Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 809 mal aufgerufen
 In der Neuapostolischen Kirche ist alles möglich, auch das Gegenteil!
Engelchen Offline




Beiträge: 6.332

30.08.2011 10:21
Basisorganisation - Die Basis macht mobil ! Zitat · antworten

Im GF24 bildet sich zurzeit eine Organisation unter dem Namen "Basis und Freunde der NAK".
Quelle: http://forum.glaubensforum24.de/viewtopic.php?f=19&t=1529

Die Idee ist m. E. gut! Selbst wenn's nur dazu dienen sollte, dass die Öffentlichkeit besserinformiert wird.
Dann wird die KL herausgefordert, Stellung zu nehmen und kann sich nicht mehr hinter dicken Mauern verstecken.

-------------------------------------------------
Bin BVB-Fan und das ist gut so!

Isa Offline




Beiträge: 5.158

30.08.2011 10:25
#2 RE: Basisorganisation Zitat · antworten

Ich verstehe nur nicht, was der evang. Gläubige dort will und was genau ihn zu dieser Mitgründung veranlasste.

_________________________________________________
„Omnia vincit amor, et nos cedamus amori.“ - Vergil

lorenzolo Offline




Beiträge: 4.183

30.08.2011 10:29
#3 RE: Basisorganisation Zitat · antworten

Hier haben sich 2 ehemalige NAK-Priester in Süddeutschland zusammengetan und eine Website gestartet:

==> www.bf-nak.com

Zitat
Primäres Ziel ist es zunächst einen eingetragenen Verein zu gründen. Dieser soll dann als Vertretung der NAK-Basis gegenüber der Kirchenleitung auftreten, dringend notwendige Reformen anstossen und diese aus Sicht der Basis gestalten.

Grundforderungen von BF-NAK.com sind:

- Aufbau einer demokratischen Kirchen-, Gemeinde- und Verwaltungsstruktur in der NAK

- Gleichstellung der Frau in allen Funktionen innerhalb der NAK

- Trennung von Administration und geistlichem Amt

- Integration der NAK in die allgemeine Christenheit (z.B. Mitgliedschaft ÖRK oder ACK)

- Forderung nach einer theologischen und seelsorgerischen Ausbildung für geistliche Ämter

- Aufbau von Diakonie und Entwicklungshilfe in der NAK



Immerhin! (Mal sehen, wie das weitergeht...)

X = geändert und eingesetzt vom Admin

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
"Wer Dich dazu bringen kann, Absurditäten zu glauben, kann Dich auch dazu bringen, Gräueltaten zu begehen." (Voltaire)

Engelchen Offline




Beiträge: 6.332

30.08.2011 10:31
#4 RE: Basisorganisation Zitat · antworten

Nun, der evang. Gläubige war doch bis vor gar nicht langer Zeit selbst NAK-AT. Und er wollte m. W. schon zu der Zeit etwas bewirken. Als das nicht klappte, blieb ihm keine Wahl, als zu gehen. Vielleicht sorgt er sich nach wie vor (wie wir fast alle), um die in der NAK verbliebenen Freunde nd Angehörigen? Der Mitbegründer ist noch aktives Mitglied der NAK.
Ich hoffe, dass diese Organisation etwas bewirken kann.

-------------------------------------------------
Bin BVB-Fan und das ist gut so!

lorenzolo Offline




Beiträge: 4.183

30.08.2011 10:31
#5 RE: Basisorganisation Zitat · antworten

Zitat von Isa
Ich verstehe nur nicht, was der evang. Gläubige dort will und was genau ihn zu dieser Mitgründung veranlasste.


Hier die Antwort, gegeben daselbst von e. gewissen "Esau":

Zitat
Nun stelle ich mal eine Gegenfrage! Warum eigentlich nicht, der Verein oder die Organisation nennt sich doch Basis und Freunde. Warum sollte ein evanglischer Christ nicht Freund sein? Für mich eine ganz neue Möglichkeit, im Entwicklungsprozess der Kirche mitzuwirken. Ich wünsche den Initiatoren viel Erfolg.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
"Wer Dich dazu bringen kann, Absurditäten zu glauben, kann Dich auch dazu bringen, Gräueltaten zu begehen." (Voltaire)

Engelchen Offline




Beiträge: 6.332

30.08.2011 10:35
#6 RE: Basisorganisation Zitat · antworten

Isa,
können wir diese beiden Threads bitte zusammenfügen? Gerne unter Lorenz' Thema, es gefällt mir eh besser.

-------------------------------------------------
Bin BVB-Fan und das ist gut so!

lorenzolo Offline




Beiträge: 4.183

30.08.2011 10:42
#7 RE: Basisorganisation Zitat · antworten

Gute Idee. Ich finde es übrigens ziemlich klug, dass es da ein Zusammenarbeiten zw. Evangelen und Neuapostolen gibt. Das ergibt ganz neue Möglichkeiten, den Leuten aus ihrem Sektenmief herauszuhelfen!

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
"Wer Dich dazu bringen kann, Absurditäten zu glauben, kann Dich auch dazu bringen, Gräueltaten zu begehen." (Voltaire)

Engelchen Offline




Beiträge: 6.332

30.08.2011 10:47
#8 RE: Basisorganisation Zitat · antworten

Und der KL (hoffentlich) mal Feuer unter den ..... zu machen.

-------------------------------------------------
Bin BVB-Fan und das ist gut so!

Isa Offline




Beiträge: 5.158

30.08.2011 11:44
#9 RE: Basisorganisation Zitat · antworten

Ich habe den Thread von lorenz gelöscht, da hier schon einige Antworten standen, die ich nicht in den anderen Thread transportieren kann.

_________________________________________________
„Omnia vincit amor, et nos cedamus amori.“ - Vergil

Lily Offline




Beiträge: 1.387

30.08.2011 11:56
#10 RE: Basisorganisation Zitat · antworten

Ich werde die Weiterentwicklung auch verfolgen. Bin gerne neugierig! ;-)

Der Gärtner Offline




Beiträge: 2.969

30.08.2011 18:32
#11 RE: Basisorganisation Zitat · antworten

Zitat
Grundforderungen von BF-NAK.com sind:

- Aufbau einer demokratischen Kirchen-, Gemeinde- und Verwaltungsstruktur in der NAK

- Gleichstellung der Frau in allen Funktionen innerhalb der NAK

- Trennung von Administration und geistlichem Amt

- Integration der NAK in die allgemeine Christenheit (z.B. Mitgliedschaft ÖRK oder ACK)

- Forderung nach einer theologischen und seelsorgerischen Ausbildung für geistliche Ämter

- Aufbau von Diakonie und Entwicklungshilfe in der NAK

Da werden die aber lange zu tun haben um auch nur einen Punkt umzusetzen.Die Herren der Sekte werden sich mit allen Mitteln gegen eine Einflußnahme der Basis oder Teile davon wehren.Ich glaube eher wird sich diese Sekte durch Mitgliederschwund selbst auflösen.Oder es wird Abspaltungen geben.

___________________________
"Ist es nicht sonderbar, daß die Menschen so gerne für die Religion fechten und so ungerne nach ihren Vorschriften leben?"

Georg Christoph Lichtenberg (1742-99), dt. Aphoristiker u. Physiker

Engelchen Offline




Beiträge: 6.332

30.08.2011 18:49
#12 RE: Basisorganisation Zitat · antworten

Hallo Gärtner,
auch unter der Decke vorgekrochen?

Egal, was daraus wird, allein dass sich mal Menschen zusammen finden, die etwas bewegen wollen, finde ich gut.
Außerdem bin ich überzeugt, dass da so einige "hohe Herren" erstmal aufgescheucht werden.

-------------------------------------------------
Bin BVB-Fan und das ist gut so!

Der Gärtner Offline




Beiträge: 2.969

30.08.2011 18:54
#13 RE: Basisorganisation Zitat · antworten

Das wird wie bei der RKK sein.Viel Protest(wenn man sich traut) und Durchzug bei der Führung.

___________________________
"Ist es nicht sonderbar, daß die Menschen so gerne für die Religion fechten und so ungerne nach ihren Vorschriften leben?"

Georg Christoph Lichtenberg (1742-99), dt. Aphoristiker u. Physiker

Weltmensch Offline



Beiträge: 1.563

01.09.2013 08:53
#14 RE: Basisorganisation Zitat · antworten

Zitat
=> www.bf-nak.com


Wo sind Sie geblieben ? Gibt es da Informationen ?

Nebenbei bemerkt ... Das wäre nicht der erste Versuch der gescheitert ist.
http://www.apostolischekritiek.nl/phpBB3...ad/Presse_5.pdf

Eisblume Offline




Beiträge: 3.396

01.09.2013 15:42
#15 RE: Basisorganisation Zitat · antworten

Uli,
was soll ich nun groß gazu sagen.

Ich habe aus Thomas' Kommentaren 'herausgelesen',
daß seiner Ansicht nach die Aussteiger der NAK, vor allem die sehr kritischen, seine vor längerer Zeit schon 'ins Leben gerufene' Initiative behindern, untergraben, alles mit Polemik überschütten usw., sie also scheinbar mit eine Art Schuld am Scheitern tragen.

Und woher es nur kommen mag, dass sich ihm trotz anfänglichem Interesse vieler Menschen in allen einschlägigen umliegenden Plattformen
niemand (mehr) anschließen will,
keine fertigen Konzepte angeboten werden können und auch nicht angeboten werden wollen, das muss schon Gründe haben...?

Der gute Vorsatz, den großen Kirchenbossen Glut unterm Hintern zu machen in allen Ehren, so wie es im Grundsatz angegangen wurde, gibt dat nix... und kann auch nix draus werden!

Aber der NAK-Starrsinn und dieser typisch nakische Trotz ist schon legendär, das macht aber auch gar nichts besser. Zwingen oder Drängen lässt sich ein der NAK abgekehrter Mensch nicht mehr, das ist vorbei.

Ich 'zerrede' jetzt noch einmal:

Selbstverständlich müsste, um glaubwürdig zu sein oder zu werden,
die NAK in all ihren Grundsätzen, Statuten und ihrer Lehre 'etwas' ändern.
Und natürlich wird immer mal so zwischendurch um die Voklsseele zu besänftigen irgendwo mal sowas wie Gebote und Verbote einfach aufgehoben
und die Strenge von innen her aufgeweicht, was die NAK zu einem Christenlehre-Mitläufer und nichts "Besonderm" mehr macht.

Sie ist sowas von beliebig geworden, sich 'streckend nach' allen Seiten, was sie sehr selbstgefällig in ein gutes Licht in der Öffentlichen Wahrnehmung der anderen Christen um sie herum setzen soll. Gibt ja leider auch genug Menschen, die sich von Äußerlichkeiten der NAK und vor allem wegen ihrer Unkenntnisse der NAK-Interna und ihres Wesens blenden lassen und oberflächlich betrachtet annehmen könnten, die NAK käme gegenwärtig aus der Sektenecke heraus.
Die NAK kriegt aber auch nicht mit, wie uninteressant sie für die breite Masse der Menschen doch ist.

Und bei all ihren seltsamen Spagatsprüngen verliert sich die NAK in diesen Bemühungen zunehmend und vollkommen... wird buchstäblich zu einem Nichts.

Eisblume.

__________________________________________________
Jeder Tag ist ein kleines Leben,
jedes Erwachen eine kleine Geburt,
jeder frische Morgen eine kleine Jugend,
und jedes zu Bett gehen und Einschlafen ein kleiner Tod.
~ Arthur Schoppenhauer

Thomas Offline



Beiträge: 168

01.09.2013 16:41
#16 RE: Basisorganisation Zitat · antworten

Da komme ich nun mal wieder ins Forum und finde den Beitrag, der daraus schließt, dass ich die Schuld den Aussteigern unterjubeln möchte. Das ist absoluter Schwachsinn, denn ich habe lediglich immer geschrieben, warum aussteigen? Lieber bleiben und helfen, Veränderungen vorzunehmen. Fertige Konzepte wurden angeboten, diese brauchen aber Unterstützer und die sind nicht zu haben, weil die, die geblieben sind, einfach nur Angst und keine Courage haben. In naktuell habe ich nochmals den Versuch unternommen, aber da gibt es welche, die unbedingt erst mal die Glaubenstheorie ändern wollen, weil sie meinen, in der NAK wird nicht bibelkomform gedient. Das mag ja alles stimmen, wenn man genauer hinhört. Jedoch ist es absolut zweitrangig. Kommt man schon bei Strukturveränderungen nicht weiter, wie will man da die Predigtinhalte so verändern, dass sie bibelkonform sind. Ein Teil der Strukturveränderungen sieht ja vor, dass die Prediger der Kirche geschult werden müssen. Aber das scheint geflissentlich überlesen worden sein. Einfach nur schade, was da zerredet wird.

Zitat
Der gute Vorsatz, den großen Kirchenbossen Glut unterm Hintern zu machen in allen Ehren, so wie es im Grundsatz angegangen wurde, gibt dat nix... und kann auch nix draus werden!


Es wäre ja mal schön zu lesen, wie es denn was werden würde!

Thomas (ts@bf-nak.com)

lorenzolo Offline




Beiträge: 4.183

01.09.2013 16:55
#17 RE: Basisorganisation Zitat · antworten

Zitat von Thomas
warum aussteigen?


Der (einzig?) solide Grund dafür ist die Erkenntnis, dass der ganze Apostelkram ein Schmäh ist! Und dann sind natürlich alle Detailfragen (Demokratisierung, Transparenz, Frauengleichstellung, usw...) zweitrangig bzw. belanglos. Einen Lügenverein versucht man nicht zu "sanieren".

Zitat
Es wäre ja mal schön zu lesen, wie es denn was werden würde!


Gar nicht! Es wird nie "was werden"! Da müssten die Apostel öffentlich bekennen, dass sie Hochstapler sind. Und das ist doch extrem unwahrscheinlich, gell?

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
"Wer Dich dazu bringen kann, Absurditäten zu glauben, kann Dich auch dazu bringen, Gräueltaten zu begehen." (Voltaire)

jürgen Offline



Beiträge: 1.140

01.09.2013 17:52
#18 RE: Basisorganisation Zitat · antworten

Hallo Thomas,

was ist eigentlich dran an der NAK, dass man in ihr bleiben und sie reformieren sollte? Ist die NAK denn wirklich so wertvoll, dass sich diese Mühe lohnt? - Klar ich bin auch fast 50 Jahre in der NAK gewesen und war sogar ein kleiner Funktionär in ihr. Klar dachte ich auch ich könnte etwas an der NAK verändern. Und irgendwann habe ich festgestellt, es hat gar keinen Sinn etwas verändern zu wollen. Einen von Anfang an von innen heraus morschen und verfaulten Baum, wird man nie zu retten versuchen. Nichts anderes ist die NAK, wenn man sich ihre Gründungsgeschichte ansieht, Krebs ging es nur darum seine eigenen Vorstellungen durchzusetzen und Macht auszuüben, das was er tat, würde man heute als Putsch bezeichnen. Die Vorgängerorganisationen der NAK habe es doch nicht anders gehalten. Also war Krebs in guter Gesellschaft. Und Niehaus oder Bischoff was waren die? Demagogen die nach dem Ableben ihres Vorgängers ihr eigenes Süppchen kochten. Und immer ging es um Macht. Ich habe mich bei den Spitzenfunktionären immer gefragt, sind die nur Spinner, Trottel, Fantasten, sind sie gefährliche Psycho- oder gar Soziopathen oder sind sie schlicht Kriminelle? Meine Antwort heute lautet, sie sind gefährliche Wirrköpfe unter anderen mehr oder weniger gefährlichen Wirrköpfen.

Sollte es dir oder irgendeiner Organisation gelingen die NAK tatsächlich zu reformieren, würde nur noch der Name NAK übrigbleiben. Doch irgendwie habe ich den Verdacht ihr kommt zu spät. Denn die Spitzenfunktionäre der NAK haben euch diese Arbeit schon abgenommen und JLS steht auf verlorenem Posten, genauso wie seine Gebietsfürsten. Jeder in der NAK glaubt sich doch heute zusammen was er will. Und jeder behauptet auch noch, dass sei die Lehre der NAK. Wie lange die NAK noch macht, weiss ich nicht. Doch eigentlich gibt es die NAK aus der ich ausgetreten bin ja gar nicht mehr. Warum also bleiben und verändern?

Jürgen

________________________________
Mit der Bibel lässt sich alles beweisen,
auch das Gegenteil. (Albert Einstein)

Vezelay Offline



Beiträge: 456

01.09.2013 22:22
#19 RE: Basisorganisation Zitat · antworten

...als ich vor über 10 Jahren aus der NAK ausgestiegen bin, da war der "Brautzug" noch in Bewegung, d.h. die Naherwartung Jesu wurde noch gepredigt, was der Apostel sagt, das galt. Vielleicht liegt meine Einschätzung und Erinnerung auch daran, dass ich in einer alten, im Kernland Württembergs liegenden Kleinstadt lebe und die Menschen dort schon immer "g'schafft" haben und von ihren Landesfürsten geknechtet und ausgepresst wurden - nur wenige wie Schiller oder Schubart mochten da aufbegehren. In Tübingen, der Stadt des Freigeistes mag das vielleicht anderst gewesen sein...Regionale Unterschiede gab's eben auch in der NAK: der eine Apostel hatte kein Problem mit dem Thema xyz, der andere verteufelte den Gedanken....

Zurück zum Brautzug. In wenigen Jahren nach dem Ausstieg hörte ich immer wieder: "ach, es hat sich sooo viel getan, heute ist alles anderst". Hmm, sollte sich in so kurzer Zeit sooo viel am Werk des Herrn geänder haben, aufgebaut auf dem Gnaden- und Apostelamt, die göttliche Wahrheit verkündend ausgehend von

"Ich bin der Herr, Dein Gott - und ich wandle mich nicht!"

Nun ja, wie sich das gewandelt hat, erfahren wir z.B. in Gesprächen, hier im Forum oder siehe die Kommentare beim Artikel des WDR. Da macht sich Schwester xyz eigenmächtig selbst Gedanken, was sie den Kindern denn im Glauben beibringen möchte, da weicht man von dem offiziellen Rahmen weit ab und behauptet dann aus Inbrunst des Herzens, die NAK habe sich gewandelt. Wie sieht die Wandlung von oben aus?? Naja, wenn man Brinkmann auf dem Jugendtag NRW erlebt hat, der hat relativ lustlos "den Gottesdienst" runtergespult....was mir generell von oben fehlt sind Impulse, ist Profil - da hilft auch kein Kirchnetag in München, denn hier erkenne ich eher, dass die NAK oder auch ihre Gläubigen in der Ökumene mitschwimmen wollen und die NAK sich zu einer Organisation der Beliebigkeit formt - den NAK-Oberen mag's recht sein, hauptsache man gibt gerne und reichlich im Hause des Herrn....und dann predigt man mal etwas freier oder strenger. Mir scheint, der Brautzug habe Halt gemacht - und zwar nicht in der Wüste des Lebens, sondern im prallen Sog einer Großstadt: viele Angebote locken, die Braut wirkt zerstreut und tendiert in die unterschiedlichsten Richtungen und mancher Apostel findet es sogar gut, wenn die Jugend nach einer durchzechten Nacht dann morgens im Gottesdienst sitzt, im Kirchenschlaf....

Warum Engagement in die NAK stecken, wo doch die Mitglieder die Gestaltung der Freizeitaktivitäten, Vor- und nachgottesdienstlichen Angebote wie z.B. Brunch, vielleicht auch gottesdienstwirkende Aktivitäten bereits selbst in die Hand genommen haben?? Warum Engagement für eine Kirche, die in die Beliebigkeit abdriftet, wo man das treue und letzte Schaf eben mal vergisst und der Herr gerne auch erst übermorgen kommen kann - wen juckt's?? Warum Einsatz aufbringen, wenn die "göttlichen Wahrheiten" ein haltbarkeitsdatum von wenigen Jahren aufweisen?? Die Geschichte hat gezeigt, dass es sich für etwas zu kämpfen lohnt - die Demokraten im 19. Jahrhundert haben für ihre Freiheit gekämpft, für die Abschüttlung absolutistischer Herrschaftsansprüche, für Demokratie und Gleichheit. Nur, was gab oder gibt es heute in der NAK, für das es sich zu kämpfen lohnt?? Brunch kann man auch in einem honetten Restaurant haben....

Was ist denn nun die NAK?? Ist es das, was in den Schriften steht? Der aktuelle, noch zu überarbeitende Katechismus?? Oder sind es die Aussagen des STAP?? Ist es das, was die Masse an Mitglieder bewegt oder gehen schon zuviele der großen Herde den breiten Weg auf Spuren Richie Fehr??

Für mich steckt die NAK in dem Dilemma, dass sie zu lange auf den "Lorbeeren" der Erwählung und dem ganzen Gotteskindschaftgedöns gelebt hat und die Menschen das heute in der "aufgeklärten" Welt nicht mehr hören wollen - die Kirchenleitung hat es schlichtweg versäumt, Reformen anzugehen bzw. waren diese zu lasch. Nun weiss man in der Führung selbst noch nicht, was man predigen soll - aber Hauptsache man behält erstmal am alten Kurs bei - siehe Brautzug - der nun nicht mehr geradlinig auf das Ziel zusteuert, sondern eher einem auf dem Meer dümpelnden Korken gleicht.

Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Was macht die Seele aus?
Erstellt im Forum Offtopic - Was thematisch nirgendwo einzuordnen ist! von Isa
52 21.03.2011 13:21
von Isa • Zugriffe: 731
Kleinvieh macht auch Mist - Das Geld der kleinen Leute!
Erstellt im Forum Die NAK und das liebe Geld! von Admin
0 11.03.2011 20:34
von Admin • Zugriffe: 317
Wenn Glaube krank macht
Erstellt im Forum Wenn Glaube krank macht! von Isa
81 25.07.2013 16:21
von hate nak • Zugriffe: 2730
Fragen an den Stap : Was macht Ihnen die größte Freude?
Erstellt im Forum In der Neuapostolischen Kirche ist alles möglich, auch das Gegenteil! von Admin
0 17.10.2010 14:22
von Admin • Zugriffe: 223
Frage an Stap. Fehr: Was macht Ihnen die größte Sorge?
Erstellt im Forum Auch das ist Neuapostolische Kirche! von Admin
1 14.09.2010 13:55
von Admin • Zugriffe: 394
Samuel Pfeifer: Macht der Glaube krank?
Erstellt im Forum Depressionen! von Isa
15 10.09.2010 21:21
von Isa • Zugriffe: 791
Macht und Ohnmacht des Gebetes
Erstellt im Forum In der Neuapostolischen Kirche ist alles möglich, auch das Gegenteil! von Admin
31 22.11.2015 15:07
von lorenzolo • Zugriffe: 2113
Stammapostel Leber: Die Macht der Medien!
Erstellt im Forum In der Neuapostolischen Kirche ist alles möglich, auch das Gegenteil! von Admin
0 29.03.2007 20:36
von Admin • Zugriffe: 158
Wer das Geld hat, hat die Macht!
Erstellt im Forum Die NAK und das liebe Geld! von Admin
25 28.10.2013 11:20
von lorenzolo • Zugriffe: 4725
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor