Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 42 Antworten
und wurde 1.474 mal aufgerufen
 Ängste in der NAK, bei vielen sind sie allgegenwärtig!
Seiten 1 | 2 | 3
Carolus Offline



Beiträge: 1.070

05.12.2012 15:36
#21 RE: Woher kommt diese Angst Zitat · antworten

Engelchen, werd' mit Deiner Hüstelei nicht frech und anzüglich ... sonst wirst Du ungefragt 1 - 2 - 7.

katzenmutter Offline



Beiträge: 846

05.12.2012 15:45
#22 RE: Woher kommt diese Angst Zitat · antworten

also ich habe meine Eltern geliebt, sie waren streng aber liebevoll - in Sachen Kirche aber 100% auf Linie und haben das auch von mir verlangt.
ich habe mir immer gewünscht, dass sie nie nie nie von dieser Kirche gehört hätten.

Grüßle Katzenmutter

jürgen Offline



Beiträge: 1.140

05.12.2012 15:50
#23 RE: Woher kommt diese Angst Zitat · antworten

Zitat von Ulrich Handte im Beitrag #20
Zitat von Carolus im Beitrag #18
Eure Kindheit und Jugend ... muss zum Kotzen gewesen sein.
Ist niemand hier, der seine Eltern liebt oder geliebt hat und der sich von ihnen geliebt fühlte?
Man muss sich nicht wundern, dass das halbe Volk zu den Psychologen rennt.


Als aller erstes kam die Kirche und Ihre " Pinguine "... dann kam eine weile nicht's ... dann erst die Brut ! OK ?


Ulrich, die Brut kam dann schon bei Euch. Respekt, da ist es dir ja noch richtig gut gegangen ...
Es gibt Familien in denen die Kinder die letzte oder vorletzte Stelle einnahmen.
Ich vermute hinter den beiden ... verbirgt sich bei dir der Rest.

Huch, ich werd ja gar nicht mehr stinkwütend auf meine Vergangenheit. Was is denn nu?!

________________________________
Mit der Bibel lässt sich alles beweisen,
auch das Gegenteil. (Albert Einstein)

Engelchen Offline




Beiträge: 6.332

05.12.2012 16:16
#24 RE: Woher kommt diese Angst Zitat · antworten

Zitat
Huch, ich werd ja gar nicht mehr stinkwütend auf meine Vergangenheit. Was is denn nu?!



Freu Dich, Jürgen!
Wütend werde ich auch nur noch gaaaaanz selten!

-------------------------------------------------
Bin BVB-Fan und das ist gut so!

Eisblume Offline




Beiträge: 3.396

05.12.2012 17:09
#25 RE: Woher kommt diese Angst Zitat · antworten

Zitat von Carolus im Beitrag #18
Eure Kindheit und Jugend ... muss zum Kotzen gewesen sein.
Ist niemand hier, der seine Eltern liebt oder geliebt hat und der sich von ihnen geliebt fühlte?
Man muss sich nicht wundern, dass das halbe Volk zu den Psychologen rennt.
Maul nich rum, Carolus...
ich kann es Dir noch nicht einmal übel nehmen, dass Du Dich als Kind der Liebe fühlen durftest und sowohl liebtest und geliebt wurdest und das Gegenteil nie selbst erleben musstest.
Freue Dich darüber, Dein ganzes Leben lang. Denn ganz so einfach wie es scheint, ist das mit der Eltern/Kind Liebe nun mal nicht auf der Welt.
Weisst Du, dass nicht nur ich Dich um Deine Erfahrung glühendst beneide?
Selbstverständlich verläuft kein (Kinder)Leben jede Sekunde ausschliesslich besch...en. Trotzdem erwischst Du gerade meinen empfindlichsten Nerv.

Sag, was würdest denn DU in dieser Lebenslage tun?
Möchtest Du Dich nicht einmal gedanklich in ein ungeliebtes Kind versetzen, was erst die Eltern nicht lieben darf und später sie nicht mehr lieben kann, nicht will? Magst dann immer noch so lospoltern?
Meinst Du, auch nur ein Mensch kann etwas dafür, in welche Verhältnisse er geboren wird?
Ja, sicher kann man das auch einfach so - schnipps - wegwischen (mit oder ohne Hilfe eines Dachdeckers) und frohen Mutes seines Weges ziehen... oder doch nicht so ganz?

Der Weg durch meine Kindheit war nicht auf Rosen gebettet und wenn, dann auf ihren Dornen. Und warum soll ich das nicht sagen dürfen, soll ich lügen? Jammer ich und/oder andere hier Dir grad zu viel?

Du hast überhaupt keine Vorstellung, wie heiss ich mich danach gesehnt habe, mich von den Eltern geliebt zu wissen und noch mehr, sie lieben zu wollen, immer, immer wieder habe ich alles, was in meiner (Ohn)Macht stand, dafür getan! Vergebens. Keine Chance. Sie haben das nicht zugelassen, jeden Versuch und jeden Funken aktiv und schmerzhaft einfach so...gelöscht.

Doch Jürgen und Engelchen, ich will gerade gar nicht 'drüber stehen'!
Mich macht der Ausdruck Deiner Meinung wütend, Carolus, weil ich da ziemlich wenig Toleranz bzw. nicht den Versuch des Verstehens entdecken kann. Es will und verlangt doch keiner, dass irgendwer deswegen heult oder sich scheinbar genervt fühlt.
Meinst Du, die User wollen sich hier mit ihren unguten Erfahrungen gegenseitig übertrumpfen oder sowas? Und ja, ganz genau, ich sehe diese schlechten Erfahrungen mit den Eltern, die Angst vor ihnen in unzertrennbarem Zusammenhang mit der Indoktrin der NAK, doch als unschuldige Opfer der NAK sehe ich die Glaubensgehorsamsten Eltern trotzdem nicht!

Es gibt nicht nur die Zeit des Zorns, das bündelt sich hier halt, was bei NAK-Geschädigten auch nicht verwunderlich ist, es gibt auch Zeiten des Glücks und der Freude, aber dafür sind sogar hier im Forum genügend Ecken... und im Real Life noch mehr.
So, fertig gemeckert.

Eisblume.

__________________________________________________
Jeder Tag ist ein kleines Leben,
jedes Erwachen eine kleine Geburt,
jeder frische Morgen eine kleine Jugend,
und jedes zu Bett gehen und Einschlafen ein kleiner Tod.
~ Arthur Schoppenhauer

Engelchen Offline




Beiträge: 6.332

05.12.2012 17:56
#26 RE: Woher kommt diese Angst Zitat · antworten



Wieso allerdings ausgerechnet Carolus das jetzt abbekommt..........?

-------------------------------------------------
Bin BVB-Fan und das ist gut so!

lorenzolo Offline




Beiträge: 4.183

05.12.2012 18:06
#27 RE: Woher kommt diese Angst Zitat · antworten

Zitat von Carolus
Eure Kindheit und Jugend ... muss zum Kotzen gewesen sein.
Ist niemand hier, der seine Eltern liebt oder geliebt hat und der sich von ihnen geliebt fühlte?

Guader Maa, jetzetle bisch du aber schwäär näbba dr Kapp!

Gerade weil zwischen mir und meinen Eltern so viel Liebe war, kam ich so sehr in Konflikte! Kannst du dir das nicht vorstellen, wie das ist, wenn man sich gezwungen fühlt, sich zwischen den Eltern und sich selbst (was man für richtig hält) zu entscheiden? Das kann einen jungen Menschen zerreißen!

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
"Wer Dich dazu bringen kann, Absurditäten zu glauben, kann Dich auch dazu bringen, Gräueltaten zu begehen." (Voltaire)

Engelchen Offline




Beiträge: 6.332

05.12.2012 18:12
#28 RE: Woher kommt diese Angst Zitat · antworten

Guader Maa, jetzetle bisch du aber schwäär näbba dr Kapp!

Das sag ich ihm auch manchmal (genauso)!

-------------------------------------------------
Bin BVB-Fan und das ist gut so!

Carolus Offline



Beiträge: 1.070

05.12.2012 18:42
#29 RE: Woher kommt diese Angst Zitat · antworten

Eisblumeli,

"maulen ... wütend gemacht ... null Toleranz" Hoffentlich kriegst Dich wieder ein.
Denkst' wohl, dass ich verzärtelt, verwöhnt und behütet wurde? Meine Mutter war alles andere als zimperlich und hat nicht davor zurückgeschreckt, mich anständig zu versohlen. Nun gut, meistens bin ich ausgebüxt. .....
... und wir lebten in SEHR bescheidenen finanziellen Verhältnissen. Trotzdem ... oder gerade deshalb
Natürlich spielt das NAK-Umfeld eine Rolle ("Gotteskinder" sollen das und das nicht machen ...) aber nicht in dem Sinne, dass die "NAK-Liebe" vor die Kindesliebe gestellt wurde. Diese beiden Dingen waren weitgehend voneinander unabhängig.
Inwieweit das damit zusammenhängt, dass ich keinen Vater erlebt habe, weiss ich nicht. Ich kann mir jedoch keinen Zusammenhang logisch vorstellen. Wissen tu ich es allerdings nicht.
Meine Frage: kann es sein, dass Ihr die Rolle der NAK überbewertet ... und Eure Negativ-Erfahrungen in den Charakteren Eurer Eltern primär begründet sind?

Eisblume Offline




Beiträge: 3.396

05.12.2012 18:43
#30 RE: Woher kommt diese Angst Zitat · antworten

Engelchen, das wird Carolus nicht umwerfen, denn zimperlich ganz allgemein im Geben und Nehmen ist er mir noch nie aufgefallen.

Marie,
erschrecke nicht, so 'führe' ich mich sonst höchst selten auf,
ich übe mich täglich, so sachlich und fair wie möglich zu sein.

__________________________________________________
Jeder Tag ist ein kleines Leben,
jedes Erwachen eine kleine Geburt,
jeder frische Morgen eine kleine Jugend,
und jedes zu Bett gehen und Einschlafen ein kleiner Tod.
~ Arthur Schoppenhauer

Carolus Offline



Beiträge: 1.070

05.12.2012 18:47
#31 RE: Woher kommt diese Angst Zitat · antworten

"... nebet dr Kapp .."

So, so Lorenzolo, Engelchen.

Gefühl: Standardausrede, wenn die Argumente ausgegangen sind.

Eisblume Offline




Beiträge: 3.396

05.12.2012 18:55
#32 RE: Woher kommt diese Angst Zitat · antworten

Zitat von Carolus im Beitrag #29

Natürlich spielt das NAK-Umfeld eine Rolle ("Gotteskinder" sollen das und das nicht machen ...) aber nicht in dem Sinne, dass die "NAK-Liebe" vor die Kindesliebe gestellt wurde. Diese beiden Dingen waren weitgehend voneinander unabhängig.
Inwieweit das damit zusammenhängt, dass ich keinen Vater erlebt habe, weiss ich nicht. Ich kann mir jedoch keinen Zusammenhang logisch vorstellen. Wissen tu ich es allerdings nicht.
Meine Frage: kann es sein, dass Ihr die Rolle der NAK überbewertet ... und Eure Negativ-Erfahrungen in den Charakteren Eurer Eltern primär begründet sind?
Das kann sein, einen NAK-Vater hatte ich ja auch nicht.
Und ob die NAK-Liebe vor der Kindesliebe ging, Carolus, es stehen überall tief bewegende Berichte von im Namen der Kirche seelisch misshandelten und missachteten ehemaligen NAK-Kindern.
Du persönlich hast das in Deinem Umfeld nicht gesehen und erlebt, das heisst nicht, dass es nicht in sogar unglaublich vielen NAK-Familien grad den Kindern ganz schlecht ging.
Nur der blinde Gehorsam war wichtig und wurde eisern durchgesetzt. Wer ausscherte, hatte ganz schlechte Karten.
Oft habe ich schon geschrieben, nein, die NAK ist nicht an allem Schuld, dazu kommt die Kombination mit dem sozialen Umfeld. Wenn es auch nicht gut ist, dann war/ist und kann es die Hölle auf Erden sein, ja.

Ein Großteil der schlechten Erfahrungen wäre mir ohne NAK auch nicht erspart geblieben, das ist richtig. Und doch denke ich, die persönliche Entwicklung wäre ohne diese Seelenängste, die noch dazukamen, aber sehr viel anders verlaufen, was so schon logisch erscheint und ist.

Eisblume.

__________________________________________________
Jeder Tag ist ein kleines Leben,
jedes Erwachen eine kleine Geburt,
jeder frische Morgen eine kleine Jugend,
und jedes zu Bett gehen und Einschlafen ein kleiner Tod.
~ Arthur Schoppenhauer

Carolus Offline



Beiträge: 1.070

05.12.2012 18:55
#33 RE: Woher kommt diese Angst Zitat · antworten

Marie,

glaub's nicht. Eisblumeli ist eine Frau und hat demgemäss Haare auf den Zähnen.
Frag' sie mal, was sie zu mir gesagt hat, als ich mal "verdammt" geschrieben habe.

Eisblume Offline




Beiträge: 3.396

05.12.2012 19:04
#34 RE: Woher kommt diese Angst Zitat · antworten

Oh ja Marie, angebrüllt hab ich den armen Carolus, und wie... Aber dem Lümmel macht dat nix aus, so'n Mist...

__________________________________________________
Jeder Tag ist ein kleines Leben,
jedes Erwachen eine kleine Geburt,
jeder frische Morgen eine kleine Jugend,
und jedes zu Bett gehen und Einschlafen ein kleiner Tod.
~ Arthur Schoppenhauer

Engelchen Offline




Beiträge: 6.332

05.12.2012 19:06
#35 RE: Woher kommt diese Angst Zitat · antworten

Erstaunlich! Ich darf mir das nicht erlauben..........

-------------------------------------------------
Bin BVB-Fan und das ist gut so!

Marie-Christine ( gelöscht )
Beiträge:

05.12.2012 19:14
#36 RE: Woher kommt diese Angst Zitat · antworten

Eisblumeli ist eine Frau und hat demgemäss Haare auf den Zähnen....

nöööö, DAS glaub ich auf keinen Fall, finde es aber irgendwie amüsant
vorausgesetzt eure "Sticheleien" sind nicht sooo ernst gemeint.

Eisblume Offline




Beiträge: 3.396

05.12.2012 19:24
#37 RE: Woher kommt diese Angst Zitat · antworten

So ist es,
so ein Meinungsaustausch geht nicht immer ganz glatt, kann schon mal hoch hergehen, aber es ist nicht so, dass wir uns gegenseitig verletzen wollen Marie.
Hab halt so meine sensiblen Bereiche, in denen ich - wie gesehen - nicht sanft reagieren kann.
Ich wünsche Dir mit uns einen tollen und lebendigen Gedankenaustausch.

Eisblume.

__________________________________________________
Jeder Tag ist ein kleines Leben,
jedes Erwachen eine kleine Geburt,
jeder frische Morgen eine kleine Jugend,
und jedes zu Bett gehen und Einschlafen ein kleiner Tod.
~ Arthur Schoppenhauer

jürgen Offline



Beiträge: 1.140

05.12.2012 19:34
#38 RE: Woher kommt diese Angst Zitat · antworten

Carolus, Nein, die NAK war nicht alleine an meiner besch...en Kindheit und Jugend schuld, ganz sicher nicht.
Da spielt zuviel aus der Vergangenheit meiner Eltern mit rein. Knallharte Erziehung, Krieg, Flucht, Nachkriegszeit.
Die Allehohl-Erkrankung meines Vaters, die Vergewaltigung meiner Mutter in jungen Jahren, und, und, und ...
Nein, Eisblume, ich will sie nicht zu sehr in Schutz nehmen.
Und es spielt mit hinein, dass ich ein wenig anders war, als andere in meiner Familie und in unserer Kleinstadt-Gemeinde.

Ob mich meine Eltern geliebt haben? Ich habe meine Eltern so verzweifelt geliebt, dass ich es glauben wollte.
Doch wenn sie mich geliebt haben sollten, dann haben sie mir das genauso geschickt gezeigt, wie ihre Eltern. Und dann haben sie das Wort Liebe genauso missverstanden, wie es in der Zeit meiner Kindheit und Jugend noch vielen Familie der Fall war.

Und doch hat auch hier überall die NAK ihre Hand im Spiel gehabt.

________________________________
Mit der Bibel lässt sich alles beweisen,
auch das Gegenteil. (Albert Einstein)

weitweg Offline




Beiträge: 1.176

05.12.2012 19:46
#39 RE: Woher kommt diese Angst Zitat · antworten

Zitat von intime im Beitrag #6
Man wird sein Leben lang erfurcht vor seiner Mutter bzw Vater haben.

Nein, keineswegs, zumindest nicht zwingend. Ehrfurcht habe ich vor niemandem, weder vor Älteren noch vor so genannten Würdenträgern oder vor besonders Ausgezeichneten.
Respekt habe ich dagegen vor vielem, wobei man vor den Eltern Respekt haben wird solange man zu ihnen ein gutes Verhältnis hat.
Zitat von Carolus im Beitrag #18
Eure Kindheit und Jugend ... muss zum Kotzen gewesen sein.
Ist niemand hier, der seine Eltern liebt oder geliebt hat und der sich von ihnen geliebt fühlte?
Man muss sich nicht wundern, dass das halbe Volk zu den Psychologen rennt.

Unter Berücksichtigung der NAK-Vergangenheit schon, fast alles war irgendwie verboten oder zumindest verpönt.
Egal was man tat oder eben nicht tat, alles war mit irgendeiner Drohung hinterlegt - das war im Rückblick wirklich zum Kotzen (man reiche mir das Eimerchen bitte)
Aber ich bin in der glücklichen Situation, dass ich wegen meines Ausstiegs nicht zum Psycho muss, das hab ich so geschafft.

Aber was bedeutet Liebe in Zusammenhang mit den Eltern ? - Habe ich meine Eltern geliebt bzw. tue das immer noch (sie leben beide noch) ? - Keine Ahnung, ob das Liebe ist.
Ich würde nie irgendwas auf meine Eltern kommen lassen, ich bin nach wie vor in fast jeder denkbaren Situation für sie da, eben so, wie sie in meiner Kindheit und Jugend für mich da waren - und das war in einem gewissen Alter manchmal bitter nötig.
Daher - wenn jetzt meine Hilfe erforderlich ist, helfe ich ohne Wenn und Aber, ich betrachte das als Gegenleistung für das, was ich vor vielen Jahren bekommen habe...

___________________________________
To the NSA:
Please do not make the effort to save this posting.
It is absolutely harmless

ruthie Offline




Beiträge: 176

05.12.2012 23:27
#40 RE: Woher kommt diese Angst Zitat · antworten

Zitat von weitweg im Beitrag #39
Zitat von intime im Beitrag #6
Man wird sein Leben lang erfurcht vor seiner Mutter bzw Vater haben.

Nein, keineswegs, zumindest nicht zwingend. Ehrfurcht habe ich vor niemandem, weder vor Älteren noch vor so genannten Würdenträgern oder vor besonders Ausgezeichneten.
Respekt habe ich dagegen vor vielem, wobei man vor den Eltern Respekt haben wird solange man zu ihnen ein gutes Verhältnis hat.
Zitat von Carolus im Beitrag #18
Eure Kindheit und Jugend ... muss zum Kotzen gewesen sein.
Ist niemand hier, der seine Eltern liebt oder geliebt hat und der sich von ihnen geliebt fühlte?
Man muss sich nicht wundern, dass das halbe Volk zu den Psychologen rennt.

Unter Berücksichtigung der NAK-Vergangenheit schon, fast alles war irgendwie verboten oder zumindest verpönt.
Egal was man tat oder eben nicht tat, alles war mit irgendeiner Drohung hinterlegt - das war im Rückblick wirklich zum Kotzen (man reiche mir das Eimerchen bitte)
Aber ich bin in der glücklichen Situation, dass ich wegen meines Ausstiegs nicht zum Psycho muss, das hab ich so geschafft.

Aber was bedeutet Liebe in Zusammenhang mit den Eltern ? - Habe ich meine Eltern geliebt bzw. tue das immer noch (sie leben beide noch) ? - Keine Ahnung, ob das Liebe ist.
Ich würde nie irgendwas auf meine Eltern kommen lassen, ich bin nach wie vor in fast jeder denkbaren Situation für sie da, eben so, wie sie in meiner Kindheit und Jugend für mich da waren - und das war in einem gewissen Alter manchmal bitter nötig.
Daher - wenn jetzt meine Hilfe erforderlich ist, helfe ich ohne Wenn und Aber, ich betrachte das als Gegenleistung für das, was ich vor vielen Jahren bekommen habe...


hallo weitweg,

das haette auch ich geschrieben haben koennen - volle zustimmung.

--------------------------------------------------

„Und es kam der Tag, da das Risiko, in der Knospe zu verharren, schmerzlicher wurde als das Risiko, zu blühen.“

Anaïs Nin

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die indoktrinierten Ängste im Unterbewusstsein
Erstellt im Forum Ängste in der NAK, bei vielen sind sie allgegenwärtig! von Weltmensch
22 29.07.2012 20:58
von lorenzolo • Zugriffe: 1309
Was ist in der NAK der Wille Gottes ? Und woher soll er kommen?
Erstellt im Forum Was bedeutet Glaube und Religion? von Eisblume
5 16.10.2011 10:29
von lorenzolo • Zugriffe: 551
Was kommt eigentlich danach?
Erstellt im Forum Was Gott tut, das ist wohl getan? von Eisblume
35 27.09.2012 12:46
von lorenzolo • Zugriffe: 1612
Die NAK & die böse Saat der Angst
Erstellt im Forum Ängste in der NAK, bei vielen sind sie allgegenwärtig! von Admin
6 08.02.2014 09:08
von Admin • Zugriffe: 1011
Ängste - Stille Ängste - Quälende Ängste ....
Erstellt im Forum Ängste in der NAK, bei vielen sind sie allgegenwärtig! von Admin
12 11.03.2011 00:00
von Admin • Zugriffe: 422
Kühnle: Für Ängste ist das Elternhaus verantwortlich!
Erstellt im Forum Ängste in der NAK, bei vielen sind sie allgegenwärtig! von Admin
24 13.07.2012 14:12
von lorenzolo • Zugriffe: 1206
Oldman - Mein Glauben, meine Ängste, und auch Depressionen!
Erstellt im Forum Wer oder was bin ich? Meine Probleme beim Ausstieg aus der NAK von Isa
1 23.12.2010 12:09
von Isa • Zugriffe: 636
Frau Kobold - Ich hatte jahrelang Alpträume, Angst....
Erstellt im Forum Wer oder was bin ich? Meine Probleme beim Ausstieg aus der NAK von Isa
0 12.09.2010 20:45
von Isa • Zugriffe: 272
Wovor hast du Angst?
Erstellt im Forum Ängste in der NAK, bei vielen sind sie allgegenwärtig! von Admin
10 05.09.2011 12:11
von lorenzolo • Zugriffe: 778
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor