3

Zitat
Mit Blick aber auf den Besuch des Wochengottesdienstes fällt auf, dass sich die Eindrücke
bestätigen, die Stammapostel Leber äußerte. Kinder, auch ältere Schulkinder, sind oft nur vereinzelt in der Kirchenbank zu sehen, selbst in Gemeinden, in denen es an Nachwuchs nicht mangelt. Manche Kinder werden somit erst nach der Konfirmation an den regelmäßigen Gottesdienstbesuch herangeführt.

„Meine Sorge ist daher, dass Kirche und regelmäßiger Gottesdienstbesuch für unsere Kinder etwas Ungewohntes sind. [...] „



Quelle!

Da geht einem als Aussteiger das Herz auf!

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

29.01.2014 13:10
#113 RE: Kinder & Jugendliche - die NAK-Indoktrination greift nicht mehr! Zitat · antworten

NAK Schleswig

Zitat

„Schnupperunterrichte im April“ 06.04.2013

Am 06. April fand in unserer Gemeinde ein „Tag der Unterrichte“ für Eltern, Großeltern und interessierte Glaubensgeschwister statt. [...] Die Lehrkräfte unserer Gemeinde stellen zunehmend fest, dass in den Familien Glaubensgrund-lagen vielfach nicht mehr weitergegeben werden, Gebete nicht mehr gemeinsam gesprochen werden ... [...] Die Unterrichte wurden vorbereitet, Kuchen wurde gebacken, Kaffee gekocht und der Tag konnte beginnen.
Leider nicht so, wie es sich die Lehrkräfte erhofft hatten! Es kamen zwar einige interessierte Geschwister und Großeltern, aber in den einzelnen Unterrichtsgruppen war jeweils nur ein einziges Kind vertreten und auch nur eine einzige Mutter nahm an diesem Unterrichtsnachmittag teil.


Quelle!

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

17.02.2014 09:03
#114 RE: Kinder & Jugendliche - die NAK-Indoktrination greift nicht mehr! Zitat · antworten

Zitat
"Reden wir doch mehr über den Glauben und das Glaubensziel", beispielsweise in den Familien. Insbesondere Eltern sollten mit ihren Kindern über den Glauben reden. Kinder an das Sprechen über das eigene Bekenntnis heranzuführen, sei eine Aufgabe von Eltern. Er selbst, so der Stammapostel, sei als Kind von seinem Vater nach jedem Gottesdienst bei Seite genommen worden um über das Gehörte zu sprechen. "Als Junge von 10 Jahren hatte ich daran nicht unbedingt Interesse, da war man froh, dass man den Gottesdienst hinter sich hatte. Aber das hat mir geholfen. Dadurch entstand bei mir die Bereitschaft, über den Glauben zu reden."


http://www.nak-berlin-brandenburg.de/ind...Hash=78ab2b14ad

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

05.05.2014 16:57
#115 RE: Kinder & Jugendliche - die NAK-Indoktrination greift nicht mehr! Zitat · antworten

Ein Brief an die Jugend in Berlin-Brandenburg und Russland

Ausgabe April 2014, Seite 4

Zitat
Es ist Sonntagmorgen 7:45 Uhr, als mein Wecker klingelt. Jetzt freue ich mich überhaupt nicht über „meine“ Kirche, denn gestern ging die Party etwas länger und ich möchte jetzt nur ausschlafen. Warum soll ich auch jeden Sonntag und Mittwoch in die Kirche gehen? Reicht nicht alle zwei Wochen oder besser noch, einmal im Monat?



=> http://jugend.nak-bbrb.de/uploads/media/CJ-2014_04.pdf

Fazit: Der Schlendrian macht sich mehr und mehr breit. Zu meiner Jugendzeit unmöglich! Das ist nicht mehr NAK, sondern nur noch eine wässrige Lösung davon

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Der Gärtner Offline




Beiträge: 2.969

05.05.2014 18:30
#116 RE: Kinder & Jugendliche - die NAK-Indoktrination greift nicht mehr! Zitat · antworten

Zitat:Im Gottesdienst habe ich die Möglichkeit, über mich und mein Leben nachzudenken.

Ehhhh Nadolny im Kindergottesdienst,Konfirmandenunterricht,usw. nie aufgepasst oder selten dagewesen???
Ich hab gelernt das die Sägensstunde ausgekauft werden soll um dem Worte Gottes durch die Sägensträger zu lauschen.
Herr Nadolny falls ihnen das nicht bekannt ist lesen sie doch mal in ihrer "wichtigsten" Lektüre.Zb. 12.1.6.3 Wortverkündigung heute

Außerdem geht man erst gegen Mitternacht in die Disco.Weil dann schon ein bischen Stimmung ist.Daher werden die meisten erst gegen 7:45Uhr ins Bett fallen.

___________________________
"Ist es nicht sonderbar, daß die Menschen so gerne für die Religion fechten und so ungerne nach ihren Vorschriften leben?"

Georg Christoph Lichtenberg (1742-99), dt. Aphoristiker u. Physiker

lorenzolo Offline




Beiträge: 4.183

06.05.2014 14:37
#117 RE: Kinder & Jugendliche - die NAK-Indoktrination greift nicht mehr! Zitat · antworten

Zitat
nie aufgepasst oder selten dagewesen???

Nie aufgepasst sowieso! Ich weiß noch, wie ich dunnemals leicht verdattert war, als ich feststellte, dass ich von den Jugendlichen so ziemlich der einzige war, der bei dem Zeug "aufgepasst" hatte. Bei den meisten Jugendlichen war das so: Zum einen Ohr rein und zum anderen sofort wieder raus. Aber das Aufpassen hat auch seine Vorteile: Man registriert all die Idiotien in den Predigten, und dann weiß man auch, warum man sich das alles nicht mehr antun will! (Aufpassen hilft beim Ausstieg!)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
"Wer Dich dazu bringen kann, Absurditäten zu glauben, kann Dich auch dazu bringen, Gräueltaten zu begehen." (Voltaire)

gug ( gelöscht )
Beiträge:

06.05.2014 21:54
#118 RE: Kinder & Jugendliche - die NAK-Indoktrination greift nicht mehr! Zitat · antworten

Zitat
Aber das Aufpassen hat auch seine Vorteile: Man registriert all die Idiotien in den Predigten, und dann weiß man auch, warum man sich das alles nicht mehr antun will! (Aufpassen hilft beim Ausstieg!)



Ich stimme zu! Auch ich habe es streng genommen, und dadurch bin ich stärker mit Doppelmoral und widersprechenden Aussagen in Berührung gekommen, was mir irgendwann auffiel und was mich (zuerst schweigend) vor vielen Jahren den Rücken kehren ließ

-------------------
Heute habe ich mit einer treuen Neuapostolikerin von 65 Jahren gesprochen, mit der ich früher befreundet war und nach kurzem Gespräch gab sie zu, dass sie zu denen gehört, die sich ihren Glauben zum Wohlfühlglauben zurecht legt. Das Gespräch kam zu Stande, als sie anfing: "...es ist ja nicht wie früher..."Da platzte bei mir eine Bombe! Sie hörte sich meinen Wortschwall ruhig an und sagte, davon (Brinkmanns unautorisierter Griff in die Kasse mit versagender Kontrolle, Privatisierung Verlag, Rausschmiss von Aposteln durch Bischoff, NSDAP Bischoff und Sohn, Zwangsarbeiter in Schmidts Schippenfabrik, Verbötlein (sie gab zu , dass es sie gab), Lügen aktueller Amtsträger, wirkliche Ansprüche (laut realer Predigten bei Youtube) Schneiders an seine Gläubigen, Predigtaussagen zum Opfer, verlorenen teuren Prozessen.... sie war geschockt, dass man das alles im Internet nachlesen kann, sie sagte, das wusste sie alles nicht.
Aber sie bleibt dabei, meint, sie ist tolerant und leben und leben lassen...Als ich sagte, wenn sie glauben will, dann kann sie auch in eine andere Kirche gehen, da sagte sie, da war sie schon in einer katholischen und evangelischen und in beiden durfte sie als Gast Orgel spielen, was sie in ihrer NAK-Gemeinde nicht darf, obwohl sie es von Jugend an gut kann , ihr Ehemann war Orgelbauer (ist an Spätfolgen des Alkoholismus gestorben, gebrochen durch unerfüllbare Ansprüche seines Vaters, des Evangelisten...)

Trotz einiger traurige Wendungen in ihrem Leben bleibt sie neuapostolisch, weil sie es nicht so ernst nimmt, hält sich selber für sehr treu.

Aufpassen und zuhören ist nicht für jedermann.

Eisblume Offline




Beiträge: 3.396

07.05.2014 06:50
#119 RE: Kinder & Jugendliche - die NAK-Indoktrination greift nicht mehr! Zitat · antworten

Ich vergess jetzt mal, vorsichtig mit Verallgemeinerungen zu sein;
sich länger als 20 Minuten 100% auf eine Sache konzentrieren ist so gut wie zwecklos und kann dann in nicht gewünschte Richtungen gehen.

da 'darf' oder durfte auch ein AP Nadolny gedanklich mal abdriften, wohin auch immer...

Wenn ich das so hochrechne auf die Kirchenleitungen von heute, kann ich den großen NAK-Lehraussagen-Wirrwarr verstehen,
vor.. zurück.. seitlich...quer durch was auch immer und wohin auch immer die Lehraussaen temporär gerade hingemauert werden,
es glaubt doch jeder so für sich vor sich hin, was er für den NAK-Glauben hält. Das kann ja inzwischen alles sein.

Man nehme schöne Wohlfühl-Äußerlicheiten wie Treffs wo NAK draufsteht, es aber nicht um "NAK"Glauben geht.
die Gemeinschaft, das drumrum, das 'Event' ist wichtig, nicht mehr zuvorderst 'Gottes' Wort.

Das ist zwar jetzt nur meine Spekulation, aber mich würde es nicht im geringsten wundern, wenn von den "Gesandten des "Herrn" vom Altar verkündete "Wort und Wille Gottes" nur noch als (lästiges) Beiwerk abgesessen, abenickt und gar nicht mehr als sättigende, ja heilsnotwendige Seelenspeise verschlungen wird?!

Ich bin innerlich beruhigt, dass die heutige Jugend sich diesen Seelenqualen nur noch in der Softform stellen muss und die ist erfreulicherweise bereits so gestrickt, dass es die jungen Menschen nicht mehr interessiert und Dank an die Eltern, die ihre Kinder nicht mehr mit Angstdrohungen groß werden lassen wollen!

Ich lass das mal dahingestellt, ob die Eltern nun aus Desinteresse oder ganz bewusst ihren Kindern keine oder sehr spärliche neuapostolische religiöse 'Werte' vermitteln.

Eisblume.

__________________________________________________
Jeder Tag ist ein kleines Leben,
jedes Erwachen eine kleine Geburt,
jeder frische Morgen eine kleine Jugend,
und jedes zu Bett gehen und Einschlafen ein kleiner Tod.
~ Arthur Schoppenhauer

Weltmensch Offline



Beiträge: 1.563

07.05.2014 07:12
#120 RE: Kinder & Jugendliche - die NAK-Indoktrination greift nicht mehr! Zitat · antworten

Im Grunde genommen ist das mit dem Wohlfühlglauben denn gug in Ihrem Posting beschreibt ja nichts schlechtes, jeder Mensch hat, oder sollte eine solche Glaubensgrundlage in sein Leben miteinbeziehen. Nur einem Glauben nachzuhängen, wo soviel gequirlte Sch§§sse wie bei der NAK über Jahrzehnte aus den Hirnen der Protagonisten sprudelte, darüber sollte sich der einigermasen Intelligente Mensch schon auch einmal seine eigenen Gedanken machen. Aber Eigenschau betreiben, allein sich gegenüber offen und ehrlich zu sein ist nunmal nicht jedermann/frau gegeben.

Als vor meinem Ausstieg mich der "böse Zweifel" dann immer mehr drückte fragte Ich mich schon; ... Stimmt es dass Du Sonntagsmorgens immer gerne aufstehst um zum Gottesdienst zu gehen? Stimmt es dass Du unter "Gottes Wort" auch glücklich wirst? Warum bin gerade Ich ein Erstling, was ist z.B. mit meinen Nachbarn, die nicht NAK sind mit dehnen Ich aber seit Jahren ein Harmonisches Nebeneinader wohnen pflege? Warum macht ein liebender Gott solche Unterschiede unter den Menschen? Was für Sünden werden mir denn Sonntäglich vergeben, wo Ich doch diese Woche niemanden ein "Haar" gekrümmt habe? Jedenfalls stellte Ich mir tausende von Fragen, für die Ich ALLE dann irgendwann eine Antwort erhielt ... "Junge steig so schnell wie möglich aus" - in diesem Laden wirst Du nur ver§§§arscht.

Nachdem Ich mich später dann Beruflich mit Direktvertriebssystemen, oder auch Schneeballsystemen befasste merkte Ich recht deutlich, in was für einer Abzockerinstitution Ich von Geburt an involviert war.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Werden Apostel Gottesdiensbesuche bei kleineren Gemeinden aus Sicherheitsgründen nicht mehr öffentlich Publiziert ?
Erstellt im Forum In der Neuapostolischen Kirche ist alles möglich, auch das Gegenteil! von Weltmensch
20 10.06.2014 17:09
von weitweg • Zugriffe: 1599
Umfrage: Wirklich NIE mehr zurück zur NAK?
Erstellt im Forum Ängste in der NAK, bei vielen sind sie allgegenwärtig! von Eisblume
50 17.06.2013 14:55
von lorenzolo • Zugriffe: 2983
Weiss nicht mehr weiter
Erstellt im Forum Nichtangehörige der NAK haben ein Problem mit dieser Kirche von Ailsa
61 02.01.2014 15:57
von Ailsa • Zugriffe: 3619
Bis nichts mehr bleibt
Erstellt im Forum Die NAK in Presse, Rundfunk, Fernsehen und Internet von Eisblume
5 17.07.2011 15:06
von Eisblume • Zugriffe: 565
Indoktrination - Die NAK nennt es positive Abhängigkeiten!
Erstellt im Forum Glaubensfreuden und der Welt Lust von Admin
7 21.03.2011 13:42
von Admin • Zugriffe: 394
Leber: Wir werden in Deutschland/Europa nicht mehr wachsen!
Erstellt im Forum Die Mission der Neuapostolischen Kirche! von Admin
33 23.08.2012 10:35
von Tom • Zugriffe: 1964
Lollo - Seit 2001 keinen Kontakt mehr zur NAK, aber alles Problemlos
Erstellt im Forum Wer oder was bin ich? Mein problemloser Ausstieg aus der NAK von Isa
28 07.03.2011 15:00
von Isa • Zugriffe: 978
Baujahr 1963 - Bin nicht mehr gar so neu - aber hier schon...
Erstellt im Forum Wer oder was bin ich? Meine Probleme beim Ausstieg aus der NAK von Isa
0 12.09.2010 18:34
von Isa • Zugriffe: 488
anak - Kein Schaf mehr!
Erstellt im Forum Wer oder was bin ich? Meine Probleme beim Ausstieg aus der NAK von Isa
0 12.09.2010 13:32
von Isa • Zugriffe: 306
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor