Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 2.408 mal aufgerufen
 In der Neuapostolischen Kirche ist alles möglich, auch das Gegenteil!
Seiten 1 | 2
Uncle Zic Offline




Beiträge: 584

21.08.2012 12:41
NAK-Jugend zum NAK-Gottesdienst Zitat · antworten

Die Göttinger NAK-Jugend hat neue Ideen zur Gottesdienstgestaltung in der NAK. "Bau dir einen Gottesdienst" heißt ihr Vorschlag.
http://www.jugend-mittendrin.de/aktuelle...och-modern.html

Da staunt der alte, ehemalige NAK'ler und erkennt sein ehemaliges Glaubensgebäude nicht mehr wieder, dass doch aus dem Heiligen Geist geoffenbart worden sein sollte.

siehe auch hier ---> http://www.glaubeundkirche.de/viewtopic.php?f=3&t=6920 die Diskussion dazu.

Weltmensch Offline



Beiträge: 1.563

21.08.2012 14:16
#2 RE: NAK-Jugend zum NAK-Gottesdienst Zitat · antworten

Zitat von Uncle Zic im Beitrag #1
Da staunt der alte, ehemalige NAK'ler und erkennt sein ehemaliges Glaubensgebäude nicht mehr wieder, dass doch aus dem Heiligen Geist geoffenbart worden sein sollte.

Möglicherweise wurde da in der NAK früher schon ein HG mit dem Laodizea Geist verwechselt. Dieser Laodizeische Geist kommt auch den NAK - Lebensgrundlage real einiges näher, als wie ein HG in einem aus Menschenhand gestrickten NAK Gottes-, und Erlösungswerk.

lorenzolo Offline




Beiträge: 4.183

21.08.2012 14:36
#3 RE: NAK-Jugend zum NAK-Gottesdienst Zitat · antworten

Zitat
Die Jugend der Region Göttingen veranstaltete am Samstagmorgen einen Workshop zum Thema „Ist Gottesdienst heute noch modern?“.


Schon die Themenstellung ist falsch. Was heißt denn "modern"? Welchen Modernitätsbegriff wendet man auf "Gott" an?
Das alles ist ein Zeichen von Ratlosigkeit, Orientierungslosigkeit. Eine Auflösungserscheinung: Die Apostel selbst sind ratlos: Sie wissen nicht mehr, wie man die Glaubenden in Zukunft noch erfolgreich motivieren soll. Sie haben bemerkt, dass ihre alte Masche immer weniger zieht.

Unter uns gesagt: Selbst wenn man an Götter glaubt: Die müssen nicht in gesonderten Veranstaltungen "bedient" werden. Und sie sind auch nicht an bestimmte Rituale gebunden, wenn sie selbst ggf. den Menschen "dienen" wollen, was vermutlich selten vorkommt. Allerdings: Das Volk der Priester wollte seine Opfergaben gerne regelmäßig, an bestimmten Orten und zu bestimmten Zeiten überreicht bekommen. Das ist der historische Grund für diese seltsame Sitte der sog. "Gottesdienste". Dazu kam dann später die Erfindung der "Predigt". Also: Wenn man die Menschen schon mal an bestimmten Orten und Zeiten zusammengetrieben hatte, dann konnte man das auch gleich dazu benützen, sie einer regelmäßigen ideologischen Gehirnwäsche durch stundenlanges Redenschwingen zu unterziehen...

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
"Wer Dich dazu bringen kann, Absurditäten zu glauben, kann Dich auch dazu bringen, Gräueltaten zu begehen." (Voltaire)

Weltmensch Offline



Beiträge: 1.563

21.08.2012 15:23
#4 RE: NAK-Jugend zum NAK-Gottesdienst Zitat · antworten

Zitat von lorenzolo im Beitrag #3
Also: Wenn man die Menschen schon mal an bestimmten Orten und Zeiten zusammengetrieben hatte, dann konnte man das auch gleich dazu benützen, sie einer regelmäßigen ideologischen Gehirnwäsche durch stundenlanges Redenschwingen zu unterziehen...


Deshalb am Besten gleich noch einen drauf! ... ./. Gemeinsame Gottesdienstvorbereitungen, z.B. am Abend vorher
Mein Tipp: Am Besten dann gleich übernacht im "Gotteshaus" nächtigen. Das erspart dann zu Hause den Predigt-Vorbereitungs-Ärger.

Thomas Offline



Beiträge: 168

22.08.2012 10:12
#5 RE: NAK-Jugend zum NAK-Gottesdienst Zitat · antworten

es wird ja der werten Leserschar aufgefallen sein, dass ich dort auch geschrieben habe. Wie auch bei NW so ist das Geschehen unter dem Begriff Wunschvorstellungen einzuordnen. Es ist und bleibt die Tatsache, es gibt keine einheitliche Struktur. Jeder kann tun und lassen was er mag, er verkauft das sogar unter dem Begriff der göttlichen Eingebung und merkt nicht mehr, dass es aus seinem eigenen Gedankengut stammt.

In einem anderen Forum haben wir folgendes Thema: http://f3.webmart.de/f.cfm?id=1449553&r=...&t=3937893&pg=1 Die Veröffentlichungen sind sehr interessant, vielleicht besteht mal Interesse, dort mitzulesen. Der Thread stammt von mir und es ist sehr interessant, was dort geschrieben wird.

Aber eben nur lesen, wenn es interessiert!

Liebe Grüße

Thomas (ts@bf-nak.com)

lorenzolo Offline




Beiträge: 4.183

22.08.2012 11:14
#6 RE: NAK-Jugend zum NAK-Gottesdienst Zitat · antworten

Das ist ja recht interessant: Warum gehen manche Leute in die Kirche?

Wenn man mal von dem oberflächlichen Gagges absieht (Orgel spielen dürfen, sog. "Gemeinschaft" erfahren, Freundeskreis nicht verlieren...), dann bleibt doch für Gläubige eins übrig: Die wollen sich sozusagen regelmäßig die Seele mit "transzendentaler Energie" aufladen. Nämlich durchs Mitmachen bei sog. "heiligen Handlungen", Sakramenten, Ritualen, von denen gesagt wird, die würden irgendwas geheimnisvoll Göttliches bewirken. Und dadurch, dass sie sich regelmäßig selbst einer Art wiederholter Gehirnwäsche unterziehen, damit aufkommende Zweifel "hinweggewaschen" werden.
So habe ich das in Erinnerung.

Heute bin ich der Meinung, dass man sich das Transzendentale besser anderswo holen kann. Was da in Kirchen zelebriert wird, ist mir zu einfältig, zu eindeutig billiger Hokuspokus. Z. B. die Sache mit dem Essen von Oblaten, wobei angeblich eine "Vergebung von Schulden" stattfinden soll. Was für Schulden? Wenn Gott allmächtig ist, dann ist er auch allverantwortlich. Dann steckt er hinter allem, entweder durch Tun oder durch Unterlassen. Dann gibt es logischerweise keine "Schuld" der armen Menschlein gegen ihn. Alle Schuld trifft dann logischerweise ihn.
Nach dieser Überlegung wirkt das Oblatenverteilen in einem "Gottesdienst" doch nur noch wie lächerliche Folklore. Wie billiges Bauerntheater.

Und Vergleichbares gilt auch für die anderen Faktoren für Kirchgang. Man könnte das einzeln aufdröseln. Z. B.: Was ist das für eine manipulative Taktik, wenn man zur Kirche geht, weil man sonst seine Freunde verliert? Was steckt da an bewusster, fieser Isolation durch die Macher der Kirche/Sekte dahinter? Wenn man in der Situation steckt, dann ist man doch schon zum Opfer geworden.

Usw...

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
"Wer Dich dazu bringen kann, Absurditäten zu glauben, kann Dich auch dazu bringen, Gräueltaten zu begehen." (Voltaire)

Thomas Offline



Beiträge: 168

22.08.2012 12:54
#7 RE: NAK-Jugend zum NAK-Gottesdienst Zitat · antworten

Transzendentale ist eine Form der Mediation! Ich kenne allerdings keine Kirche, die meditiert oder war zumindest in noch keiner. Bei einer Mediation gibt es zwei Gruppen, den Mediator und die Metitierenden. Es sprechen beide. Wo findet das in irgendeiner Kirche statt? Alle Teilnehmer werden doch nur "berieselt", mit irgendwelchen Vorstellungen und Gutmeinungen konfrontiert und ggf. zum Glauben "aufgefordert" Das beste Beispiel ist doch das Entschlafenenwesen der NAK. Muss ich da noch mehr schreiben?

Vielen Dank auch für die Umbenennung des Themas (Warum gehen manche Leute in die Kirche?)

Liebe Grüße von

Thomas (ts@bf-nak.com)

grappa Offline




Beiträge: 282

22.08.2012 13:21
#8 RE: NAK-Jugend zum NAK-Gottesdienst Zitat · antworten

Transzendentale ist zunächst mal ein Eigenschaftswort. Meinst Du vielleicht Transzendenz? Die hat mit Mediation gar nichts zu tun. Oder meinst Du gar Medidation? Damit hat Transzendenz aber auch nichts zu tun. Ziemlicher Unsinn, was Du hier von Dir gibst.

lorenzolo Offline




Beiträge: 4.183

22.08.2012 14:13
#9 RE: NAK-Jugend zum NAK-Gottesdienst Zitat · antworten

Transzendent oder Transzendental: von lat. transcendere = überschreiten usw...
"Transzendente Erfahrung" nennen manche das, was manche erfahren, wenn sie ihre üblichen Erfahrungen überschreiten, wenn sie geistig "in andere Umstände kommen". Dann erfahren manche z. B. einen oder mehrere Götter, je nach ihrer sozialen Prägung.
Bei der transzendentalen Meditation gibt es sicher sowas auch. Da meinen die ja z. B., sie könnten schweben. (Sieht man sich aber die Videoaufnahmen an, dann sieht man, dass sie nur über ihre Matratzen "hoppeln".)

Besonders heftige Transzendenzen gibt es unter entsprechender Drogeneinwirkung. Das fängt ja schon beim Allohol an. Drogen haben früher in den meisten Religionen eine zentrale Rolle gespielt. Die Offenbarung des Johannes z. B. klingt schon sehr nach einem "Höllentrip". Früher, als die Leute noch nix wussten über die Chemie der Neurotransmitter und all solche Sachen, hatten die ja keine Chance, sich die Effekte richtig zu erklären. Da kamen dann halt die jeweiligen Priester um die Ecke und werteten das als Beweise für die "transzenden(al)en Wesen", die der jeweiligen eigenen Religion entsprachen. Eine andere Ursache für transzendent(al)e Erfahrungen sind natürlich geistige Erkrankungen. Auch da gab es früher nur diese "religionskonformen" Erklärungen.

Übrigens gibt es im Deutschen eine nette Umschreibung für dieses "Überschreiten" (transcendere): Überschnappen. Wenn einer ein Zeug sieht, das andere nicht sehen, dann gilt er als übergeschnappt. Allerdings komischerweise nur, wenn das Zeug, das er sieht, nicht durch offizielles religiöses Zeug bestätigt wird. Auch komisch.

(Die transzendentale Meditation ist übrigens erstmal gar nicht so übel. Sie ist eine einfache Mantra-Meditation, etwas, das viele indische Schulkinder nebenbei lernen, um vor Klassenarbeiten nicht zu aufgeregt zu sein. Was bei der TM übel war (ist), ist die fürchterliche Vermarktung, die losging, als klar wurde, dass man den Westlern damit viel Geld aus der Tasche locken konnte.)

Zitat von Thomas
Bei einer Mediation gibt es zwei Gruppen, den Mediator und die Metitierenden.

Da verwechslst du Meditation mit Mediation.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
"Wer Dich dazu bringen kann, Absurditäten zu glauben, kann Dich auch dazu bringen, Gräueltaten zu begehen." (Voltaire)

Thomas Offline



Beiträge: 168

22.08.2012 15:24
#10 RE: NAK-Jugend zum NAK-Gottesdienst Zitat · antworten

siehe hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Transzendental

Der Ausdruck ‚transzendental‘ bezeichnet genau genommen nicht die Methode der Kritischen Philosophie, sondern den Charakter der sie leitenden Fragestellung; in der Transzendentalphilosophie wird nach Bedingungen gefragt, unter denen sich die objektive Gültigkeit von Begriffen und Sätzen a priori als möglich begreifen lässt.“ (Wolfgang Röd: Die Philosophie der Neuzeit 3. Teil 1: Kritische Philosophie von Kant bis Schopenhauer. München 2006, S. 33)

einfach ein bissel nach unten scrollen und alles ist geklärt

und warum mit Fremdwörtern umherschmeißen, wenn es vielleicht doch schöne deutsche Worte gibt?

Thomas (ts@bf-nak.com)

Thomas Offline



Beiträge: 168

22.08.2012 15:29
#11 RE: NAK-Jugend zum NAK-Gottesdienst Zitat · antworten

Zitat von grappa im Beitrag #8
Transzendentale ist zunächst mal ein Eigenschaftswort. Meinst Du vielleicht Transzendenz? Die hat mit Mediation gar nichts zu tun. Oder meinst Du gar Medidation? Damit hat Transzendenz aber auch nichts zu tun. Ziemlicher Unsinn, was Du hier von Dir gibst.


Und hier die Antwort: http://de.wikipedia.org/wiki/Transzendentale_Meditation

Also doch erst denken und dann schreiben, besonders dann, wenn man andere einfach so beschimpft!

Thomas (ts@bf-nak.com)

grappa Offline




Beiträge: 282

22.08.2012 16:04
#12 RE: NAK-Jugend zum NAK-Gottesdienst Zitat · antworten

Zitat von Thomas im Beitrag #11
Zitat von grappa im Beitrag #8
Transzendentale ist zunächst mal ein Eigenschaftswort. Meinst Du vielleicht Transzendenz? Die hat mit Mediation gar nichts zu tun. Oder meinst Du gar Medidation? Damit hat Transzendenz aber auch nichts zu tun. Ziemlicher Unsinn, was Du hier von Dir gibst.

Und hier die Antwort: http://de.wikipedia.org/wiki/Transzendentale_Meditation
Also doch erst denken und dann schreiben, besonders dann, wenn man andere einfach so beschimpft!


Wenn hier von transzendentaler Meditation die Rede ist, dann eben von Meditation. Ich habe das betreffende Buch selbst, aber leider noch nicht ganz gelesen. Was Transzendenz betrifft und die Verwendung von Eigenschaftswörtern empfehle ich Dir ein Wörterbuch. Du verallgemeinerst hier, weil der Begriff "transzendentale" und "Medidation" zusammenhängend verwendet wurden. Genauso gut kannst Du wenn von einem roten Auto gesprochen wird, das dahingehend verallgemeinern, dass rot Auto ist. Vielleicht merkst Du jetzt den Blödsinn, den Du geschrieben hast. Im übrigen erinnert mich diese Art Blödsinn fatal an die Predigten, die ich, mir selbst sei Dank, hinter mir gelassen habe.
Beschimpft habe ich Dich übrigens nicht, allenfalls bissig kritisiert, aber den Unterschied kennt deinesgleichen ja nicht.

Thomas Offline



Beiträge: 168

22.08.2012 16:25
#13 RE: NAK-Jugend zum NAK-Gottesdienst Zitat · antworten

und nun das ganze auf Deutsch bitte! Ich kenne Unterschiede schon sehr wohl, versuche aber immer verständlich für mich und meine Umwelt aufzutreten. Aber das kann eben nicht jeder. Es müssen eben ausländische Worte sein, dann steigt man in der Intelligenzstufe! Soll auch eine etwas bissige Formulierung sein. Ich habe meine Kämpfer zurückgezogen!

Thomas (ts@bf-nak.com)

grappa Offline




Beiträge: 282

22.08.2012 16:43
#14 RE: NAK-Jugend zum NAK-Gottesdienst Zitat · antworten

Wenn Du einen der letzten Beiträge von lorenzolo gelesen hättest, dann wäre Dir der Begriff Transzendenz schon einigermaßen klar. Ganz allgemein "überschreitend" wird häufig die physikalischen Bereiche überschreitende "Welt" gemeint, also im NAK Jargon die Ewigkeit/ das Jenseits mit allem drum und dran. Bei transzendentaler Meditation ist wohl eher das Überschreiten der physikalischen räumlichen Bedingungen gemeint. Das heißt, bei fortgeschrittenen Fähigkeiten der TM, kann der Meditierende seinen Körper verlassen und an andere Orte gelangen (der Körper bleibt natürlich vor Ort). Ich selbst kenne eine Person, die schwört Stein und Bein darauf, ihren Körper verlassen zu haben und sich selbst von oben gesehen zu haben.

Thomas Offline



Beiträge: 168

22.08.2012 17:00
#15 RE: NAK-Jugend zum NAK-Gottesdienst Zitat · antworten

Jetzt muss ich mal was anderes fragen! Ich kenne aus meiner NAK-Zeit die Reinkarnation! Kennt das auch jemand und wer wurde damit konfrontiert. Ich kenne das unter einem Begriff, den die NAK garnicht verbreiten wollte!

Thomas (ts@bf-nak.com)

jürgen Offline



Beiträge: 1.140

22.08.2012 17:17
#16 RE: NAK-Jugend zum NAK-Gottesdienst Zitat · antworten

Thomas,

es begeistert mich immer wieder, wie manche Menschen, andere missverstehen und an ihnen vorbeireden, nur um in irgendeiner Form Recht zu behalten. Und dabei noch nicht einmal merken, wie sie sich mit der Darstellung ihrer mangelnden Allgemeinbildung selbst bis auf die Knochen lächerlich machen.

Thomas, Thema verfehlt, 5 setzen.

________________________________
Mit der Bibel lässt sich alles beweisen,
auch das Gegenteil. (Albert Einstein)

Thomas Offline



Beiträge: 168

22.08.2012 18:14
#17 RE: NAK-Jugend zum NAK-Gottesdienst Zitat · antworten

entschuldigung, ich habe mich damit nicht beschäftigt

Thomas (ts@bf-nak.com)

Weltmensch Offline



Beiträge: 1.563

23.08.2012 07:31
#18 RE: NAK-Jugend zum NAK-Gottesdienst Zitat · antworten

Querdenkermicha Offline



Beiträge: 139

15.09.2013 16:15
#19 RE: NAK-Jugend zum NAK-Gottesdienst Zitat · antworten

Hi,

auf der Website der NAK Gelsenkirchen (http://www.nak-gelsenkirchen.de) findet sich unter der Rubrik "Termine" für den kommenden (Wahl-) Sonntag die Ankündigung "Jugendgottesdienst nach dem neuen Konzept".
Kann jemand aus NRW vielleicht etwas konkretisieren, was die NAK sich nun wieder ausgedacht hat, um die Jugend bei der Stange zu halten?

------------------------------------------------
http://rationalearmeefraktion.wordpress.com
"Sand im Getriebe des Irrationalismus"

Weltmensch Offline



Beiträge: 1.563

15.09.2013 17:09
#20 RE: NAK-Jugend zum NAK-Gottesdienst Zitat · antworten

Möglicherweise gehen Sie unter kollektiver Beobachtung gemeinsam zur Wahlurne und wählen Ihren Bez.Ap. Ich wusste seinerseits als Jugendlicher auch nicht wo das Kreuz eigentlich hingehört. Wie sollte Ich auch ? Politik war doch, wie auch die RKK die "Hure Babylon" sowas von verpönt. Äh... Mannomann die böse Welt. ..... Duckundwegg ;-)

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Medieneinsatz in NAK Gottesdiensten - Die Angst der NAK Apostel
Erstellt im Forum In der Neuapostolischen Kirche ist alles möglich, auch das Gegenteil! von
2 19.02.2014 09:27
von Eisblume • Zugriffe: 1077
Neuapostolischer Fanatismus im Saarland - Gewalt nach dem Gottesdienst
Erstellt im Forum Auch das ist Neuapostolische Kirche! von Olaf Wieland
84 13.08.2012 13:55
von lorenzolo • Zugriffe: 10098
Was es alles gibt - Kreuzfahrt mit Gottesdienst auf hoher See!
Erstellt im Forum In der Neuapostolischen Kirche ist alles möglich, auch das Gegenteil! von Admin
6 22.08.2011 22:13
von pourquoi_pas • Zugriffe: 699
Warst du schon mal während eines Urlaubs im Gottesdienst unserer Kirche?
Erstellt im Forum In der Neuapostolischen Kirche ist alles möglich, auch das Gegenteil! von Admin
11 20.07.2011 17:35
von Der Gärtner • Zugriffe: 1149
Konzert & Gottesdienst für südafrikanische Polizisten!
Erstellt im Forum Auch das ist Neuapostolische Kirche! von Admin
0 13.03.2011 08:27
von Admin • Zugriffe: 242
Sonne - Warum immer Gottesdienst?
Erstellt im Forum Nichtangehörige der NAK haben ein Problem mit dieser Kirche von Isa
31 21.10.2010 16:48
von Isa • Zugriffe: 967
Fußwaschungen im Gottesdienst für Kinder!
Erstellt im Forum In der Neuapostolischen Kirche ist alles möglich, auch das Gegenteil! von Admin
0 18.10.2010 11:28
von Admin • Zugriffe: 311
Problemkind Wochen-Gottesdienst
Erstellt im Forum Auch das ist Neuapostolische Kirche! von Admin
14 12.09.2010 15:33
von Admin • Zugriffe: 895
Glaubenstankstellen für die Jugend!
Erstellt im Forum Glaubensfreuden und der Welt Lust von Admin
0 14.04.2007 21:06
von Admin • Zugriffe: 226
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor