Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 66 Antworten
und wurde 3.487 mal aufgerufen
 In der Neuapostolischen Kirche ist alles möglich, auch das Gegenteil!
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Admin Offline




Beiträge: 4.735

25.03.2011 16:16
#21 RE: "Es hat uns ja nicht geschadet" Zitat · antworten

Lily


Verfasst am: 05 Mai 2010 10:43 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

22-Uhr-Regel?

Mir fällt dazu nur ein, dass es immer hieß Familienbesuch soll nicht länger als bis 22 Uhr gehen, sonst liegt da kein Segen drauf.

Apropos Familienbesuch.

Als meine Eltern damals das "Werk" prüften und auch später noch, nach erfolgter Aufnahme etc. bekamen wir ziemlich häufig Familienbesuch von einem bestimmten Priester. Und ich (12 - 15jährig, danach zogen wir in eine andere Gemeinde) musste immer dabei sein! Was hab ich mich gequält, damit ich dabei nicht einschlief! Das war ja fast noch schlimmer als Kirche.

Eines fällt mir gerade auch noch ein. Kurz vor dem "Prüfen" der NAK "prüften" meine Eltern auch die Zeugen Jehova... Sagte ihnen aber wohl nicht so zu. Hab ich jetzt Glück gehabt, oder bin ich sprichwörtlich "vom Regen in die Traufe" gekommen?

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

25.03.2011 16:17
#22 RE: "Es hat uns ja nicht geschadet" Zitat · antworten

Engelchen


Verfasst am: 05 Mai 2010 10:49 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Ich muss nochmal kurz auf das "Fußballspielen" zurückkommen.
Kennt jemand von euch einen afrikanischen Profifußballer, der NAK ist? Irgendwas in meinem Hinterkopf sagt mir, davon schon mal gehört zu haben.

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

25.03.2011 16:18
#23 RE: "Es hat uns ja nicht geschadet" Zitat · antworten

skywalker225

Verfasst am: 05 Mai 2010 10:56 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Sorry, dass ich jetzt hier in dem Thread mal mit einer anderen Frage komme, aber ich würde gerne wissen, ob es hier im Forum schon einer Übersicht gibt / gab, welcher User aus welchem Kirchenbezirk kommt. Also nicht nur Bundesland. Da ich in der Lehre und der Strenge der Erziehung doch nicht nur kleine, sondern teilweise RIESENGROSSE Unterschiede erkenne, würde ich gerne mal wissen, ob jemand aus meinem Bezirk, oder Nachbarbezirken hier ist. Natürlich ist das jetzt eine Frage des Datenschutz. Gibt's da schon sowas in der Richtung?

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

25.03.2011 16:19
#24 RE: "Es hat uns ja nicht geschadet" Zitat · antworten

Lily

Verfasst am: 05 Mai 2010 11:02 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Also ich für mich war bisher immer nur NRW, zwar in verschiedenen "Ecken", auch mal eher mittig, aber gehörte NAK-mäßig immer zu NRW.

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

25.03.2011 16:25
#25 RE: "Es hat uns ja nicht geschadet" Zitat · antworten

lorenz

Verfasst am: 05 Mai 2010 13:07 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Lily hat folgendes geschrieben:

Zitat
Kurz vor dem "Prüfen" der NAK "prüften" meine Eltern auch die Zeugen Jehova... Sagte ihnen aber wohl nicht so zu. Hab ich jetzt Glück gehabt, oder bin ich sprichwörtlich "vom Regen in die Traufe" gekommen?


Vermutlich hast du Glück gehabt. Die NAK befindet sich offenbar in einem Zerfallsprozess. Da springt es sich leichter ab. Außerdem musstest du da wenigstens nicht mit dem komischen Wachtturm-Blättchen vorm Bauch beim Woolworth in der Kälte stehen und dir dabei eine Blasenentzündung holen...
_________________
Warum sollte Gott einen Teil von sich auf die Erde schicken, um ihn von einer antiken Besatzungsmacht hinrichten zu lassen, nur um den Menschen ihre Sünden vergeben zu können, für die er doch als Allmächtiger obendrein selbst verantwortlich wäre? - Empfehlung: ==> http://www.bibelkritik.ch/

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

25.03.2011 16:27
#26 RE: "Es hat uns ja nicht geschadet" Zitat · antworten

jokaste

Verfasst am: 05 Mai 2010 17:50 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

gug hat folgendes geschrieben:

Zitat
ist ja witzig. diese vom heiligen Geist gewirkt Regel kam nicht bis Berlin oder bis zu mir.

Der StAp betet um 22 Uhr???

Ich fass es nicht! Dann mussten ja Russen um 23 Uhr zu Hause sein und die Briten um 21 Uhr? Die auf der andern Seite der Erde morgens um 10 Uhr und dann das Haus nicht mehr verlassen bis der StAp um 7 oder 8 wieder betet, dann mussten sie nachts ihre Arbeit erledigen?
Und ich dachte, die wußten damals schon, dass die Erde keine Scheibe ist.


Da hab ich mir keine Gedanken drum gemacht in diesem Zusammenhang. Wohl aber bei den Entschlafenen-Gottesdiensten. Da hatte ich immer ein Zeitproblem mit dem Geleit.

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

25.03.2011 16:28
#27 RE: "Es hat uns ja nicht geschadet" Zitat · antworten

Engelchen


Verfasst am: 05 Mai 2010 18:10 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Genau Jokaste.
Wir hatten einen VO, der alle GDs eeeendlos überzogen hat. Bei Entschlafenen-GDs habe ich immer gedacht: Die armen Seelen, die über unsere Gemeinde "zugeführt" werden sollen, kommen mal wieder zu spät an den Apostelaltar.
Sehr beliebt waren die Vermutungen, der Herr könnte nach einem Entschlafenen-GD kommen. Um uns nicht so früh enttäuscht zu sehen, wurde dann aber darauf hingewiesen, dass an anderen Orten die letzten Seelen erst später dem Gnadenaltar zugefügt werden. Also bestand etwas länger Hoffnung.

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

25.03.2011 16:28
#28 RE: "Es hat uns ja nicht geschadet" Zitat · antworten

gug


Verfasst am: 05 Mai 2010 20:19 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

@skywalker

ich weiß von keiner Aufstellung , wo jemand her kommt.

Ich persönlich komme aus den Bezirk Berlin-Brandenburg (Ost) Bin ungefähr zur deutschen Einheit ausgestiegen. Kann also nicht mal feststellen, ob in Ost- und West-Berlin unterschiedlich erzogen wurde.
_________________
Imagine there's no Heaven
It's easy if you try
No Hell below us
Above us only sky.

(John Lennon)

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

25.03.2011 16:29
#29 RE: "Es hat uns ja nicht geschadet" Zitat · antworten

Schlichter

Newcomer


Anmeldungsdatum: 03.06.2009
Beiträge: 17


Verfasst am: 05 Mai 2010 20:29 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Die 22-Uhr-Regel kenne ich auch, allerdings sollten wir nicht um 22.00 Uhr zu Hause sein, sondern um 22.00 Uhr sollte die Hose kalt am Schrank hängen...

Wir haben jedoch meistens vorgezogen, lieber "das letzte Schaf um Mitternacht" zu suchen...

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

25.03.2011 16:30
#30 RE: "Es hat uns ja nicht geschadet" Zitat · antworten

jokaste



Anmeldungsdatum: 21.12.2008
Beiträge: 306


Verfasst am: 05 Mai 2010 20:36 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Engelchen hat folgendes geschrieben:

Zitat
Genau Jokaste.
Wir hatten einen VO, der alle GDs eeeendlos überzogen hat. Bei Entschlafenen-GDs habe ich immer gedacht: Die armen Seelen, die über unsere Gemeinde "zugeführt" werden sollen, kommen mal wieder zu spät an den Apostelaltar.
Sehr beliebt waren die Vermutungen, der Herr könnte nach einem Entschlafenen-GD kommen. Um uns nicht so früh enttäuscht zu sehen, wurde dann aber darauf hingewiesen, dass an anderen Orten die letzten Seelen erst später dem Gnadenaltar zugefügt werden. Also bestand etwas länger Hoffnung.



Ich stellte mir das immer so vor, wie am Teich Bethesda, szousagen im kurzen Zeitfenster.

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

25.03.2011 16:31
#31 RE: "Es hat uns ja nicht geschadet" Zitat · antworten

Tilfred


am: 11 Mai 2010 21:16 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Die Überschrift hat mich sehr angesprochen. Bei solchen Aussagen fängt
bei mir schon das große Würgen an.

Mein Opa väterlicherseits starb im Krieg. Mein Vater wurde scheinbar von einem mir nicht näher bekannten Ersatz erzogen der anscheinend auch noch von der schlagenden Zunft war. Körperliche Züchtigung war seinerzeit noch erwünscht und die eine oder andere Ohrfeige gerne gegeben.

Entschuldigung für solche Exzesse waren dann "uns hat es auch nicht geschadet! ". Auch gerne genommen " mir tut das mehr weh als dir! ".

Meine Jugend war aufgrund von psychischer und physischer Gewalt geprägt von Angst und Schuldbewußtsein. Einigen hier hier werden bekannte Floskeln wie " Der Herr sucht dich nicht in der Welt wenn er kommt " u.ä. .wie bekannte Phrasen aus sehr schlechten Filmen vorkommen. Und so habe ich mein Leben empfunden. Wie einen sehr schlechten Film und es hat aus mir einen notorischen Lügner gemacht.

Ein Berufsschullehrer hat mich mal beim Zuspätkommen mit folgender Aussage empfangen: " Herr Sowieso! In Hamburg wurde einst ein Matrose erschossen! Er kam zu spät aufs Schiff und hatte die passende Aussrede nicht. Daß wird Ihnen nie passieren! "

Immer den Weg des geringsten Wiederstands, nur nicht auffallen, ja keine Konfrontation. Es hätte ja sowieso nichts genützt. Meine Gegner hatten ja die personifizierte Allmacht auf ihrer Seite.

Ich möchte meinen Eltern hier keine schlechte Absicht in Bezug auf ihren Glauben unterstellen. Meinten sie doch sie hätten all das aus Liebe getan.

Wer mit der Problematik vertraut ist weiß daß Gehirnwäsche gerne weitergegeben wird.

Ich werde nicht mit dem Finger zeigen und kann solches Verhalten nur bedauern und versuchen solche Fehler zu vermeiden, mein Mitleid hält sich aber in sehr überschaubaren Grenzen.

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

25.03.2011 16:31
#32 RE: "Es hat uns ja nicht geschadet" Zitat · antworten

junia


Verfasst am: 12 Mai 2010 8:15 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

sky hat geschrieben:

die 22-Uhr-Regel. Wer da nicht zu Hause war, dem half dann auch kein Engelschutz mehr.

Gabs zu meiner Jugendzeit auch. Das Problem fand ich, war, dass man sich zu keiner Zeit auf den Engelschutz verlassen konnte.

Und wenn was passierte, hatte man den doppelten Schaden, man musste wohl selbst schuld gewesen sein, wenn der Engelschutz einen im Stich gelassen hat - womöglich hat man vergessen, darum zu beten. Und wenn man selbst sich keiner Schuld bewusst war, musste man zumindest davon ausgehen, dass die andern sich wohl insgeheim oder womöglich gar offen - fragten, ob man nicht doch selber schuld war.

Ich selber hatte im Großen und Ganzen Glück, dass meine Engelschutzgebete erhört wurden - bis auf kleine Stolpereien und Kopfstoßen. Und da habe ich - auch wenn ich mir keiner Schuld bewusst war - noch andere Erklärungen gefunden. Z. B., dass Gott mich auf etwas Bestimmtes aufmerksam machen wollte, indem er veranlasste, dass ich mir den Kopf stoße. Man lernt schon verquer zu denken - oder?

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

25.03.2011 16:32
#33 RE: "Es hat uns ja nicht geschadet" Zitat · antworten

lorenz


Verfasst am: 12 Mai 2010 13:18 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Junia hat folgendes geschrieben:

Zitat
Ich selber hatte im Großen und Ganzen Glück, dass meine Engelschutzgebete erhört wurden - bis auf kleine Stolpereien und Kopfstoßen. Und da habe ich - auch wenn ich mir keiner Schuld bewusst war - noch andere Erklärungen gefunden. Z. B., dass Gott mich auf etwas Bestimmtes aufmerksam machen wollte, indem er veranlasste, dass ich mir den Kopf stoße. Man lernt schon verquer zu denken - oder?


Es ist doch schon bemerkenswert, in was für seltsame und eigentlich überflüssige Erklärungsnotstände einen die Annahme eines "allmächtigen und allwissenden Gottes" bringen kann!
Es ist also nicht so, dass so ein (von außen aufoktroyierter) Glaube ohne (negative) Konsequenzen wäre!
Man müsste sich mal genau überlegen, was das alles für kleine und große Konsequenzen sind, - was für seltsame Gedankengänge und -zwänge da noch mit solchem Glauben verbunden sind. Und wie sich das in der Praxis auswirkt.
_________________
Warum sollte Gott einen Teil von sich auf die Erde schicken, um ihn von einer antiken Besatzungsmacht hinrichten zu lassen, nur um den Menschen ihre Sünden vergeben zu können, für die er doch als Allmächtiger obendrein selbst verantwortlich wäre? - Empfehlung: ==> http://www.bibelkritik.ch/

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

25.03.2011 16:33
#34 RE: "Es hat uns ja nicht geschadet" Zitat · antworten

Lily


Verfasst am: 12 Mai 2010 19:04 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Vor Jahren unterhielt ich mich mit meiner Schwester über den Engelschutz und die Gebete dafür.
Ich fragte sie, warum denn wohl trotz Gebete manchmal was passiert.
Sie sagte, sie sei überzeugt davon, dass wenn man ganz fest daran glaubt, dass Gott einen beschützt (wenn man ihn darum gebeten hat), dass der Schutz dann auch hundertprozentig sei.
Und alle, die trotz Gebet verunfallen u.ä. hätten eben noch Zweifel gehabt.

Aha.

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

25.03.2011 16:33
#35 RE: "Es hat uns ja nicht geschadet" Zitat · antworten

gug

Verfasst am: 12 Mai 2010 19:32 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

sehr bösartig und schlimm so eine Ansicht!
_________________
Imagine there's no Heaven
It's easy if you try
No Hell below us
Above us only sky.

(John Lennon)

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

25.03.2011 16:34
#36 RE: "Es hat uns ja nicht geschadet" Zitat · antworten

junia

Verfasst am: 12 Mai 2010 20:15 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Die Gehirnwäsche war so wirksam, dass wir nicht nur das Unwahrscheinlichste glauben, sondern dass wir - selbst, wenn wir wissen, dass es unwahrscheinlich ist, trotzdem Angst haben, dass ausgerechnet das Unwahrscheinliche doch wahr sein könnte.

Man kann es zeitweise gut verdrängen. Aber immer wieder mal kommt es zum Ausbruch. Man sieht es an dem jungen Mann, der zwar der Kirche den Rücken gekehrt hat, nun aber sein Kind taufen lassen will.

Warum? Weil er Angst hat, das Seelenheil seines Kindes aufs Spiel zu setzen? Oder weil er zu faul ist, seinem Kind selber menschlich-ethische Werte beizubringen?

Jesus sagte: Die Wahrheit macht euch frei. Vielleicht meinte er damit, frei von den Fesseln der kirchlichen Institution - damals der Pharisäer und Sadduzäer - heute den christlichen Kirchen, speziell denen, die den Mitgliedern psychische Fesseln anlegen.

Ich sehe das als Schaden an, selbst wenn man mit der Zeit die Fesseln durchgenagt hat.

Aber ich überlege, ob ich den Text nicht lösche, eigentlich möchte ich nicht, dass ein NAKI Amtsträger das liest und denkt: Ha, das ham se davon, wenn se nicht in die Kirche kommen, da liegt nicht der Segen darauf, dann kommen die Ängste und das schlechte Gewissen ...etc. Den Triumpf gönne ich ihnen nicht.l

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

25.03.2011 16:35
#37 RE: "Es hat uns ja nicht geschadet" Zitat · antworten

Engelchen

Verfasst am: 12 Mai 2010 20:17 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------


Zitat
Und alle, die trotz Gebet verunfallen u.ä. hätten eben noch Zweifel gehabt.


Das ist das typische Gefasel, wenn mann keine klare Antwort mehr parat hat. Eine infame Unterstellung und völlig haltlos!

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

25.03.2011 16:35
#38 RE: "Es hat uns ja nicht geschadet" Zitat · antworten

gug



Verfasst am: 12 Mai 2010 20:37 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo, Junia, die haben ihre eigenen verqueren Gedanken, das kannst du mit keiner Löschung verhindern! Dass sie seeehr selbstbewusst sind und die Wahrheit ignorieren und dabei völlig in die falsche Richtung gehen, könnte maximal nun bei dir ein leichtes Lächeln hervorrufen, aber auf keinen Fall die Angst, dass sie einen Triumph haben. Sei haben ihn nicht, selbst, falls sie es sich einbilden sollten.

Wenn ein Schüler beim Rechnen von 2+2 = 5 raus bekommt, und die Lehrerin ihn dann mit der Wahrheit konfrontiert und der Kleine es nicht einsieht und meint von oben herab, die Lehrerin wird schon sehen, was sie davon hat...hat er dann einen Triumph?
_________________
Imagine there's no Heaven
It's easy if you try
No Hell below us
Above us only sky.

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

25.03.2011 16:36
#39 RE: "Es hat uns ja nicht geschadet" Zitat · antworten

junia


Verfasst am: 13 Mai 2010 13:57 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

gug, umgekehrt passt Dein Vergleich besser:
Der Lehrer, der den Kindern Müll beibringt, ein oder zwei Schüler melden sich und klären die Lehrer über den wahren Sachverhalt auf. Und der Lehrer beharrt darauf, dass seine Version unantastbar und richtig ist und schimpft die Kinder aus als respektlos und unverschämt und obendrein rechthaberisch, wobei der dann noch irgend ein Wehe über rechthaberische Kinder ausspricht. Und die Kinder trauen sich nicht mehr irgendwas zu sagen. Und bei nächster Gelegenheit, wenn sie sich im Recht wissen, halten sie den Mund, um nicht rechthaberisch zu wirken.
Wobei Lehrer und Schulkinder sich wenigstens informieren können über das, was tatsächlich richtig ist. Falls der Lehrer sich informiert, wird er sich ärgern, dass das Kind tatsächlich recht hatte - falls er überhaupt Zweifel an seinem eigenen Wissen zulässt! Was noch fraglich ist.

Aber die Genugtuung letzten Endes kann ja nur dann eintreten, wenn es tatsächlich ein Leben nach dem Tode gibt - und einer von beiden recht oder unrecht hat. Also wahrscheinlich nie. Vorher können die "Gesandten des Herrn" immer auftrumpfen, weil sie sich in Sicherheit wiegen - während das orientierungslose Schaf (selbst schuld, dass es orientierungslos ist!) nach deren Ansicht zu recht in Ängsten liebt, was Gott ja schließlich so gewollt habe, deshalb ist das ja so.

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

baerchen Offline



Beiträge: 9

11.02.2016 10:55
#40 RE: "Es hat uns ja nicht geschadet" Zitat · antworten

Natürlich hat uns die Kindheit in der NAK geschadet. Bin in einer Gegend aufgewachsen, wo extreme "NAK-Harliner" am Werk waren. Uns als Kindern wurde verboten, z.B. Micky Maus-Hefte zu lesen. Das hielt den "Verbieter", den lieben Sonntagschullehrer nciht davon ab, sie geradezu zu verschlingen. Wir hatten alle übliche Verbote wie kein Fernsehen, Kino, Theater, Konzerte. Wir durften Musik nur aus dem Melodienbuch spielen. Höhere Ausbildungen waren nur Ablenkung von der Arbeit im "Werk des Herrn". Außerdem hatte die "Vorgänger" dann panische Angst, es könnte einer intelligenter sein als die selbst. Später als ich im Amt war, fühlte ich mich besonders eingeengt. Ich wollte etwas von der Welt sehen. So hörte ich immer wieder: du weißt wo dein Platz ist, wo dich der "Herr" hingestellt hat (Anm. welcher Herr?, der Herr Vorsteher, BEz.Ev. usw.)Sport war ebenso verboten wie Nicht-NAK-Literatur. Wollten wir auf dem Hof spielen hieß es, Habt ihr die Hausaufgaben schon gemacht? Ja, haben wir. Habt ihe dn "Guten Hirten " schon gelesen, habt ihr das neue Liede für die Sonntagsschule schon geübr? Es war halt einfach alles wichtiger. Und dann immer die Aussage, wir brauchen das und das nicht mehr machen, weil der Herr kommt sooooooo bald. Aber er nimmt natürlich nür die Würdigen, die klugen Jungfern, die Treuen mit. Wenn dann beschrieben wurde, was einen an der Mitnahme bei Jesu Kommen hinderlih wäre, hatte man gar keinen Mut mehr, weil diese Vorgaben konnte man nie und nimmer erfüllen. Die schlimmste Aussage war folgende: Wer im Gottesdienst mit den Gedanken abschweift, der begeht die "Sünde wider den Heiligen Gesit". Und das war das gesitige Todesurteil, denn diese Sünde konnte in alle Ewigkeit nicht vergeben werden. Das waren einige Ausschnitte. Ich leide heute oft noch unter PAnikattacken, weil diese Dinge so fest in uns hineingehämmert wurden. Wenn jemand glaubt, dass ich übertreibe, es gibt genug Zeugen dafür.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wink mit dem Zaunpfahl nicht erkannt
Erstellt im Forum Wer oder was bin ich? Meine Probleme beim Ausstieg aus der NAK von UFO
1 21.06.2015 13:10
von Eisblume • Zugriffe: 581
Typisch deutsch "meckern" und sonst nichts
Erstellt im Forum "Große" Reformen in der NAK! von Hypnos
11 24.05.2015 10:46
von Weltmensch • Zugriffe: 732
"Apostel oder nicht?"
Erstellt im Forum Die Geschichte der Neuapostolischen Kirche und ihre Abspaltungen von Olaf Wieland
42 18.06.2014 03:08
von gug • Zugriffe: 3518
Schneider: keine Panik, es wird sich nichts ändern!!
Erstellt im Forum "Große" Reformen in der NAK! von
25 14.10.2015 11:28
von lorenzolo • Zugriffe: 2849
Thomas fragt: Warum aber nicht bleiben und ändern?
Erstellt im Forum "Große" Reformen in der NAK! von Eisblume
152 10.07.2013 17:36
von lorenzolo • Zugriffe: 7856
Ist die NAK eine Sekte? - Wahrscheinlich nicht!
Erstellt im Forum Ist die Neuapostolische Kirche eine Sekte? von jürgen
13 11.03.2011 09:42
von Admin • Zugriffe: 1113
100orchideen - Ich hab es noch nicht ganz geschafft!
Erstellt im Forum Wer oder was bin ich? Meine Probleme beim Ausstieg aus der NAK von Admin
41 22.06.2011 09:51
von Karl48 • Zugriffe: 2183
Baujahr 1963 - Bin nicht mehr gar so neu - aber hier schon...
Erstellt im Forum Wer oder was bin ich? Meine Probleme beim Ausstieg aus der NAK von Isa
0 12.09.2010 18:34
von Isa • Zugriffe: 488
Mephi - 6 Jahre draußen und noch nicht überwunden.
Erstellt im Forum Wer oder was bin ich? Meine Probleme beim Ausstieg aus der NAK von Isa
0 11.09.2010 20:17
von Isa • Zugriffe: 628
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor