Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 1.238 mal aufgerufen
 Die NAK und das soziale Engagement
Seiten 1 | 2
Vox Humana Offline




Beiträge: 374

17.07.2011 00:32
Erste Kindertageseinrichtung der NAK in Deutschland eröffnet! Zitat · antworten

Immer wieder bemerkenswert wie sich die NAK in Szene setzt und sich in`s gesellschaftliche Leben einschleimt.
http://www.nak-nrw.de/aktuelles/berichte...rade-eroeffnet/
Ich finde es schön daß es solche Einrichtungen gibt,daß ein komplettes Wohnviertel zur Verschönerung einer Stadt in besonderem Masse beiträgt,aber hätte ich vor 15Jahren dem amtierenden Bürgermeister von Oberhausen diese Vision erzählt und als Initiator die NAK erwähnt,dann hätte er mich gewiß für verrückt erklärt.Soziales Engagement war damals genauso ein Fremdwort in der NAK,wie im Westen der Begriff "Kita".Hätte es keine Aussteiger gegeben,welche viele Misstände in der NAK anprangerten,wäre dies immer noch so.Das ist höchst bedauerlich.Daß man mit solchen Projekten den Bekanntheitsgrad erheblich steigern kann,ist eine gern gesehene Begleiterscheinung.Ich denke ich habe mich jetzt genügend gerechtfertigt zu dem gelöschten Beitrag von mir,obwohl ich dies garnicht nötig hätte.Wenn man sein ganzes verkorkstes Leben hinter sich sieht und 100%weiss,daß es viel viel besser hätte laufen können als "stinknormaler; deutscher; meinetwegen auch noch evangelischer Mitbürger"ohne dieses NAK-Geschwür im Nacken,dann läuft halt manchmal die Galle über und die Wortwahl und die Satzkonstrukte werden sehr einseitig.Dies auch nach einem Jahr Abstinenz.Und das ist gut so!

________________________________

Von Menschenfischern kurz nach der Geburt erwischt,von ihnen verzogen,belogen,betrogen,und nach 52jähriger Gefangenschaft wegen guter Führung vorzeitig entlassen.....

Schnoogele Offline




Beiträge: 239

17.07.2011 12:16
#2 RE: NAKita...wer hat`s erfunden? Zitat · antworten

Hinweis des Admin:
Gelöschter Eingangsbeitrag führt zu

http://www.nak-nrw.de/aktuelles/berichte...rade-eroeffnet/


_______________________________


im Prinzip wäre das doch ene tolle Sache. Aber da wir die NAK so gut kennen wissen wir dass da kein gemeinnütziger Gedanke dahintersteht und das ist das eigentliche Sauerei daran.
Ich seh das an meiner ehemaligen Heimatgemeinde die unlängst 75 jähriges Jubiläum feierte. In dieser Zeit wurde nichts, absolut gar nichts für Aussenstehende, Bedürftige etc gemacht noch nicht mal darüber nachgedacht. Es wurde sich in dieser Zeit auch nicht in das Leben des Stadtteils integriert, man lebte nebenher. Wenn man eine Umfrage gemacht hätte was in den 75 Jahren NAK-Gemeinde hängenblieb dann wäre das ein Fiasko geworden. Ein Armutszeugnis für eine Kirche die von sich behauptet von Jesus beauftragt zu sei

Engelchen Offline




Beiträge: 6.332

17.07.2011 12:27
#3 RE: NAKita...wer hat`s erfunden? Zitat · antworten

Mir haben die Fotos von dem Kindergarten sehr gut gefallen. Die Räume sind freundlich gestaltet und die Kinder dürften sich dort wohlfühlen. Da es an Kindergartenplätzen fehlt und ich aus meinem Umfeld weiß, wie händeringend manche Mütter einen Platz für ihre Kids suchen, finde ich die Sache erstmal gut. Immer gleich alles in Bausch und Bogen zu verdammen widerstrebt mir.
Interessieren würde mich, ob die Gruppen den gemeinsamen Tag mit einem "NAK-typischem" Gebet beginnen. Die Betonung liegt auf "NAK-typisch", da m. W. selbst in städt. Kindergärten gebetet wird. Erst wenn ich mehr darüber weiß, kann ich mir ein Urteil erlauben.

-------------------------------------------------
Bin BVB-Fan und das ist gut so!

Isa Offline




Beiträge: 5.158

17.07.2011 12:42
#4 RE: NAKita...wer hat`s erfunden? Zitat · antworten

Zitat von Engelchen
Mir haben die Fotos von dem Kindergarten sehr gut gefallen. Die Räume sind freundlich gestaltet und die Kinder dürften sich dort wohlfühlen. Da es an Kindergartenplätzen fehlt und ich aus meinem Umfeld weiß, wie händeringend manche Mütter einen Platz für ihre Kids suchen, finde ich die Sache erstmal gut. Immer gleich alles in Bausch und Bogen zu verdammen widerstrebt mir.
Interessieren würde mich, ob die Gruppen den gemeinsamen Tag mit einem "NAK-typischem" Gebet beginnen. Die Betonung liegt auf "NAK-typisch", da m. W. selbst in städt. Kindergärten gebetet wird. Erst wenn ich mehr darüber weiß, kann ich mir ein Urteil erlauben.


Teilweise stimme ich dir da zu, denn wenn man immer alles sofort ablehnt, ohne es genauer betrachtet und geprüft zu haben, kann man natürlich auch sehr viel Gutes vernichten.
Das in städt. Kindergärten gebetet wird ist wahrscheinlich nur in den alten Bundesländern so, denn bei uns hier ist dies nicht der Fall. So wie ich letztens las, ist ja der Osten mit den Kitas wesentlich weiter und besser dran als der Westen. Das Verhältnis liegt wohl bei 70% : 30%, wobei hier bei uns die Kitas ja alle erst vernichtet wurden nach der Vereinigung und später wieder aufgebaut werden mussten. Ich fand das sehr "intelligent".

_________________________________________________
„Omnia vincit amor, et nos cedamus amori.“ - Vergil

Uncle Zic Offline




Beiträge: 584

17.07.2011 13:06
#5 RE: NAKita...wer hat`s erfunden? Zitat · antworten

Zitat
mit einem "NAK-typischem" Gebet


meinst du so eines?:

Lieber Vater, wir danken dir, dass du uns wieder alle gesund hier zusammengebracht hast und dich heute auch wieder der Kleinsten annimmst. Halte deine schützende Hand über sie und lass auch sie erkennen, wem sie ihr Beisammensein in vertrautem Kreise verdanken: wir denken da an unseren lieben Bezirksapostel, unseren lieben Bischoff, aber an dieser Stelle auch an all die getreuen Priester, die unermüdlich deinem Werke dienen und es täglich der Vollendung näherbringen. Mögen unsere Kleinen unter deiner Güte sorgenlos spielen und lernen, auf dass sie gekräftigt in Geist und Körper zu wahren Gottesstreitern heranwachsen und erkennen können, was Not tut in dieser argen Zeit. Lass sie beim Herumtollen wahrnehmen, wozu du ihnen als unser liebender Vater, unter der Obhut der hier mit uns versammelten Erzieher und Erzieherinnen, das Herumspringen zuteil werden lässt, wozu du sie täglich stärker im Denken machst: damit sie einmal freudig zum Hause des Herrn springen und ihr Denken ganz dem Willen und der Gnade unseres Seelenbräutigams unterordnen können, den wir in den Worten unseres geliebten Stammapostels und der mit ihm verbundenen Apostel hören können. Nun lass sie sich noch an ihren Legosteinen erfreuen und segne ihre Cornflakes. Amen.

Engelchen Offline




Beiträge: 6.332

17.07.2011 13:40
#6 RE: NAKita...wer hat`s erfunden? Zitat · antworten

Respekt, das hast Du ja richtig gut drauf!
Okay, einige "ganz alte" Worthülsen werden die sich wohl verkneifen. Aber im Großen und Ganzen wirklich gut. Möchtest Du Dich nicht bewerben?

-------------------------------------------------
Bin BVB-Fan und das ist gut so!

Uncle Zic Offline




Beiträge: 584

17.07.2011 14:07
#7 RE: NAKita...wer hat`s erfunden? Zitat · antworten

Vielleicht, wenn sie mal ne Stelle als "NAK-Narr" ausschreiben, also für jemand, der ihnen ihre Dumm- und Albernheiten wie ein Hofnarr ungeschminkt vor Augen und Ohren halten darf. Aber sie würden mich auch aus den Opfergeldern bezahlen und diese Rolle dient auch nur dazu, die schlimmsten Auswüchse bewusst zu machen. Und außerdem können sie ja Selbiges viel besser in den einschlägigen Foren nachlesen, wovon sie, nebenbei bemerkt, schon recht gut profitieren , eigentlich dafür sogar zahlen müssten (ohne diese Internetforen stünde die NAK wahrscheinlich immer noch auf einem Erkenntnisstand von anno dunnemals und wäre noch unbedeutender, als sie ohnehin ist). Also nee, lieber nicht.

Carolus Offline



Beiträge: 1.070

17.07.2011 15:04
#8 RE: NAKita...wer hat`s erfunden? Zitat · antworten

ich hab' den Beitrag von Engelchen 12:27 gelesen.
Manchmal tut es gut, dass nicht alle Aussteiger in der NAK den Verstand verloren ... und nicht wieder erhalten haben.
Kritik ist richtig ... Polemik dumm. Gut gemacht, Engelchen.

lorenzolo Offline




Beiträge: 4.183

17.07.2011 15:11
#9 RE: NAKita...wer hat`s erfunden? Zitat · antworten

Carolus, Engelchen hat geschrieben:

Zitat
...wie händeringend manche Mütter einen Platz für ihre Kids suchen, finde ich die Sache erstmal gut.


Naja. Aber was bedeutet dieses "erstmal"? Vermutlich, dass da eine zweite Überlegung dringend dahinter gehört!
Diese öffentlichkeitswirksamen Maßnahmen der NAK haben ja schließlich einen gewissen Zweck. Im Grunde ist es wie bei dem Fisch und dem Angler: "Ich finde diesen Regenwurm erstmal gut!" - sagte der Fisch. Und wenn er kein blöder Fisch ist, sieht er nochmal genau hin und erkennt den Angelhaken und dessen Funktion.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
"Wer Dich dazu bringen kann, Absurditäten zu glauben, kann Dich auch dazu bringen, Gräueltaten zu begehen." (Voltaire)

Engelchen Offline




Beiträge: 6.332

17.07.2011 15:21
#10 RE: NAKita...wer hat`s erfunden? Zitat · antworten

Zitat
...finde ich die Sache erstmal gut.


Ich finde die "Sache" solange gut, bis ich etwas für mich Negatives finde.

Und weil mich das interessiert, informiere ich mich auch an den verschiedensten Stellen darüber.
Ich sage eben nicht so von oben herab: "Das brauche ich nicht!"
Um mir eine persönliche Meinung bilden zu können, benötige ich möglichst vielfältige Infos.
Je mehr Abstand ich von der NAK habe, umso weniger gefällt mir ein Einschlagen darauf, nur um mitzureden.
Mit dieser Entwicklung habe ich noch nicht abgeschlossen, doch ich arbeite daran.
Fällt mir etwas auf, was für mein Gefühl zu beanstanden ist, dann sage ich das.

-------------------------------------------------
Bin BVB-Fan und das ist gut so!

Carolus Offline



Beiträge: 1.070

17.07.2011 15:29
#11 RE: NAKita...wer hat`s erfunden? Zitat · antworten

Natürlich, Lorenzolo, wird die NAK-Katze prinzipiell das 'Mausen' nicht lassen.

Aber - in diesem Falle - Kita-Plätze zu schaffen, sollte nicht nur mit "Mäuse fangen" wollen abgetan werden. Es mag Image-Pflege sein, aber die erscheint mir in diesem Falle nicht verwerflich.

Vox Humana Offline




Beiträge: 374

17.07.2011 15:52
#12 RE: NAKita...wer hat`s erfunden? Zitat · antworten

Zitat von Carolus
ich hab' den Beitrag von Engelchen 12:27 gelesen.
Manchmal tut es gut, dass nicht alle Aussteiger in der NAK den Verstand verloren ... und nicht wieder erhalten haben.
Kritik ist richtig ... Polemik dumm. Gut gemacht, Engelchen.


Hey hey,wer wird denn gleich...Was ist bitte an dem Beitrag polemisch bzw, dumm??Und die Bemerkung meinen Verstand verloren zu haben bitte ich höflichst zurück zunehmen!VH

________________________________

Von Menschenfischern kurz nach der Geburt erwischt,von ihnen verzogen,belogen,betrogen,und nach 52jähriger Gefangenschaft wegen guter Führung vorzeitig entlassen.....

Der Gärtner Offline




Beiträge: 2.969

17.07.2011 16:07
#13 RE: NAKita...wer hat`s erfunden? Zitat · antworten

Es ist Image-Pflege und gleichzeitig das Anlegen von Geldern in einer Zeit wo niemand weiß(nicht mal der NAK-Gott) wann die nächste Inflation kommt.Und Fördermittel wird man sicher auch nicht ausschlagen.Also alles in allem ein Mittel um Finanzen anzulegen und nebenbei auch noch mal in der Zeitung zu stehen.

___________________________
"Ist es nicht sonderbar, daß die Menschen so gerne für die Religion fechten und so ungerne nach ihren Vorschriften leben?"

Georg Christoph Lichtenberg (1742-99), dt. Aphoristiker u. Physiker

Carolus Offline



Beiträge: 1.070

17.07.2011 16:40
#14 RE: NAKita...wer hat`s erfunden? Zitat · antworten

Liebe(r) VH,

gerne würde ich etwas zurücknehmen, das ich gegen Dich ausgesprochen habe. Nur, sorry, ich kann sowas nicht erkennen.

Gärtner,
ich stimme Dir zu. Nur .. DIESE Finanz-Anlagen oder Ausgaben finde im im Gegensatz zu vielen anderen nicht verwerflich.

Eisblume Offline




Beiträge: 3.396

17.07.2011 18:51
#15 RE: NAKita...wer hat`s erfunden? Zitat · antworten

*Off-Topic Anfang
Nun ja...
ich habs drauf gehabt mit dem pauschalisieren, verallgemeinern... so konnte ich mir und anderen wenigstens vormachen, ich hab doch niemanden persönlich angegriffen, und hatte sogar juristisch betrachtet auch noch recht damit.... seufz. Was für ein Sch...
Selbstverständlich war es von mir persönlich gemeint!
Ich bin dabei, das bei mir persönlich abzustellen bzw. auf ein Situationsbedingtes Minimum zu beschränken.
*Offtopic Ende

Ich stehe für das, was ich hier zu allgemeinen Themen und was ich persönlich zu einem einzelnen hier sage moralisch gerade!
Herumeiern ist sowas von out.

Zum Thema:
Wenn ich es so sehen will, dann ist in bald keiner öffentlichen Handlung der NAK etwas verwerfliches zu sehen, mag ja zum Teil stimmen. Ich sage aber, ich bemühe mich auch, nicht nur über den Tellerrand, sondern auch unter den Teller zu sehen.
Ich kann das berechtigte Mißtrauen gegenüber jeglicher vordergründig "sozial" wirkenden Handlung der NAK verstehen. Ich mißtraue ihnen sogar zutiefst, denn ohne ein bestimmtes Ziel zu verfolgen macht die NAK gar nichts.
Da muß schon ein Gewinn dabei für sie rausspringen, wie es bei jedem Unternehmen das oberste Bestreben ist, diese Differenz zwischen Aufwand und Ertrag zu erwirtschaften.
Dort werden Präsente verteilt und selbstverständlich abgesetzt... um (das Wohlwollen der) Kunden geworben.... etc... usw.
Ich sehe kein anderes Ziel.
Imagepflege sehe ich mit der Errichtung einer Kita nicht. So großes Ansehen genießt die NAK in der Öffentlichkeit ja gar nicht.

__________________________________________________
Jeder Tag ist ein kleines Leben,
jedes Erwachen eine kleine Geburt,
jeder frische Morgen eine kleine Jugend,
und jedes zu Bett gehen und Einschlafen ein kleiner Tod.
~ Arthur Schoppenhauer

Eisblume Offline




Beiträge: 3.396

17.07.2011 19:24
#16 RE: NAKita...wer hat`s erfunden? Zitat · antworten

Ach ja, hübsche Bilder haben für mich keine Aussagekraft und sagen mir nicht viel.
Wenn ich an den Kindergärten in meiner Nähe vorbeigehe und die Kinder draußen auf dem Spielplatz oder durch die riesigen Fensterscheiben fröhlich lachen und spielen sehe sage ich, es ist (mir) egal, welcher "Träger" dahintersteht.
Oder ob die Betreuer/Innen der Kinder vom Träger dazu angehalten werden, Tischgebete zu halten.
Meine Kinder waren in einem "evangelischen" Kindergarten und ich hab es selbst erlebt, vor einer Mahlzeit wurde ein Tischgebet gehalten und niemand hatte daran etwas auszusetzen, ich auch nicht. Das wurde als etwas alltäglich normales empfunden.
Vox Humana, magst den Grund nennen, warum du deinen Eingangsbeitrag gelöscht sehen willst?

__________________________________________________
Jeder Tag ist ein kleines Leben,
jedes Erwachen eine kleine Geburt,
jeder frische Morgen eine kleine Jugend,
und jedes zu Bett gehen und Einschlafen ein kleiner Tod.
~ Arthur Schoppenhauer

Engelchen Offline




Beiträge: 6.332

17.07.2011 19:43
#17 RE: NAKita...wer hat`s erfunden? Zitat · antworten

Danke für Deine ausführlichen Beiträge, Eisblume.
Es ist herzerfrischend, wie sehr Du Dich bemühst auf bestimmte Beiträge unbedingt konträr zu antworten.
Erinnerst Du Dich, dass selbst Dich schon Bilder beeindruckt haben?

Bei den Gebeten im KiGa ging es, wenn Du richtig lesen möchtest, nicht um Gebete allgemein. Led. "NAK-tpische" Gebete wären (nach meinem Geschmack) unpassend. Das wirst Du natürlich ganz anders sehen.

-------------------------------------------------
Bin BVB-Fan und das ist gut so!

Carolus Offline



Beiträge: 1.070

17.07.2011 20:03
#18 RE: NAKita...wer hat`s erfunden? Zitat · antworten

Lass' das, Eisblume-Schnatter-Ente.
Ich rüge Deine Worte nicht ... also lass' das auch bei mir. Es sei denn, ich rede Dich an.

Eisblume Offline




Beiträge: 3.396

17.07.2011 22:24
#19 RE: NAKita...wer hat`s erfunden? Zitat · antworten

Absolutes Off-topic, aber für mich an dieser Stelle unvermeidbar. (Sorry an die Admins und die geduldigen Leser.)

Tut mir aber in keinster Weise leid, daß ich meine Meinung so völlig unsensibel und respektlos in einem öffentlichen Forum kund"geschnattert" habe.

Ich schreibe wann ich will, worüber ich will und auch so viel ich will. Wenns ums schnattern geht, auch da steh ich ganz bestimmt nicht an erster Stelle.
Wenn mir danach ist, red ich dich aber gern persönlich an Carolus.

Also ehrlich, seit wann fragt denn hier jemand vorher den anderen um Erlaubnis, auf Beiträge einzugehen? Ist das eine neue Forumsregel?

Ich hab dich noch nie jemanden um Erlaubnis bitten sehen, Carolus. Und du bist mit deinen Äußerungen oft nun nicht gerade zimperlich, egal.
Fragst du vorher, ob es dem anderen gerade passt? Darüber täuscht auch deine oft zu gut formulierte Wortwahl nicht:
wen du treffen willst, den triffst du.
Wenn Du was an meinen Worten rügen möchtest, nur zu.
Wir sind hier nicht in irgendeinem Büro, in dem du das Sagen hast, schon gemerkt? Hier darf jeder zu allem seine freie Meinung äußern, ohne Einschränkungen. Einzige Bedingung: Einhaltung der Forumsregeln.
Nein Carolus, ich werde dich ganz sicher nicht vorher um eine Erlaubnis bitten, wo es keines Einverständnisses bedarf. Capisco?!
lg, Eisblume

__________________________________________________
Jeder Tag ist ein kleines Leben,
jedes Erwachen eine kleine Geburt,
jeder frische Morgen eine kleine Jugend,
und jedes zu Bett gehen und Einschlafen ein kleiner Tod.
~ Arthur Schoppenhauer

Eisblume Offline




Beiträge: 3.396

17.07.2011 22:49
#20 RE: NAKita...wer hat`s erfunden? Zitat · antworten

Zitat von Engelchen


Bei den Gebeten im KiGa ging es, wenn Du richtig lesen möchtest, nicht um Gebete allgemein. Led. "NAK-tpische" Gebete wären (nach meinem Geschmack) unpassend. Das wirst Du natürlich ganz anders sehen.



Nun, wir sind nicht dabei und wissen nicht, ob und was da -wenn- NAK-typisch gebetet wird. Also sind auch alle Mutmaßungen darüber reine Spekulation. Ich möchte dennoch meine Hoffnung ausdrücken, das solche Gebete den Kindern erspart bleiben.

Ja Engelchen, ich hab genauer hingesehen und ich sehe es nicht anders.

__________________________________________________
Jeder Tag ist ein kleines Leben,
jedes Erwachen eine kleine Geburt,
jeder frische Morgen eine kleine Jugend,
und jedes zu Bett gehen und Einschlafen ein kleiner Tod.
~ Arthur Schoppenhauer

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kinderarbeit in Deutschland. Motto; Kinder helfen Kinder
Erstellt im Forum Die Mission der Neuapostolischen Kirche! von Weltmensch
8 25.03.2015 07:19
von jürgen • Zugriffe: 603
Sorry... Wo bleibt in Deutschland der Kinderschutz ?
Erstellt im Forum Auch das ist Neuapostolische Kirche! von Weltmensch
4 25.02.2013 15:32
von lorenzolo • Zugriffe: 424
Ein erstes Exemplar des Katechismus für den Stammapostel
Erstellt im Forum Die Struktur der Neuapostolischen Kirche von Eisblume
62 16.11.2012 14:11
von lorenzolo • Zugriffe: 1601
Ethik-Steuer für Nicht-Kirchenmitglieder in Deutschland?
Erstellt im Forum Offtopic - Was thematisch nirgendwo einzuordnen ist! von Admin
8 30.03.2011 15:28
von Admin • Zugriffe: 262
Atheisten planen Bustour durch Deutschland!
Erstellt im Forum Offtopic - Was thematisch nirgendwo einzuordnen ist! von Admin
7 30.03.2011 15:03
von Admin • Zugriffe: 278
Erste Neuapostolische Kirche in Nepal!
Erstellt im Forum Die Mission der Neuapostolischen Kirche! von Admin
4 21.03.2011 19:54
von Admin • Zugriffe: 551
Leber: Wir werden in Deutschland/Europa nicht mehr wachsen!
Erstellt im Forum Die Mission der Neuapostolischen Kirche! von Admin
33 23.08.2012 10:35
von Tom • Zugriffe: 1960
Solidarpakt für neue Kirchen im Osten Deutschlands!
Erstellt im Forum Die NAK und das liebe Geld! von Admin
11 11.02.2014 23:52
von gug • Zugriffe: 1310
Artikel über die NAK bei ebay Deutschland ersteigern!
Erstellt im Forum Artikel über die NAK bei ebay ersteigern! von Admin
0 05.04.2007 16:27
von Admin • Zugriffe: 1297
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor