Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 44 Antworten
und wurde 3.387 mal aufgerufen
 Glaubensfreuden und der Welt Lust
Seiten 1 | 2 | 3
Eisblume Offline




Beiträge: 3.396

02.07.2012 13:14
#21 RE: Irgendwie ein bisschen weltfremd! Zitat · antworten



besser?

OK, ist keine Zeit für Witzchen,
Wenn ich daran zurückdenke..
die wollten mich nötigen mit dem doofen Zeugnisbringen
und das nicht nur bei eisigem Wetter in den 70ern... wisst ihr noch, wie kurz die Röckchen damals waren??
nee, also .... ohne mich.

__________________________________________________
Jeder Tag ist ein kleines Leben,
jedes Erwachen eine kleine Geburt,
jeder frische Morgen eine kleine Jugend,
und jedes zu Bett gehen und Einschlafen ein kleiner Tod.
~ Arthur Schoppenhauer

Tamara Offline




Beiträge: 227

02.07.2012 13:47
#22 RE: Irgendwie ein bisschen weltfremd! Zitat · antworten

Zitat von lorenzolo im Beitrag #14
Mich ekeln bereits ==> diese zwanghaften Pinguinkostüme an! Und die sind ja nicht zufällig, die signalisieren etwas. Und die wirken als "Fesseln" für ihre jugendlichen Träger.

Wer mittwochabends im dunklen Anzug in die Kirche schleicht und dabei von Gleichaltrigen "entdeckt" wird, der erwirbt damit genau das Image, das ihn dazu bringen soll, "Gott" und die Apostel zu brauchen!


Dreimal darfste raten, warum bei uns damals fast 100% der Jugendlichen (sofern es finanziell irgendwie möglich war) bereits mit 18 den Führerschein und ein Auto hatten - im Pinguindress bzw als Mädel entsprechend aufgerüscht zur Kirche zu FAHREN war wesentlich unauffälliger, als zu laufen oder wie ein verspäteter Rauschgoldengel an der Bushaltestelle zu stehen ...

LG, Tamara

________________________________________

Vorsicht mit dem Heiligenschein !!! Er könnte über die Augen rutschen !!!



Statler: "die Show war gut"
Waldorf: "Ja, bis sie angefangen hat"

lorenzolo Offline




Beiträge: 4.183

02.07.2012 14:02
#23 RE: Irgendwie ein bisschen weltfremd! Zitat · antworten

Zitat von Eisblume
die wollten mich nötigen mit dem doofen Zeugnisbringen
und das nicht nur bei eisigem Wetter in den 70ern... wisst ihr noch, wie kurz die Röckchen damals waren??



In dem Zusammenhang gibt es auch eine gewisse Tradition: ==> http://en.wikipedia.org/wiki/Flirty_Fishing und ==> http://en.wikipedia.org/wiki/Missionary_dating
Während meines Studiums habe ich das ansatzweise mal erlebt. Da war ein Mädchen von den Jesus People, die ging die Hauptstraße rauf und runter und warf sich den Passanten, entsprechend sparsam bekleidet, freimütig um den Hals.
Aber so weit würden die lahmen Neuapostolen nie gehen. Wobei sie ja inzwischen überhaupt nicht mehr gehen... Woraus ich wiederum schließe, dass die allesamt keine rechte Lust mehr haben. Daraus wiederum schließe ich, dass da doch noch ein kleiner Rest Vernunft (oder doch nur Faulheit?) in dem Verein ist.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
"Wer Dich dazu bringen kann, Absurditäten zu glauben, kann Dich auch dazu bringen, Gräueltaten zu begehen." (Voltaire)

AngelusMerkel Offline



Beiträge: 612

02.07.2012 14:06
#24 RE: Irgendwie ein bisschen weltfremd! Zitat · antworten

Danke, Eisblume, der Eimer dürfte gerade so reichen....


@Tamara,

Das Auto hatte noch weitere Funktionen:

1.- Unabhängigkeit, man konnte zB für die Fahrt zum Jugendchor seine eigene Truppe zusammenstellen, oder zB die niedliche Schwester im Nachbarort mal besuchen fahren .-

2.- Ein Raum für den einzelnen allein ( wie oft sahen wir abends Autos anderer Jugendlicher in abgelegenen Gegenden stehen und dezent schwanken; denn merke: Mädel mit auf's Zimmer, das ging nicht; Mädel mit im Auto, das war ok, da konnte ja nichts passieren.- ).-


3.- (und zuvorderst:) Das einzige weltliche Vergnügen, das gestattet war und zudem noch amtsträgertoleriert Status verschaffte.- Weil die um das goldene Kalb Auto selber veitsartig herumtanz(t)en. Das dürfte auch die NAKi-Affinität zu Edelblech erklären.-

weitweg Offline




Beiträge: 1.176

02.07.2012 15:50
#25 RE: Irgendwie ein bisschen weltfremd! Zitat · antworten

Zitat von lorenzolo im Beitrag #14
Mich ekeln bereits ==> diese zwanghaften Pinguinkostüme an!

Ich frage mich gerade, ob der Pinguin etwas rechts von der Mitte in dieses Heft schaut, oder eher versucht, seiner "Schwester" in die Bluse zu linsen ...

___________________________________
To the NSA:
Please do not make the effort to save this posting.
It is absolutely harmless

schaf 100 Offline



Beiträge: 168

02.07.2012 16:23
#26 RE: Irgendwie ein bisschen weltfremd! Zitat · antworten

Ich bin mal im Hochsommer im Neckholderkleid in der Jugendstunde erschienen... na da war was los
und der Jugendleiter ermahnte mich vor allen Anwesenden, doch zukünftig "gottesfürchtig " gekleidet ins Haus des Herrn zu gehen..

Engelchen Offline




Beiträge: 6.332

02.07.2012 17:51
#27 RE: Irgendwie ein bisschen weltfremd! Zitat · antworten

Sagt mal, wie geht denn ihr z. B. zu einer Beerdigung?

Grundsätzlich finde ich, wenn ich in eine Kirche gehe, darf man von mir erwarten, dass ich mich entsprechend kleide.
Manches passt da einfach nicht.
D. h. natürlich nicht schwarz/weiß.

Seit Jahren gehen Frauen jeden Jahrgangs in Hosen, da sagt kein Mensch etwas.
Ich liebe Jeans, wäre aber (aus eigenem Antrieb!) nie auf die Idee gekommen, eine zum GD zu tragen. Jugendstunden, Chorproben, Unterrichte sind etwas anderes.
Finde Männer in Anzug und Krawatte toll, wenn's zum Anlass passend getragen wird. Es gibt Jobs, da ist das ebenfalls korrekt.

Engelchen

-------------------------------------------------
Bin BVB-Fan und das ist gut so!

schaf 100 Offline



Beiträge: 168

02.07.2012 18:08
#28 RE: Irgendwie ein bisschen weltfremd! Zitat · antworten

Liebes Engelchen, das war eine örtliche Jugendstunde am Dienstagabend... im Kreise von ca 7 Jugendlichen

Beerdigungen sind auch so ein Thema... Kleidung war immer angemessen, aber die Lautstärke.... Irgendjemand hat mal gesagt: Bei den Neuapostolen geht das immer sehr fröhlich zu, auf deren Beerdigung...

ruthie Offline




Beiträge: 176

03.07.2012 00:57
#29 RE: Irgendwie ein bisschen weltfremd! Zitat · antworten

Zitat von Engelchen im Beitrag #27

Finde Männer in Anzug und Krawatte toll, wenn's zum Anlass passend getragen wird. Es gibt Jobs, da ist das ebenfalls korrekt.

Engelchen




ich finde maenner in anzug und krawatte mitunter auch toll - aber diese schwarzen dinger, die finde ich einfach nur schrecklich. in vielen jobs ist anzug an der tagesordnung - allerdings sind diese anzuege (so manches mal auch die maenner, die drinstecken) balsam fuer das auge - entgegen diesen langweiligen einheitsbrei schwarzen 'uniform' anzuegen

--------------------------------------------------

„Und es kam der Tag, da das Risiko, in der Knospe zu verharren, schmerzlicher wurde als das Risiko, zu blühen.“

Anaïs Nin

Eisblume Offline




Beiträge: 3.396

03.07.2012 06:41
#30 RE: Irgendwie ein bisschen weltfremd! Zitat · antworten

Natürlich verkörpern die Anzüge Status und gewissen Wohlstand, ein Sinnbild und auch eine gewisse Einstellung zu Gesellschaft, dem Leben...
Es gibt die Menschen, die in Jeans und salopper Kleidung noch eine gewisse Würde in ihrer Führungsposition verkörpern können.
Die "entkleidet" auch absolut nichts!!

Diese Anzugmentalität sollte wohl einmal eine Art Sinnbild für Seriösität sein, ist es auch sehr oft noch, aber damit wird viel zu viel Schindluder betrieben...
wenn ich allein an den Bereich der Politik denke.... das ist nur ein Beispiel.
Ist wie in der Kirche. Segen und Fluch ganz nah beisammen.

Eisblume.

__________________________________________________
Jeder Tag ist ein kleines Leben,
jedes Erwachen eine kleine Geburt,
jeder frische Morgen eine kleine Jugend,
und jedes zu Bett gehen und Einschlafen ein kleiner Tod.
~ Arthur Schoppenhauer

Engelchen Offline




Beiträge: 6.332

03.07.2012 09:35
#31 RE: Irgendwie ein bisschen weltfremd! Zitat · antworten

Wenn ich die "außergewöhnlich" gekleideten Piraten sehe, stellen sich mir die Nackenhaare auf!
Die Politik ist ein gutes Beispiel, da erwarte ich Seriösität, auch im Auftritt.

Ein anderes Thema sind die Trauerfeiern der NAK!
Ach ja, da freut man sich, Mitgeschwister zu treffen, die man sonst selten sieht! Und schon verbreitet sich eine "freudige Atmosphäre".
Und bei Erdbestattungen hat man sich im "Trauerzug" zum Grab ja soooo viel zu erzählen.

-------------------------------------------------
Bin BVB-Fan und das ist gut so!

Admin Offline




Beiträge: 4.735

10.10.2013 18:12
#32 RE: Irgendwie ein bisschen weltfremd! Zitat · antworten

Gemeindebrief der NAK Falkenberg/Elster und Mühlberg, Ausgabe September 2013

Zitat
Wir sind auf der Reise

Auf unserer Pilgerreise in ein bessres, schönes Land (CM49) wird uns bewusst, was uns hier in dieser Welt fehlt. Die Gemeinschaft mit Gott im Garten Eden, das ist es was wir erreichen wollen. [...] Wenn wir mit unseren Kindern unterwegs waren, kam immer wieder die Frage: Sind wir bald da? Stellen wir uns diese Frage auch immer wieder: Bin ICH bald da, wo der liebe Gott mich haben möchte?



Quelle!

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

weitweg Offline




Beiträge: 1.176

10.10.2013 19:23
#33 RE: Irgendwie ein bisschen weltfremd! Zitat · antworten

Zitat von Eisblume im Beitrag #30
Diese Anzugmentalität sollte wohl einmal eine Art Sinnbild für Seriösität sein,


... dann müssten die Oberpinguine (Ap. aufwärts) aber leuchtend rote Krawatten tragen. Hab mal gelesen, dass die Farbe der Krawatte etwas über den Menschen aussagt, und rot steht für Machtanspruch ...

___________________________________
To the NSA:
Please do not make the effort to save this posting.
It is absolutely harmless

jürgen Offline



Beiträge: 1.140

10.10.2013 23:43
#34 RE: Irgendwie ein bisschen weltfremd! Zitat · antworten

Wir sünd auf der Pülgerroise in ein schönes, bess'res Land.
Geht uns nach Pülgerwoise wird uns schwer der Pülgerstand.
||: Oin büsschen Trönen noch. Oin büsschen Loiden noch.
Dann folgt dü Ruhe krüstallnön Möör.
:||

________________________________
Mit der Bibel lässt sich alles beweisen,
auch das Gegenteil. (Albert Einstein)

Admin Offline




Beiträge: 4.735

04.05.2014 16:15
#35 RE: Irgendwie ein bisschen weltfremd! Zitat · antworten

Zitat
Am Sonntag, 27. April 2014, diente Bischof Vogel in der Gemeinde Frankfurt-Höchst.

[…] Bezirksevangelist Basche fasste den Gottesdienst in wenigen Worten zusammen. Er zitierte die Jesus-Worte „Mein Reich ist nicht von dieser Welt“ und „ Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Es sei denn, dass jemand geboren werde aus Wasser und Geist, so kann er nicht in das Reich Gottes kommen“. Er beschloss den Predigtteil mit den Worten Johannes „So seid Ihr in der Welt, aber nicht von der Welt.“



Quelle => http://www.nak-frankfurt.de/drp_prod/node/933

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

lorenzolo Offline




Beiträge: 4.183

04.05.2014 17:18
#36 RE: Irgendwie ein bisschen weltfremd! Zitat · antworten

Menschen in einen Zustand der Weltfremdheit zu versetzen ist immer ein guter taktischer Ansatz, wenn es darum geht, ihnen ein X für ein U vorzumachen...
Weltfremdheit ist ja eigentlich nix anderes als die Abschaltung derjenigen Hirnfunktionen, die der eigenständigen Orientierung in der Welt dienen.
Ein Fisch, der sich gut orientieren kann, schwimmt nicht so leicht ins Netz. Menschenfischer wissen das.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
"Wer Dich dazu bringen kann, Absurditäten zu glauben, kann Dich auch dazu bringen, Gräueltaten zu begehen." (Voltaire)

Admin Offline




Beiträge: 4.735

20.05.2015 15:02
#37 RE: Irgendwie ein bisschen weltfremd! Zitat · antworten

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

weitweg Offline




Beiträge: 1.176

20.05.2015 15:22
#38 RE: Irgendwie ein bisschen weltfremd! Zitat · antworten

Im Grunde ist die Schöpfung wirklich gut, schlimm ist, was die Menschen daraus machen / gemacht haben.
Und jetzt noch ein bisschen Ironie, jedenfalls kann Gott keine Frau sein, sonst wäre nach "Es werde Licht" mit Sicherheit der Ausspruch gekommen:

"Meine Fresse, wie sieht es denn hier aus !!!"

___________________________________
To the NSA:
Please do not make the effort to save this posting.
It is absolutely harmless

jürgen Offline



Beiträge: 1.140

20.05.2015 16:07
#39 RE: Irgendwie ein bisschen weltfremd! Zitat · antworten

Zitat
Nachtwächterstimme:
Was Gott geschaffen hat ist sehr gut (1. Mose 1,31)! Wer seine Schöpfung geringschätzt, missachtet seine Werke, denn sie sind im Grossen, wie im Kleinen voller Wunder.



Schön geschrieben und solange man diese beiden Sätze nicht in Bezug zum verdrehten Menschenbild dieser selbsternannten Apostel bringt, kann man auch nicht viel dagegen sagen ...

Was Gott geschaffen hat ist sehr gut ... nur irgendwie ist ihm der Mensch scheinbar verunglückt, vielleicht liegt das ja auch daran, dass Gott ihn nicht durch sein Wort, sondern mit eigenen Händen geschaffen hat. Das behaupte jetzt nicht ich, das habe ich in der NAK so gelernt. Denn der Mensch so wie er ist - wie ihn seltsamerweise Gott nach seinem Ebenbild geschaffen haben soll - gefällt Gott nicht mehr. Und jetzt muss der Mensch all seine Menschlichkeit ablegen, die ihm Gott - auferlegt muss man wohl sagen - hat und zu etwas völlig anderem werden. Das mag ja für einen allmächtigen Gott kein solches Problem sein nur für Menschen, denen die Allmacht Gottes nicht mitgegeben wurde ist das unmöglich.

Oder stimmt das etwa gar nicht und ist genau ersponnen wie das mit den Aposteln in der NAK. Das läge nahe, denn die verzapfen ja solchen Mist?

Was bitte soll man von einem allmächtigen und allwissenden Gott halten, der entweder immer wieder seine Meinung ändert, was nun gut ist, wie nun sein Ebenbild auszusehen und zu sein hat? Oder von einem solchen Gott der gerade beim Werk seiner Hände so pfuscht, dass der Mensch, der ja sein Ebenbild sein soll, sich so entwickelt, dass er nicht mehr Gottes Ebenbild sein kann?

Wobei ... Wenn ich das Bodenpersonal dieses Gottes in der NAK ansehe, dann kann ich mir schon vorstellen, dass ihr Gott so ist, denn reden können diese Herrschaften ohnehin besser als etwas ordentlich auf die Beine stellen. Und insofern wäre es wohl besser gewesen, wenn uns ihr Gott mit Worten geschaffen hätte, wie den Rest der Schöpfung statt mit seinen Händen.

Doch ich habe so meine Zweifel, dass der Gott der selbsternannten Apostel etwas mit der Schaffung unseres Universums zu tun hatte .... Selbstverständlich! Warum sonst wäre ich wohl ausgestiegen und ausgetreten aus diesem Verein zur Beweihräucherung und Finanzierung selbsternannter Apostel.

________________________________
Mit der Bibel lässt sich alles beweisen,
auch das Gegenteil. (Albert Einstein)

weitweg Offline




Beiträge: 1.176

20.05.2015 18:45
#40 RE: Irgendwie ein bisschen weltfremd! Zitat · antworten

Zitat von jürgen im Beitrag #39

Was Gott geschaffen hat ist sehr gut ... nur irgendwie ist ihm der Mensch scheinbar verunglückt,


Wenn überhaupt, dann hat Gott den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet. (Samuel Longhorne Clemens aka Mark Twain)
Zitat von jürgen im Beitrag #39

Was bitte soll man von einem allmächtigen und allwissenden Gott halten, der entweder immer wieder seine Meinung ändert, was nun gut ist, wie nun sein Ebenbild auszusehen und zu sein hat? Oder von einem solchen Gott der gerade beim Werk seiner Hände so pfuscht, dass der Mensch, der ja sein Ebenbild sein soll, sich so entwickelt, dass er nicht mehr Gottes Ebenbild sein kann?


Nichts, absolut nichts
Zitat von jürgen im Beitrag #39

Wobei ... Wenn ich das Bodenpersonal dieses Gottes in der NAK ansehe, dann kann ich mir schon vorstellen, dass ihr Gott so ist, denn reden können diese Herrschaften ohnehin besser als etwas ordentlich auf die Beine stellen. Und insofern wäre es wohl besser gewesen, wenn uns ihr Gott mit Worten geschaffen hätte, wie den Rest der Schöpfung statt mit seinen Händen.


Full Ack

___________________________________
To the NSA:
Please do not make the effort to save this posting.
It is absolutely harmless

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Irgendwie gibt es Strukturparallelen der NAK zum DDR-Staat
Erstellt im Forum Offtopic - Was thematisch nirgendwo einzuordnen ist! von Olaf Wieland
24 05.03.2015 13:46
von lorenzolo • Zugriffe: 1100
13 Jahre - und keine innere Ruhe...
Erstellt im Forum Wer oder was bin ich? Meine Probleme beim Ausstieg aus der NAK von LaraH
17 23.03.2012 09:47
von Eisblume • Zugriffe: 1429
War oder ist die NAK weltfremd?
Erstellt im Forum Auch das ist Neuapostolische Kirche! von Admin
2 16.03.2011 16:54
von Admin • Zugriffe: 166
Boom - ein Bild gemacht ....
Erstellt im Forum Nichtangehörige der NAK haben ein Problem mit dieser Kirche von Isa
74 01.11.2014 15:33
von lorenzolo • Zugriffe: 3549
Lily
Erstellt im Forum Wer oder was bin ich? Meine Probleme beim Ausstieg aus der NAK von Isa
449 13.07.2014 18:36
von jürgen • Zugriffe: 10831
lilimarleen - Das bin ich !
Erstellt im Forum Wer oder was bin ich? Meine Probleme beim Ausstieg aus der NAK von Isa
0 12.09.2010 14:43
von Isa • Zugriffe: 158
Der vorbildliche Jugendliche aus der NAK-Retorte!
Erstellt im Forum Glaubensfreuden und der Welt Lust von Admin
0 05.04.2007 16:16
von Admin • Zugriffe: 334
Mit dem VFB reisen wohin ihr wollt und vielleicht noch ein bisschen weiter!
Erstellt im Forum Die NAK und das liebe Geld! von Admin
0 30.03.2007 14:49
von Admin • Zugriffe: 202
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor