Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 2.453 mal aufgerufen
 Sexueller Missbrauch in der NAK
Seiten 1 | 2
Isa Offline




Beiträge: 5.158

22.01.2013 10:31
Erste Hilfe - Notfallzettel Zitat · antworten

Erste Hilfe - Notfallzettel

Was ist denn das für ein merkwürdiger "Notfallzettel"? Danach sollte man alles vergeben und vergessen und nicht mehr weiter darüber nachdenken, was einem vielleicht vorher gerade (Missbrauch o. Misshandlung) passiert ist. Komische Philosophie.

http://www.nak-ostermundigen.ch/nak-oste...-notfallzettel/

Nachzulesen auch hier: http://nak-aussteiger2010.beepworld.de/g...-missbrauch.htm

http://canities.beepworld.de/mehr-apostolische-maerchen.htm

_________________________________________________
„Omnia vincit amor, et nos cedamus amori.“ - Vergil

lorenzolo Offline




Beiträge: 4.183

22.01.2013 10:44
#2 RE: Erste Hilfe - Notfallzettel Zitat · antworten

Die könnten ihr Konzept doch mal der kathol. Kirche anbieten. Die hat ja gerade große Probleme mit dem "Wiederaufkratzen von Schorf". Schon klar, dass die geistigen Missbraucher gerne auf all die von ihnen verursachten Wunden am liebsten nur ein "Pflästerchen" draufkleben würden. Zukleistern statt aufarbeiten nützt vor allem dem Täter, und der ist ja hier zugleich der geistliche Ratgeber...

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
"Wer Dich dazu bringen kann, Absurditäten zu glauben, kann Dich auch dazu bringen, Gräueltaten zu begehen." (Voltaire)

katzenmutter Offline



Beiträge: 846

22.01.2013 11:00
#3 RE: Erste Hilfe - Notfallzettel Zitat · antworten

wie kam es zu dem "Unfall" ?? bestimmt habe ich den Täter mit meinem aufreizenden Benehmen herausgefordert. Hoffentlich geht es ihm gut und er trägt keine Schäden davon.

eigentlich müsste dieser Zettel auf eine Witz-Seite (manche haben ja etwas seltsame Vorstellungen)

wie sagte mein Schwiegervater immer ?? Man sollte meinen, es wär nicht möglich......

nix mehr dazu sagt die Katzenmutter

Engelchen Offline




Beiträge: 6.332

22.01.2013 11:11
#4 RE: Erste Hilfe - Notfallzettel Zitat · antworten

Hach, schöööööööööööööööööön!

-------------------------------------------------
Bin BVB-Fan und das ist gut so!

Hypnos Offline



Beiträge: 169

22.01.2013 11:58
#5  Erste Hilfe - Notfallzettel Zitat · antworten

Das wurde jetzt zwar von einer schweizerischen NAK-Kirche veröffentlicht, aber das zeigt die Denkweise dieser Kirche bis in die aktuelle Gegenwart. Sicherlih gab und gibt es solche Fälle von Mißbrauch in allen Kirchen, aber gerade die Sondergemeinschaften wie die NAK und die ZJ versuchen wirklich alles, dass diese Dinge schön "unter dem Mantel des Schweigens und Vergessens" bleiben. Ich kenne leider viele Fälle aus der NAK und es widert mich an, wie selbst die AT mit dem Thema umgehen. Offen darauf angesprochen haben sich bei mir AT´s einfach umgedreht und sind davongerannt oder haben fest zugesagte Gesprächstermine sofort abgesagt, als sie erfuhren um was es dabei gehen soll.

Doch es sind nicht nur Kinder, nein, die machen nach meiner Erfahrung auch vor erwachsenen Frauen nicht halt.

Ich werde diese Gemeinde in Ostermundigen bei Bern auf jeden Fall einmal besuchen und die richtigen Fragen an "HRB" stellen!

jürgen Offline



Beiträge: 1.140

22.01.2013 12:59
#6 RE: Erste Hilfe - Notfallzettel Zitat · antworten

Eimerchen bitte ...
Reicht nicht!
Eimer bitte ...
Reicht auch nicht!

Ich könnte endlos kotzen ...

Es ist nur nichts Neues. Was bin ich froh mit diesen Menschen nicht mehr viel zu tun haben zu müssen.

... ich muss schon wieder ...

________________________________
Mit der Bibel lässt sich alles beweisen,
auch das Gegenteil. (Albert Einstein)

Weltmensch Offline



Beiträge: 1.563

22.01.2013 15:11
#7 RE: Erste Hilfe - Notfallzettel Zitat · antworten

Bitte schön ...

lorenzolo Offline




Beiträge: 4.183

22.01.2013 15:22
#8 RE: Erste Hilfe - Notfallzettel Zitat · antworten


Das sind wohl 12 (leere!) Eimer. Symbolisieren die womöglich die 12 Apostel? Sehr passend!

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
"Wer Dich dazu bringen kann, Absurditäten zu glauben, kann Dich auch dazu bringen, Gräueltaten zu begehen." (Voltaire)

Weltmensch Offline



Beiträge: 1.563

22.01.2013 15:37
#9 RE: Erste Hilfe - Notfallzettel Zitat · antworten

Zitat von lorenzolo im Beitrag #8
Das sind wohl 12 (leere!) Eimer. Symbolisieren die womöglich die 12 Apostel?


Eher nicht ... Die zwölf geben doch eher die Blickrichtung vor.

Der Gärtner Offline




Beiträge: 2.969

22.01.2013 18:32
#10 RE: Erste Hilfe - Notfallzettel Zitat · antworten

Man weiß ja nicht wieviel Dreck diesem Pinguin am Hinterteil klebt.Umsonst wird ihm dieser Schwachsinn bestimmt nicht eingefallen sein.Einfach nur unterste Schublade.

___________________________
"Ist es nicht sonderbar, daß die Menschen so gerne für die Religion fechten und so ungerne nach ihren Vorschriften leben?"

Georg Christoph Lichtenberg (1742-99), dt. Aphoristiker u. Physiker

jürgen Offline



Beiträge: 1.140

22.01.2013 22:48
#11 RE: Erste Hilfe - Notfallzettel Zitat · antworten

Verdrängen, verleugnen, verschweigen, das sind die besten Mittel um krank zu werden.
So widersinnig und weltfremd können nur Menschen sein, die "wohl in der Welt, aber nicht von der Welt sind".
Wie sagte doch Ricky Unfehr? "Wenn wir etwas vergeben haben, dann haben wir es vergeben und dann reden wir nicht mehr darüber." Das hätten sie im Hinblick auf ihre verschiedenen Unmenschlichkeiten gerne für sich.
Es ist uns Menschen nicht möglich etwas tatsächlich zu vergessen und Traumata schon gar nicht.
Manchmal verdrängt unser Gedächtnis etwas, was uns überfordert. Doch in den Mandelkernen hinterlässt alles seine schier unauslöschlichen Spuren.

Durch meine eigene psychische Erkrankung habe ich mich viel mit der menschlichen Seele und dem menschlichen Gehirn beschäftigt und ich musste feststellen, welchen gequirrlte Schei§§e da aus dem Heiligen Geist kommen sollte.
Wenn es Gott gibt und er der Schöpfer, ja auch der Menschen ist, dann dürfte doch sein Geist Prediger, die aus und durch diesen reden wenigstens soviel Ahnung über den menschlichen Geist und die menschliche Seele vermitteln, dass sie solchen erschreckenden Schwach- und Wahnsinn nicht verzapfen.

Ich weiss von mir, dass ich in der Zeit in der ich dort "Prediger" war, bewusst keine Drogen genommen habe, doch ich frage mich schon, was man sich einwerfen muss, um solchen Müll von sich zu geben.
Diese Drogen müssen andere sein, als die, die man sich normalerweise einwirft. Oder infiziert man sich in diesem Laden nach einiger Zeit mit Gehirnerweichung und Verstandsauflösung? - Liegt vielleicht daran, dass alle vom einfachen Mitglied bis zum Stampfapostel ihren Verstand an der Kirchentür abgeben, auch wenn sie gerade Prediger sind.

Es ist wie ein Flashback mit Horrortrip so etwas zu lesen.

Wie singen die NAKis doch: "Wir könnens ja nicht la-hassen, ... und will die Welt uns ha-hassen, sei's drum wir trage-hens gern."

________________________________
Mit der Bibel lässt sich alles beweisen,
auch das Gegenteil. (Albert Einstein)

lorenzolo Offline




Beiträge: 4.183

23.01.2013 11:07
#12 RE: Erste Hilfe - Notfallzettel Zitat · antworten

Zitat von jürgen
Diese Drogen müssen andere sein, als die, die man sich normalerweise einwirft.


Es gibt ja auch "selbst erzeugte Drogen", solche, die sich der Organismus selbst herstellt. Bekannt sind die Endorphine, die manchen Marathonläufer regelrecht süchtig machen können. Oder das Dopamin, das den Menschen zum Lernen, zum Entdecken usw. antreibt, indem es ihm bei Erfolg einen Flash gibt.
Und dann gibt es seit langem gewisse mentale Techniken, die darauf abzielen, die gewünschten "Stöffchen" fließen zu lassen. Meditation ist sowas, aber auch Trance-Techniken wie z. B. das systematische Erzeugen innerer Bilder. Hier kommen die Religionen ins Spiel. Im Grunde funktionieren die auf der Ebene der selbst erzeugten Drogen auch wie eine Technik zum Erzeugen innerer Bilder, die einen "high" machen. Dieses christliche Glaubenskonstrukt z. B., wenn es ernst genommen und intensiv "geglaubt" wird, macht manche Leute u. U. zeitlebens high. Intensiv glauben heißt ja nicht nur "etwas für wahr halten", sondern so ein Glaube wird ja ständig praktiziert und aktiv im Bewusstsein gehalten. Ganz effektiv finde ich da die Methode der Moslems: Dieses ständig wiederholte ritualisierte Gebet mehrmals am Tag. Nicht viel schlechter dürfte es sein, wenn Neuapostolen morgens nach dem Aufstehen, vor den Mahlzeiten und abends vorm Insbettgehen solche "Intensivgebete" zelebrieren, in denen sie sich mit ihrer suggestiven Zentralfigur in Verbindung setzen und "ihm" gegenüber per Scheindialog ihre Wünsche und Ängste äußern. Das dürfte in manchen Fällen so effektiv sein wie ein Haschischpfeifchen oder eine Benzo-Pille...

Ich denke, man kann schon sagen, dass Intensivgläubige dauerhaft auf Droge sind.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
"Wer Dich dazu bringen kann, Absurditäten zu glauben, kann Dich auch dazu bringen, Gräueltaten zu begehen." (Voltaire)

jürgen Offline



Beiträge: 1.140

23.01.2013 11:37
#13 RE: Erste Hilfe - Notfallzettel Zitat · antworten

Das kann ich tatsächlich bestätigen ...
... und ich habe das auch in einer Grosskirche erleben können, nur dort muss man sich in der Regel auf die Lithurgie einlassen, um das zu erleben.
Das ist ja auch der Unterschied zur NAK, in der man sich dem gar nicht entziehen kann.
Und das erklärt auch meine Abneigung gegen fundamentalistische, evangelikale, pfingstlerische und charismatische Gruppierungen.
Ich war wohl dauer-high und süchtig vom unfreiwillig-unfreiwillig Intensivglauben in der NAK.
Bitter!

________________________________
Mit der Bibel lässt sich alles beweisen,
auch das Gegenteil. (Albert Einstein)

Admin Offline




Beiträge: 4.735

23.01.2013 12:06
#14 RE: Erste Hilfe - Notfallzettel Zitat · antworten

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Vezelay Offline



Beiträge: 456

23.01.2013 20:46
#15 RE: Erste Hilfe - Notfallzettel Zitat · antworten

Zitat von jürgen im Beitrag #11

Ich weiss von mir, dass ich in der Zeit in der ich dort "Prediger" war, bewusst keine Drogen genommen habe, doch ich frage mich schon, was man sich einwerfen muss, um solchen Müll von sich zu geben.
Diese Drogen müssen andere sein, als die, die man sich normalerweise einwirft.


Hallo Jürgen,
die Frage stelle ich mir auch sehr oft - und ich erinnere mich noch sehr gut an einen GD, als ich in jungen Jahren als Diakon zum Mitdienen aufgerufen wurde. Das Thema des GD weiss ich nicht mehr, aber mein damaliger geistiger Horizont reichte nicht weiter, als das miesepeterische, greisgrämerische Niedermachen unseres Lebens hier auf Erden ("Die Erde ist ein Jammertal") fortzusetzen und in dieselbe Kerbe wie der damalige Priester zu hauen...das hat mich Jahre beschäftigt, kommt immer wieder hoch und ich schäme mich da teilweise und kann das nicht verstehen. (Ich hatte noch andere GD, in denen der Priester an ostern nicht mal den Begriff Auferstehung erwähnte, sondern den GD mit dem Ausgang "Jesu wurde an's Kreuz genagelt - Amen." (gähn und schäm) beendete, ich den GD aber rettete, in dem ich dort ansetzte und die "Geschichte" weitererzählte - das mal am Rand).

Eine Antwort könnte sein, dass man wirklich an der Türe den Verstand ausschaltet und bullshit nachblubbert - wobei ich mich frage, wer hört denn von der Gemeinde wirklich zu und wer geht seinen eigenen Gedanken nach....?? Also, wen interessiert's....?

Eine weitere, für mich verständliche Antwort ist, dass die wenigstens doch wirklich Bock und Freude auf das Mitdienen und Predigen haben - es fehlt doch in der NAK bei vielen diese Grundfreuden: Freude am Leben, Freude an Hobbies, Freude an der Natur, Freude an Körpererfahrung und dem eigenen Körpergefühl (Singen, tanzen, lachen,....), Freude an sich selbst....woher soll's denn kommen, wenn alles weltliche und das eigene Ich ständig niedergemacht wird von den Vorangängern, die als einzige Freuden nur die Freuden im "Hause des Herrn" und an den "Aposteln des Herrn" gelten lassen! Wie soll man Freude vermitteln, wenn man sich ständig an den eigenen Haaren aus dem Sumpf ziehen muss: also mal ehrlich - die wenigsten haben doch Freude am Hause des Herrn....

Und dann ist die NAK natürlich eine Welt für sich - das ist wie beim Bund. Abgeschottet, eigener Sprachstil und Redewendungen, die nur Insider verstehen. Man bewegt sich in dieser eigenen Welt, in dieser Seifenblase, die zwar so schön schillert, aber für viele dann doch zum Platzen kommt....
Vielleicht ist eine Droge aber auch, als AT die Möglichkeit zu haben, etwas von sich abzugeben. Jeder Mensch möchte sich mitteilen, es ist ein Bedürfnis, mit andern zu kommunizieren, beim einen mehr, beim anderen weniger. Als AT hat man also die Möglichkeit, etwas von sich zu geben: nicht nur Zeit- und Geldopfer, sondern etwas von sich, seine "Meinung", seine Ansichten.....der eine traut sich mehr oder weniger, sich zu öffnen, vielleicht auch ganz andere, freundliche Dinge zu sagen. Ein damaliger Mitbruder hat einmal auf dem Altar den Satz gesagt: "Gott liebt Dich, wie Du bist" - und das kam an, obwohl es dem NAK-Trend natürlich gehörig widersprach.

jürgen Offline



Beiträge: 1.140

23.01.2013 22:40
#16 RE: Erste Hilfe - Notfallzettel Zitat · antworten

Das Fiese ist ja, wenn man nur lange genug eingeredet bekommt das Leben wäre ein Jammertal, dann fängt man nicht nur an das zu glauben, sondern das Leben wird tatsächlich zum Jammertal. Ein Teil ist unsere selektive Wahrnehmung, und ein anderer Teil ist das dadurch bestimmte Verhalten, das dann das gejammere vom Jammertal wahr werden lässt. Ja und der Verzicht auf alles was das Leben ausmacht - nicht nur schön macht - lässt natürlich auch das Leben noch mehr zum Jammertal werden.
Und die Oberpinguine haben von klein auf gelernt, dass sie sich an den Schei§§ den sie später selber labern, besser nicht halten. Irgendwie scheint das eine Voraussetzung zu sein in die oberen Gefilde zu kommen. Sie selbst lassen es sich auf Kosten aller gut gehen, halten in der Regel einmal die Woche eine ihrer gefürchteten Predigten und zählen ihr Geld.
Es kann schon sein, dass sich die Kleinen nicht nur an ihrem Intensiv-Glauben berauschen, sondern auch an der Macht die sie über andere haben und mit der sie auch anderen das Leben vermiesen können. Habe ich bei diesem fiesen Spiel wirklich mitgemacht? Leider ja. Und ja das geht mir heute noch nach, weil ich eben doch nicht so ein Künstler im Verdrängen, Verleugnen und Vertuschen bin. Mich schei§§t es immer noch an in diesem Laden als AT mitgemischt zu haben.
Irgendwie ist das für Aussenstehende kaum zu begreifen. Sie sind es oft, die sagen: Du hast es doch nicht besser gewusst! - Nein, mich macht es nicht einmal so wütend, was ich selbst gemacht habe - obwohl mich das extrem wütend macht - mich macht es noch wütender zum Komplizen dieser Scharlatane geworden zu sein.
Ich hatte meinen Frieden mit der KL. Doch nur, weil ich davon ausgegangen bin, sie seien überwiegend zum Opfer ihres eigenen Systems geworden. Ich wollte davon ausgehen! Doch ich vermute, sie wissen genau was sie tun. Und von denen glaubt kein einziger an Gott, denn sonst könnten sie so nicht handeln, ohne sich vor Strafe zu fürchten.
Es gibt Zeiten, in denen würde ich mir, selbst wenn Atheist wäre, wünschen würde, dass diese Menschen von Gott zur Verantwortung gezogen werden.

Was so ein paar Zeilen dummen Gelalles für Auswirkungen haben kann.
Doch jetzt geht's mir wieder besser.

________________________________
Mit der Bibel lässt sich alles beweisen,
auch das Gegenteil. (Albert Einstein)

Vezelay Offline



Beiträge: 456

24.01.2013 20:45
#17 RE: Erste Hilfe - Notfallzettel Zitat · antworten

Hallo Jürgen,

schön, dass es Dir wieder besser geht. Wie man hier bei fast allen in ihrer Vorstellung von sich lesen kann, ist nach dem Erkennen, wem oder was man die letzten Jahre geglaubt hat, Wut, Zorn und Unglauben darüber angesagt, wieso man der NAK so lange die Stange gehalten hat. Es sind die Fragen nach dem "Warum" an sich selbst und es kommen auch Selbstvorwürfe.

Meiner Erfahrung nach dürfen und sollen die auch sein. Ich für meinen Part habe keine Antwort erhalten - ich habe es akzeptiert, dass es nun mal so war - aber ich auch die Chance habe, mein Leben ab sofort selbst gestalten und bestimmen zu können. Natürlich ist auch das nicht immer einfach, weil man dem "Strickmuster" in manchen Entscheidungen oder Vorstellungen immer noch folgt. Ganz wichtig: man muss die Chance sehen....

Schlimmer für einen ist, dass man als AT selbst noch aktiv mitgewirkt hat - den Stuss, die Lügenblasen und Möchte-gern-Vorstellungen mitgetragen und mitkommuniziert hat - als die "Wahrheit des Herrn". Viel wichtiger aber auch hier, dass man selbst proaktiv den Schritt des Ausstiegs gemacht hat, sein Amt niedergelegt hat - denn nur wenige haben diesen Mut bzw. benötigen eben etwas länger Zeit, diesen Schritt zu tun. Aber man muss sich auch hier sagen: was war, das war eben....aber ich kann mir nun wieder selbst in die Augen sehen.

Da dieser Thread eigentlich nicht dieses Thema hat, belasse ich es mal hierbei.

Hypnos Offline



Beiträge: 169

25.01.2013 09:35
#18 Der "NAK-Notfallzettel" Zitat · antworten

Es gibt da eine weitere Entwicklung in Ostermundigen. Nachdem im dortigen Gästebuch einige kritische Einträge u.a. von Detlef Streich auftauchten, wurden diese zuerst gelöscht und nachdem immer wieder neue Einträge hinzu kamen, wurde das Gästebuch kurzerhand deaktiviert. Der "Notfallzettel" aber blieb eingestellt. Wie krass ist das denn? Was meinen die Verantwortlichen damit eigentlich zu erreichen und warum? Jetzt weckt das erst recht mein Interesse.

Nachdem es wohl außer Frage steht, dass die dortigen Hinweise nicht nur absoluter Blödsinn sondern sogar gefährlich sind, tauchen jetzt bei mir da so einige Fragen auf.
Warum lässt man diese Notfallzettel noch immer so stehen?
Gibt es Gründe dafür?
Will man da vielleicht etwas vertuschen?
Gab es Vorfälle in der Gemeinde?

So langsam werde ich immer hellhöriger! Voller Interesse sehe ich den Antworten und Begründungen von HRB entgegen.

weitweg Offline




Beiträge: 1.176

25.01.2013 14:59
#19 RE: Der "NAK-Notfallzettel" Zitat · antworten

Zitat von Hypnos im Beitrag #18
Was meinen die Verantwortlichen damit eigentlich zu erreichen und warum? Jetzt weckt das erst recht mein Interesse.

Nun ja, jede Diktatur braucht eine Zensur, sonst könnten sich die Diktatoren ja gleich zu "lupenreinen Demokraten" wandeln ...

___________________________________
To the NSA:
Please do not make the effort to save this posting.
It is absolutely harmless

Loreley 61 Offline



Beiträge: 73

28.01.2013 08:47
#20 RE: Der "NAK-Notfallzettel" Zitat · antworten

Wegen der Ungeheuerlichkeit dieses Notfallzettels (ausnahmsweise) auch eine Reaktion auf mediasinres. net:

http://www.mediasinres.net/

LG, Lory

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Erste neuapostolische Kirche sowie Kindergarten im Kosovo!
Erstellt im Forum Die Mission der Neuapostolischen Kirche! von Admin
5 28.08.2013 20:04
von Schnoogele • Zugriffe: 729
Humanitäre Hilfe auf neuapostolische Art!
Erstellt im Forum Die NAK und das soziale Engagement von Admin
23 30.08.2013 23:55
von gug • Zugriffe: 1417
Qualitätsmerkmal des ersten Knecht des Herrn auf Erden
Erstellt im Forum Auch das ist Neuapostolische Kirche! von Weltmensch
4 05.08.2013 17:54
von weitweg • Zugriffe: 651
Hilfe für Asylbewerber
Erstellt im Forum Die NAK und das soziale Engagement von Olaf Wieland
131 22.09.2015 10:49
von lorenzolo • Zugriffe: 10565
Ein erstes Exemplar des Katechismus für den Stammapostel
Erstellt im Forum Die Struktur der Neuapostolischen Kirche von Eisblume
62 16.11.2012 14:11
von lorenzolo • Zugriffe: 1613
Erste Neuapostolische Kirche in Nepal!
Erstellt im Forum Die Mission der Neuapostolischen Kirche! von Admin
4 21.03.2011 19:54
von Admin • Zugriffe: 551
offie - Alt - aber neu hier ....
Erstellt im Forum Wer oder was bin ich? Meine Probleme beim Ausstieg aus der NAK von Isa
0 12.09.2010 21:24
von Isa • Zugriffe: 163
mareike86 - Hilfe beim Ausstieg!
Erstellt im Forum Wer oder was bin ich? Meine Probleme beim Ausstieg aus der NAK von Isa
0 12.09.2010 16:42
von Isa • Zugriffe: 410
LINDD - Licht nach dem Dunkel e.V.-Hilfe f. Missbrauchsopfer
Erstellt im Forum Sexueller Missbrauch in der NAK von Admin
1 10.09.2010 18:12
von Admin • Zugriffe: 641
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor