Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 44 Antworten
und wurde 3.395 mal aufgerufen
 Glaubensfreuden und der Welt Lust
Seiten 1 | 2 | 3
lorenzolo Offline




Beiträge: 4.183

21.05.2015 09:32
#41 RE: Irgendwie ein bisschen weltfremd! Zitat · antworten

Zitat
Was Gott geschaffen hat ist sehr gut ... nur irgendwie ist ihm der Mensch scheinbar verunglückt

Da war doch (angeblich) die Sache mit der Sintflut: Der liebende, allwissende und allmächtige Gott war mit seinen Schöpfungen derart unzufrieden, dass ihm nichts besseres einfiel, als den ganzen Haufen mit einem Riesen-Schwall Wasser zu ersäufen! Also, wenn das keine Bankrotterklärung ist! Als Allwissender hätte er schon bei der Schöpfung wissen müssen, was daraus wird. Er wäre also selber schuld daran gewesen. Als gerechter Gott hätte er sich dann allenfalls selbst ersäufen müssen. Als liebender und verzeihender Gott hätte er das mit dem Ersäufen auch ganz bleiben lassen können... - Summa summarum: Nichts passt zusammen. Aber dass die Schöpfung (und als Teil davon der Mensch) perfekt sei, ist der reine Blödsinn.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
"Wer Dich dazu bringen kann, Absurditäten zu glauben, kann Dich auch dazu bringen, Gräueltaten zu begehen." (Voltaire)

Weltmensch Offline



Beiträge: 1.563

21.05.2015 10:34
#42 RE: Irgendwie ein bisschen weltfremd! Zitat · antworten

Zitat von lorenzolo im Beitrag #41

Aber dass die Schöpfung (und als Teil davon der Mensch) perfekt sei, ist der reine Blödsinn.

Wobei dann die Frage entsteht, was ist in der Schöpfung, oder am Menschen nicht perfekt ? In meinen Vorstellungen ist das Alles perfekt denn, wäre es wenn es anderst wäre dann perfekt ? Was heißt, was Bedeutet in diesem Bereich perfekt ?

Für mich sind "Dinge" wie Sie sich Augenblicklich darstellen, perfekt ! Was allerdings nicht Bedeutet das dies auf Dauer so sein muss, denn durch Innovation entsteht ständig Neues, was wiederum in sich eine gewisse Zeit als perfekt zu bezeichnen ist.

lorenzolo Offline




Beiträge: 4.183

21.05.2015 14:07
#43 RE: Irgendwie ein bisschen weltfremd! Zitat · antworten

Zitat
was ist in der Schöpfung, oder am Menschen nicht perfekt ?

Am Menschen ist z. B. nicht perfekt, dass es so viele A.-löcher gibt. Oder dass der Mensch stirbt, wenn er so langsam gut kochen (und vieles anderes) gelernt hat. Dass "Gott" eine Menge Mist bei seinen "Geschöpfen" (naja...) gebaut hat, sieht man u. a. daran, dass ca. 99% aller Arten in der Vergangenheit wieder ausgestorben sind. "Er" hat also fast alles, was er bei der Schöpfung für "gut" erachtet hat (s. 1. Moses 1.31), wieder "eingestampft". Und dann diese Absurditäten bei der Konstruktion! Es war vermutlich der Kabarettist Nuhr, der bemerkte, dass es merkwürdig ist, dass das menschliche Organ zum Liebemachen gleichzeitig das Organ zur Ausscheidung von Flüssigabfall ist. Usw...

Zitat
Für mich sind "Dinge" wie Sie sich Augenblicklich darstellen, perfekt !

Das kann vielleicht ohne einen intelligenten Schöpfer stimmen. In dem Sinn, dass das einzige, was werden konnte (und also ist), genau das ist, was wir heute vorfinden. Das was ist, hat also schon eine extreme Sonderstellung. Meinst du das so?

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
"Wer Dich dazu bringen kann, Absurditäten zu glauben, kann Dich auch dazu bringen, Gräueltaten zu begehen." (Voltaire)

Weltmensch Offline



Beiträge: 1.563

21.05.2015 17:27
#44 RE: Irgendwie ein bisschen weltfremd! Zitat · antworten

Zitat von lorenzolo im Beitrag #43

Zitat
Für mich sind "Dinge" wie Sie sich Augenblicklich darstellen, perfekt !
Das kann vielleicht ohne einen intelligenten Schöpfer stimmen. In dem Sinn, dass das einzige, was werden konnte (und also ist), genau das ist, was wir heute vorfinden. Das was ist, hat also schon eine extreme Sonderstellung. Meinst du das so?



Sorry habe Ich eben erst gemerkt, das hier von einem "Schöpfer Gott" die Rede ist dieser existiert, wie es Land auf Land ab verstanden wird, für mich nicht (mehr).
Dieser "Märchenonkel", oder ist es womöglich gar eine "Märchentante" - Wer kann das, ohne sich gar selbst zu belügen - Beurteilen ? Ich jedenfalls, als Agnostiker lasse auch das offen.

Persönlich stehe Ich der Evolutionstheorie nahe, der Tatsache, das Leben kommt aber Leben geht auch wieder, - ja MUSS gehen ! ALLES hat SEINE ZEIT und ALLES geht wieder in die Endlichkeit des Universellen Kreislaufes ein. Und um diesen Kreislauf zu verstehen bedarf es nicht einmal großer kognitiven Anstrengungen, es ist an denn Naturgesetzen angekoppelt und wird dort sogar sichtbar z.B. Tag & Nacht ... Sommer & Winter ... Ebbe & Flut ...

Cleverer Burschen ( oder waren es clevere Mädchen ) haben daraus ein attraktives Geschäftsmodell, das über viele Jahre fuzte, kreiert. Das angebotene Produkt nennt sich GLAUBEN und wurde dahingehend modifiziert das man es heute, als "Markt der Möglichkeiten" anbietet.

jürgen Offline



Beiträge: 1.140

21.05.2015 19:13
#45 RE: Irgendwie ein bisschen weltfremd! Zitat · antworten

Zitat von lorenzolo im Beitrag #41

Zitat
Was Gott geschaffen hat ist sehr gut ... nur irgendwie ist ihm der Mensch scheinbar verunglückt
Da war doch (angeblich) die Sache mit der Sintflut: Der liebende, allwissende und allmächtige Gott war mit seinen Schöpfungen derart unzufrieden, dass ihm nichts besseres einfiel, als den ganzen Haufen mit einem Riesen-Schwall Wasser zu ersäufen! Also, wenn das keine Bankrotterklärung ist! Als Allwissender hätte er schon bei der Schöpfung wissen müssen, was daraus wird. Er wäre also selber schuld daran gewesen. Als gerechter Gott hätte er sich dann allenfalls selbst ersäufen müssen. Als liebender und verzeihender Gott hätte er das mit dem Ersäufen auch ganz bleiben lassen können... - Summa summarum: Nichts passt zusammen. Aber dass die Schöpfung (und als Teil davon der Mensch) perfekt sei, ist der reine Blödsinn.


Ist ja schon interessant!
An die Sintflut hatte ich im Moment gar nicht gedacht, doch die würde ja bedeuten, Gott wäre gewarnt gewesen.
Nur die Sintflut unterstellt ja auch, dass Gott fast alle Lebewesen auf dieser Erde vernichtet hätte, weil er von den Menschen enttäuscht war.
Vorausgesetzt es gibt Gott, lässt die Bibel kaum etwas aus, um ihren Gott in einem möglichst schlechten Licht dastehen zu lassen.
Doch angesichts von ich weiss nicht wie vielen Massenaussterben fragt man sich schon, ob Gott, so es ihn gibt denn wirklich allmächtig und allwissend sein kann.
Und dann könnte man Mark Twain tatsächlich zustimmen und Gott hat den Menschen geschaffen nachdem er vom Affen enttäuscht war und hat nach dem Menschen alle weiteren Versuche eingestellt.

Mir ging es nur um den Widerspruch im eigenen Denken der Christen und vor allem der Neuapostolen, wenn Gott erst sagt seine Schöpfung sei gut, den Menschen zu seinem Ebenbild schafft und dann genau soll er dort so gepatzt haben.
Also Leute entweder ist euer Gott allwissend und allmächtig, und dann hat er den Menschen so geschaffen, dass er ihm gefällt und es so bleibt oder er ist es nicht. Wenn er allmächtig und allwissend ist, ist die Geschichte mit der Sintflut, so wie sie die Bibel erzählt Unfug, und euer ganzes Bemühen Gott zu gefallen in dem ihr versucht euch alles zu verklemmen, was menschlich ist. Oder Gott ist es nicht und dann passt gerade sein Bodenpersonal in der NAK, die selbsternannten Apostel erstklassig zu ihm, weil er genauso ein Murkser, Pfuscher und Blender ist wie sie.

Die eingestellte (Nacht)wächterstimme liefer mal wieder eine Steilvorlage. Vielen Dank dafür!

________________________________
Mit der Bibel lässt sich alles beweisen,
auch das Gegenteil. (Albert Einstein)

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Irgendwie gibt es Strukturparallelen der NAK zum DDR-Staat
Erstellt im Forum Offtopic - Was thematisch nirgendwo einzuordnen ist! von Olaf Wieland
24 05.03.2015 13:46
von lorenzolo • Zugriffe: 1100
13 Jahre - und keine innere Ruhe...
Erstellt im Forum Wer oder was bin ich? Meine Probleme beim Ausstieg aus der NAK von LaraH
17 23.03.2012 09:47
von Eisblume • Zugriffe: 1429
War oder ist die NAK weltfremd?
Erstellt im Forum Auch das ist Neuapostolische Kirche! von Admin
2 16.03.2011 16:54
von Admin • Zugriffe: 166
Boom - ein Bild gemacht ....
Erstellt im Forum Nichtangehörige der NAK haben ein Problem mit dieser Kirche von Isa
74 01.11.2014 15:33
von lorenzolo • Zugriffe: 3561
Lily
Erstellt im Forum Wer oder was bin ich? Meine Probleme beim Ausstieg aus der NAK von Isa
449 13.07.2014 18:36
von jürgen • Zugriffe: 10843
lilimarleen - Das bin ich !
Erstellt im Forum Wer oder was bin ich? Meine Probleme beim Ausstieg aus der NAK von Isa
0 12.09.2010 14:43
von Isa • Zugriffe: 158
Der vorbildliche Jugendliche aus der NAK-Retorte!
Erstellt im Forum Glaubensfreuden und der Welt Lust von Admin
0 05.04.2007 16:16
von Admin • Zugriffe: 338
Mit dem VFB reisen wohin ihr wollt und vielleicht noch ein bisschen weiter!
Erstellt im Forum Die NAK und das liebe Geld! von Admin
0 30.03.2007 14:49
von Admin • Zugriffe: 202
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor