Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 1.283 mal aufgerufen
 Wenn Glaube krank macht!
jürgen Offline



Beiträge: 1.140

31.01.2014 22:52
NAK = gemeinsame psychotische Störung ????! Zitat · antworten

Zitat
GEMEINSAME PSYCHOTISCHE STÖRUNG (FOLIE À DEUX)

Geistesstörung zu zweit - induzierte Psychose - induzierte wahnhafte Störung - induzierte paranoide Störung - symbiontische Psychose - "psychotische Ansteckung" - "psychotische Epidemie"

Die gemeinsame psychotische Störung, auch als induzierte wahnhafte Störung oder Folie à deux bezeichnet, ist die psychotische Ansteckung einer geistesgesunden, in der Regel aber seelisch labilen Person durch einen Psychose-Erkrankten. Meist handelt es sich um Verwandte oder Lebenspartner in einem sozial isolierten oder sonst wie beeinträchtigten Umfeld, die schließlich denselben Wahn oder das gleiche Wahnsystem teilen und sich im Laufe der Zeit in dieser Überzeugung unkorrigierbar bestärken. Dabei gibt es charakteristische Unterschiede zwischen dem aktiven, wahn-induzierenden sowie passiven Partner. Die Heilungsaussichten sind begrenzt, besonders ohne fachärztliche Behandlung (und vor allem antipsychotisch wirkenden Neuroleptika). Nachfolgend eine komprimierte Übersicht.

Folie à deux (französisch: Geistesstörung zu zweit) heißt, dass eine im Allgemeinen geistesgesunde Person die Wahnvorstellungen eines Psychose-Erkrankten (Geisteskranken) übernimmt. Damit teilen sich zwei (oder gelegentlich auch mehr) Menschen denselben Wahn oder das gleiche Wahnsystem und bestärken sich nach und nach so in dieser Überzeugung, dass zuletzt ein chronischer (dauerhafter) Krankheitsverlauf droht.

Die Möglichkeit einer solchen "psychotischen Infektion" ist seit langem bekannt (früher als "infektiöses Irresein", lateinisch: "contagio psychica", bezeichnet).

Heute verwendet man gemäß den modernen Klassifikationen die bedeutungsgleichen Begriffe Gemeinsame Psychotische Störung (nach dem DSM-IV der Amerikanischen Psychiatrischen Vereinigung - APA) bzw. Induzierte wahnhafte Störung (nach der ICD-10 der Weltgesundheitsorganisation - WHO) und nur noch selten die alte Bezeichnung Folie à deux. Manchmal werden aber auch noch andere Begriffe verwendet (siehe oben). Sie gelten inzwischen nicht nur für das gemeinsame Auftreten psychotischer und/oder nicht-psychotischer Geistesstörungen von zwei Personen, sie werden auch auf die Wahn-Induktion (wahnhafte Beeinflussung) auf weitere Familienmitglieder ("folie à famille") oder gar größere Gruppen von Betroffenen ausgedehnt ("psychische Epidemie").


... und hier stehts

Könnte es sein dass das hinter der NAK und unseren Problemen mit ihr steckt?!

________________________________
Mit der Bibel lässt sich alles beweisen,
auch das Gegenteil. (Albert Einstein)

Der Gärtner Offline




Beiträge: 2.969

01.02.2014 08:18
#2 RE: NAK = gemeinsame psychotische Störung ????! Zitat · antworten

Das kann man dann auch problemlos auf andere Glaubensbetriebe,Parteien usw. übertragen.

___________________________
"Ist es nicht sonderbar, daß die Menschen so gerne für die Religion fechten und so ungerne nach ihren Vorschriften leben?"

Georg Christoph Lichtenberg (1742-99), dt. Aphoristiker u. Physiker

lorenzolo Offline




Beiträge: 4.183

01.02.2014 17:45
#3 RE: NAK = gemeinsame psychotische Störung ????! Zitat · antworten

Zitat
psychische Epidemie

Ich halte das für einen zutreffenden Begriff. Man kann auch von einer "kollektiven Wahnstörung" reden. Natürlich haben die Menschen so etwas im Repertoire. In Religionen tobt sich dieses Phänomen aus. Aber es ist nicht darauf beschränkt: Man denke mal an Politik, etwa an den kollektiven Nazi-Wahn...

Ich meine, es wird immer dann gefährlich, wenn etwas Genaues nicht gesagt werden kann, wenn aber gleichzeitig ein starkes Bedürfnis nach Erkenntnissen besteht. Dann können diverse Ideologieverkäufer ihren Schmonzes höchstbietend verkaufen. Dass dann eine Menge Menschen wie die Lemminge an den Abgrund geführt werden können, ist eine andere Sache...

Was ist schon "Wahn" (kollektiv oder individuell)? Der besteht in irgendwelchen fixen Ideen, die ohne die entsprechenden Erfahrungswerte ins Hirn eingepflanzt werden. Und zwar nicht aus einer Beliebigkeit heraus sondern weil diese Ideen eine Art "Rettungsanker" zu sein scheinen in einer verzweifelten psychischen Situation. Früher hat Religion genau das oft "geleistet", meine ich.
(Heute gibt es andere (ich meine bessere) "Rettungsanker". Depressive Menschen z. B. müssen sich nicht einen wie immer gearteten "Glauben" an "Erlösung" durch einen "Gottessohn" einhypnotisieren lassen. Sie können sich z. B. in eine ordentliche Therapie mit Gesprächen und Antidepressiva begeben.)

Beim "kollektiven Wahn" ist interessant, was den zusammenhält, nämlich das große und übermächtige Kollektiv! Wird das geschwächt oder bricht es in sich zusammen, dann kann schnell Schluss sein mit der Wahnvorstellung. Gutes Beispiel auch hier das Verschwinden des Nazi-"Spuks"(!) nachdem der 2. Weltkrieg verloren war. In der NAK läuft m. E. auch gerade so ein ähnlicher Prozess, in dessen Verlauf das wahnbildende Kollektiv geschwächt wird. Diese Gemeindeauflösungen und -Zusammenlegungen gehen in die Richtung. Auch einfach, dass links und rechts vom Gläubigen die Figuren wegpurzeln, dass die wegbleiben oder auch dass keine neuen mehr nachkommen...

Systematisch durchgeführte "psychotische Ansteckung" (s. o.) ist ein anderes Wort für "Weinbergsarbeit", oder?

Und diese "Ausgießung des heiligen Geistes" unter den angeblichen ersten Gemeinden in Schottland / England, wo angeblich "in fremden Zungen geredet" wurde usw...: Ich vermute stark, dass man das mit Fug und Recht auch unter dem Begriff "psychotische Epidemie" (s. o.) zusammenfassen kann. Man muss sich nur mal bildlich vorstellen, was für ein schwärmerischer "Hexenkessel" so eine "kochende" Gemeinde wohl dargestellt haben mag! Natürlich haben die sich gegenseitig alles mögliche an "Wundern" und "Gesichtern" an die Backe gehext = sich gegenseitig allerhand glauben gemacht...

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
"Wer Dich dazu bringen kann, Absurditäten zu glauben, kann Dich auch dazu bringen, Gräueltaten zu begehen." (Voltaire)

jürgen Offline



Beiträge: 1.140

05.02.2014 23:41
#4 RE: NAK = gemeinsame psychotische Störung ????! Zitat · antworten

Kurz und knapp zusammengefasst, ist NAK wohl das ...

Ich habe fast fünfzig Jahre in einem Wahn gelebt, einem induzierten Wahn.
Die Wahnidee ist: Wir haben Apostel, wir sind Gottes Kinder, wir werden errettet, wenn Jesus wieder auf die Erde kommt, die ganze Welt mit allen anderen Menschen wird untergehen, die Welt da draussen ist böse, die Menschen da draussen sind böse, der Teufel will uns den Glauben nehmen und er setzt dafür andere Menschen ein.
Diese Wahnidee, wird nicht nur von den Aposteln oder den Amtsträgern verbreitet. Nein diesen Wahn leben viele und bestätigen sich gegenseitig darin. Jeder der diesen Wahn lebt, bestätigt es jedem anderen, egal ob nun Mitglied, Amtsträger oder Apostel. Die Mitglieder bestätigen sich untereinander, dass sie Gottes Kinder, ihren Amtsträgern, dass sie Knechte Gottes und ihren Aposteln, dass sie Apostel Jesu sind. Die Amtsträger bestätigen ihren Mitgliedern, dass sie Gottes Kinder und ihren Aposteln, dass sie Apostel Jesu sind. Und die Apostel bestätigen ihren Amtsträgern, dass sie Knechte Gottes und ihren Mitgliedern, dass sie Kinder Gottes sind. Predigern wird bestätigt, dass sie aus dem Heiligen Geist reden und Prediger bestätigen den anderen, dass es so ist.
Die Veränderungen die durch diesen Wahn mit den Menschen geschieht wird als gottgewollt, richtig und notwendig dargestellt, so kommt niemand auf die Idee, dass etwas mit ihm nicht stimmen könnte, wenn diese Veränderungen eintreten und bei wem diese Veränderungen dann eintreten, der begrüsst diese auch noch.
Predigten bestehen aus der stereotypen Bestätigung des Glaubensbekenntnisses mittels, aus dem Zusammenhang gerissenen, Bibeltexten, der ebenso stereotypen Wiederholung des Glaubensbekenntnisses, aus scheinlogischen, widersprüchlichen, paradoxen und zusammenhanglosen Argumentationsketten und Zirkelschlüssen und aus völlig sinn- und inhaltslosen Phrasen.
Diese Predigten enthalten zwar manchmal neue Aspekte und Ausschmückungen der gemeinsamen Wahnidee, doch weder Hilfestellungen für den Glauben oder das Leben, Trost oder etwas Erbauliches. Dennoch wird in stereotypen Gebeten dafür gebetet und gedankt, dass man Wegweisung, Trost oder Seligkeit erfahren möge oder hat. Und in den Gesprächen wird das oft auch von Zuhörern so bestätigt.
Früher wurde noch öfter darauf hingewiesen, man möge den Verstand abschalten, um unter der Predigt Wegweisung, Trost und Seligkeit zu erfahren. Es wird auch in den Gottesdiensten dafür mindestens Hilfestellung geleistet. Doch eigentlich geht es wieder darum eine Veränderung durch den gemeinsamen Wahn zu rechtfertigen, damit sich niemand daran stört.

________________________________
Mit der Bibel lässt sich alles beweisen,
auch das Gegenteil. (Albert Einstein)

lorenzolo Offline




Beiträge: 4.183

06.02.2014 11:06
#5 RE: NAK = gemeinsame psychotische Störung ????! Zitat · antworten

Sehe ich auch so.
Man kann sich fragen, was da die menschliche Basis für solchen kollektiven Wahn ist. Einfach nur die Tatsache, dass wir "Herdentiere" sind? Was macht manche Leute anfällig, andere nicht?
Warum sind manche Leute ziemlich immun, während andere im Sturzflug auf den Fliegenfänger zusteuern und zeitlebens daran hängen bleiben?

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
"Wer Dich dazu bringen kann, Absurditäten zu glauben, kann Dich auch dazu bringen, Gräueltaten zu begehen." (Voltaire)

jürgen Offline



Beiträge: 1.140

06.02.2014 12:23
#6 RE: NAK = gemeinsame psychotische Störung ????! Zitat · antworten

Obelix fragt doch immer wieder: "Wer ist dick?!"

Ob ich dick bin oder normal, ob ich verrückt bin oder normal, das liegt im Auge des Betrachters. Ich bezeichne das was ich erlebt habe als einen Wahn, weil alle Symptome eines Wahns erfüllt werden. Doch wer legt diese Symptome fest? - Menschen. In einer anderen Gesellschaft könnte das was ich als Wahn erlebt habe und beschreibe als völlig normal gelten und normales Denken und Verhalten als völlig verrückt, ja wahnsinnig. Diese andere Gesellschaft gibt es zum Beispiel in der NAK, mitten unter uns. Nur das ist eine eigene Welt in der sie umgebenden Welt. Oder wie es ein Mensch ausdrücken würde, der zwar mal von der Relativitätstheorie Einsteins gehört hat, und doch nichts von ihr weiss: Alles ist relativ.
Doch um auf das zu kommen, was Psychologie und Psychiatrie zu psychischen Störungen und Krankheiten sagen: Es gibt in der Psychologie und der Psychiatrie den Begriff der "Vulnerabilität". Gemeint ist damit eine Verletzbarkeit eine Empfänglichkeit eine psychische Störung oder Krankheit zu entwickeln - irgend eine oder spezielle - und dann braucht es nur noch ausreichende Auslöser um diese Störung oder Krankheit tatsächlich zu erleiden. Betroffene stellen solche Krankheiten nur fest, wenn der Leidensdruck hoch genug ist. Und auch diese Grenze ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. - Die Vorstellungen sind also ähnlich, wie die zu physischen Erkrankungen.
Wer also nur eine geringe Empfänglichkeit für einen (speziellen) Wahn hat, der wird diesem Wahn so schnell nicht anheim fallen. Und auf der anderen Seite wird ein Mensch der einen hohen Leidensdruck bestimmter Form aushält, nie auf die Idee kommen, es könne etwas nicht stimmen.

________________________________
Mit der Bibel lässt sich alles beweisen,
auch das Gegenteil. (Albert Einstein)

lorenzolo Offline




Beiträge: 4.183

06.02.2014 13:09
#7 RE: NAK = gemeinsame psychotische Störung ????! Zitat · antworten

Wahn oder nicht Wahn: Das scheint mir so relativ nicht zu sein. Denn es entscheidet sich immer an der Wahrheitsfrage. Also daran, ob Aussagen über die Welt zutreffen oder nicht.
Dann geht es also darum, ob bzw. wie wir Wahrheiten erkennen. Dass das nicht unmöglich ist, sehen wir daran, dass wir leben. Eine Tierart, die wahr nicht (schlecht) von unwahr unterscheiden kann, stirbt aus. Wer auf der Autobäng daherfährt und plötzlich nicht mehr weiß, dass man durch andere Autos nicht durchfahren kann, macht es nicht lange. Die Fähigkeit, Wahrheiten zu erkennen ist überlebensnotwendig!

Diese "Relativität" ist so relativ gar nicht. Sie gilt eigentlich nur, wenn wir uns aufs Glatteis führen lassen bzw. da, wo wir einfach zu wenig wissen können. Ansonsten können wir Menschen uns schon ganz gut orientieren. Der o. g. Massenwahn entsteht halt, wenn wir uns in der Herde aneinander orientieren und sich zu wenig Herdenmitglieder richtig orientieren. V. a. wenn sich die Herde an desorientierten Leittieren orientiert statt selbst mal die Augen aufzumachen.

Bei der Religion sollte man auch beachten, dass man als "Priester" oder "Prophet" davon profitieren kann, dass man andere aufs Glatteis führt. Wenn man das beachtet, dann hat man schon eine ganz gute Perspektive auf das Phänomen "religiöse Massendesorientierung". (Das ist vielleicht ein passendes Wort. "Wahn" klingt immer so klinisch.)

Ob Obelix dick ist oder nicht ist übrigens eine ganz andere Frage als die, ob Obelix real existiert oder nicht.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
"Wer Dich dazu bringen kann, Absurditäten zu glauben, kann Dich auch dazu bringen, Gräueltaten zu begehen." (Voltaire)

Querdenkermicha Offline



Beiträge: 139

07.02.2014 20:01
#8 RE: NAK = gemeinsame psychotische Störung ????! Zitat · antworten

Zitat von lorenzolo im Beitrag #5

Man kann sich fragen, was da die menschliche Basis für solchen kollektiven Wahn ist. Einfach nur die Tatsache, dass wir "Herdentiere" sind? Was macht manche Leute anfällig, andere nicht?
Warum sind manche Leute ziemlich immun, während andere im Sturzflug auf den Fliegenfänger zusteuern und zeitlebens daran hängen bleiben?


Ich denke mal, der Titel dieses Buches - das ich selbst (noch) nicht kenne - trifft es ganz gut:
Andreas Kilian: Der Pfauenschwanz der Gläubigen. Religiosität als kulturell verselbständigtes Balzverhalten
http://www.amazon.de/Der-Pfauenschwanz-Gläubigen-Andreas-Kilian/dp/3865691196

------------------------------------------------
http://rationalearmeefraktion.wordpress.com
"Sand im Getriebe des Irrationalismus"

lorenzolo Offline




Beiträge: 4.183

08.02.2014 12:00
#9 RE: NAK = gemeinsame psychotische Störung ????! Zitat · antworten

Zitat
Religiosität als kulturell verselbständigtes Balzverhalten

Das ist ja eine scharfe These! Das Inhaltsverzeichnis ==> http://www.alibri-buecher.de/docs/inhalt119.pdf liest sich interessant...

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
"Wer Dich dazu bringen kann, Absurditäten zu glauben, kann Dich auch dazu bringen, Gräueltaten zu begehen." (Voltaire)

jürgen Offline



Beiträge: 1.140

24.03.2014 10:41
#10 RE: NAK = gemeinsame psychotische Störung ????! Zitat · antworten

Ich habe mich seit ich mich von der NAK gelöst und getrennt habe immer wieder gefragt, ob ich dort mit einem religiösen Wahn konfrontiert und von ihm befallen war, und ob dieser Wahn bereits die Grenze zum pathologischen, die Grenze zum psychotischen Wahn überschritten hat, innerhalb der NAK und bei mir selbst.
Für mich steht schon länger nicht mehr in Frage, dass ich in der NAK mit religiösem und Grössenwahn konfrontiert war. Und wenn ich die Aussagen von JLS nehme, dann kommen diese mir seltsam bekannt vor und waren zu allen Zeiten, auch in den Zeiten kurz vor JLS in der NAK an der Tagesordnung und zeigen für mich, dass in der NAK religiöser und Grössenwahn pathologischer und psychotischer Natur sein müssen. Tatsächlich hat der gemeinsame oder induzierte Wahn zu allen Zeiten in der NAK die Grenze überschritten pathologisch und psychotisch zu sein. Nur in den letzten paar Jahrzehnten hatte sich die NAK mit solch deutlichen Aussagen zurückgehalten.

Und hier ist zu finden, was mich in dieser Meinung bestärkt: http://www.canities-news.de/die-neuapostolische-kirche/jean-luc-in-action-les-sermons-du-tailleur/

________________________________
Mit der Bibel lässt sich alles beweisen,
auch das Gegenteil. (Albert Einstein)

Der Gärtner Offline




Beiträge: 2.969

24.03.2014 13:56
#11 RE: NAK = gemeinsame psychotische Störung ????! Zitat · antworten

Jürgen ich hab mir das mal durchgelesen.Das ist einfach nicht zu fassen.So viel Unsinn,Überheblichkeit,Verdrehen von Bibelsprüchen(oder haben die Franzosen eine andere) das geht auf keine Kuhhaut.Allerdings wird wohl der größte Teil der Piguine glückselig nach Hause gefahren sein.

___________________________
"Ist es nicht sonderbar, daß die Menschen so gerne für die Religion fechten und so ungerne nach ihren Vorschriften leben?"

Georg Christoph Lichtenberg (1742-99), dt. Aphoristiker u. Physiker

Eisblume Offline




Beiträge: 3.396

24.03.2014 14:11
#12 RE: NAK = gemeinsame psychotische Störung ????! Zitat · antworten

Zur Not wird es wohl dann von seiner braven Gefolgschaft wohlwollend noch mehr verdreht,
wie z.B., dass er mit der deutschen Grammatik und Sprachtechnik ein kleines Übersetzungsproblem (im Kopf) hat.
Das ist sooooo weit dehnbar und so eine platte Ausrede.

__________________________________________________
Jeder Tag ist ein kleines Leben,
jedes Erwachen eine kleine Geburt,
jeder frische Morgen eine kleine Jugend,
und jedes zu Bett gehen und Einschlafen ein kleiner Tod.
~ Arthur Schoppenhauer

weitweg Offline




Beiträge: 1.176

24.03.2014 15:19
#13 RE: NAK = gemeinsame psychotische Störung ????! Zitat · antworten

Zitat von jürgen im Beitrag #4
Kurz und knapp zusammengefasst, ist NAK wohl das ...


Absolut treffend, und wenn ich diese Zeilen lese, frage ich mich einmal mehr, wie ich als vernunftbegabter Mensch (für den ich mich durchaus halte), so einen Quatsch jahrzehntelang mitgespielt habe, ohne auf den Gedanken zu kommen, das ernsthaft zu hinterfragen

___________________________________
To the NSA:
Please do not make the effort to save this posting.
It is absolutely harmless

Engelchen Offline




Beiträge: 6.332

24.03.2014 15:33
#14 RE: NAK = gemeinsame psychotische Störung ????! Zitat · antworten

weitweg,

mir dieser Frage stehst Du nicht alleine! Es gibt nur eine Antwort darauf: "Wir wissen es nicht!"

Und hätte es nicht klick gemacht, was glaubst Du wie begeistert wir in den "JLS-Fan-Wahn" eingestimmt hätten?
Ich mag es mir wirklich nicht vorstellen!

-------------------------------------------------
Bin BVB-Fan und das ist gut so!

Engelchen Offline




Beiträge: 6.332

24.03.2014 15:36
#15 RE: NAK = gemeinsame psychotische Störung ????! Zitat · antworten

Wenn ich erinnere, wie begeistert ich anfangs von "unserem" Zweigstellenleiter war!

-------------------------------------------------
Bin BVB-Fan und das ist gut so!

Fritz Offline



Beiträge: 206

24.03.2014 16:58
#16 RE: NAK = gemeinsame psychotische Störung ????! Zitat · antworten

Engelchen sei froh: auch du hast eine ENTWICKLUNG durchgemacht !! (vom GLAUBEN zum SCHAUEN)
an ihren Taten sollt ihr sie erkennen!!!

weitweg Offline




Beiträge: 1.176

24.03.2014 17:57
#17 RE: NAK = gemeinsame psychotische Störung ????! Zitat · antworten

Zitat von Engelchen im Beitrag #14
weitweg,
Und hätte es nicht klick gemacht, was glaubst Du wie begeistert wir in den "JLS-Fan-Wahn" eingestimmt hätten?
Ich mag es mir wirklich nicht vorstellen!

Eine Horrorvorstellung - wie Nightmare on Elm Street oder Freitag der 13.

___________________________________
To the NSA:
Please do not make the effort to save this posting.
It is absolutely harmless

lorenzolo Offline




Beiträge: 4.183

25.03.2014 10:39
#18 RE: NAK = gemeinsame psychotische Störung ????! Zitat · antworten

Zitat von weitweg
frage ich mich einmal mehr, wie ich als vernunftbegabter Mensch (für den ich mich durchaus halte), so einen Quatsch jahrzehntelang mitgespielt habe, ohne auf den Gedanken zu kommen, das ernsthaft zu hinterfragen

Zitat von Engelchen
mir dieser Frage stehst Du nicht alleine! Es gibt nur eine Antwort darauf: "Wir wissen es nicht!"

Wir wissen es vielleicht nicht auf Anhieb. Aber ich glaube, genau das ist eine der wesentlichen Fragen! Die Antwort führt uns wahrscheinlich in unangenehmes Gelände. (Evtl. wollen wir die Antwort genau deshalb lieber nicht so genau wissen.) Sie hat wohl mit der alten Frage zu tun: "Was ist der Mensch?"...
Vielleicht sind "gemeinsame psychotische Störungen" (Thread-Titel!) im Repertoire des Menschen angelegt? Also das zu glauben, was die anderen im Kollektiv glauben und dabei weniger darauf zu achten, ob es auch wirklich stimmt.

Z. B.: Die Menschen (bzw. deren "Vorangänger") haben ja lange Zeit in Fluchtgemeinschaften gelebt. Wenn einer in Deckung vorm Säbelzahntiger ging oder wenn er anfing wegzurennen, dann war es lebenserhaltend, dem zu "glauben" und sich ebenfalls in Sicherheit zu bringen. Ich beobachte ähnliches öfter bei einem Spatzenschwarm, der hier zugange ist. Wir sind die Nachkommen derer, die sich in Sicherheit brachten und nicht lange überlegten, ob man "glauben" konnte, dass sich da der Säbelzahntiger näherte. Auch wenn es oft blinder Alarm war.

Fluchtgemeinschaft ist nur ein Element. Nahrungssuchegemeinschaft wäre ein weiteres. Ebenfalls bei den Spatzen zu beobachten. Einer im Kollektiv entdeckt eine Nahrungsquelle, alle anderen sausen dorthin und fressen. Der, der da zu lange zaudert (und "zweifelt"), bekommt nix mehr ab. Auch hier empfiehlt es sich, dem Kollektiv zu "glauben", auch wenn es nicht immer berechtigt ist.

Ich glaube: Wenn wir wissen wollen, wer wir sind, dann müssen wir uns fragen, welches Erbe wir in uns tragen. Die Mechanismen unserer Evolution erklären viele unserer "seltsamen" Eigenschaften.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
"Wer Dich dazu bringen kann, Absurditäten zu glauben, kann Dich auch dazu bringen, Gräueltaten zu begehen." (Voltaire)

Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Mein Freund trennte sich von mir
Erstellt im Forum Nichtangehörige der NAK haben ein Problem mit dieser Kirche von PrincedeConti
8 19.07.2015 19:50
von katzenmutter • Zugriffe: 773
Was haben die NAK und der ADAC gemeinsam ?
Erstellt im Forum Auch das ist Neuapostolische Kirche! von Weltmensch
7 30.03.2014 10:03
von weitweg • Zugriffe: 566
Olaf Wieland - "Vom Segen gemeinsamer Arbeit"
Erstellt im Forum Aktuelles über die NAK im Buchhandel von Olaf Wieland
4 11.07.2014 14:43
von lorenzolo • Zugriffe: 1952
Gug: Ich bin vor vielen Jahren ausgestiegen
Erstellt im Forum Wer oder was bin ich? Meine Probleme beim Ausstieg aus der NAK von gug
16 17.05.2015 09:45
von Uncle Zic • Zugriffe: 2049
Solidarpakt für neue Kirchen im Osten Deutschlands!
Erstellt im Forum Die NAK und das liebe Geld! von Admin
11 11.02.2014 23:52
von gug • Zugriffe: 1310
lilimarleen - Ich glaub', ich hab's geschafft!
Erstellt im Forum Wer oder was bin ich? Meine Probleme beim Ausstieg aus der NAK von Isa
11 06.03.2011 16:43
von Isa • Zugriffe: 553
Lilith - noch eine Neue
Erstellt im Forum Wer oder was bin ich? Meine Probleme beim Ausstieg aus der NAK von Isa
0 12.09.2010 22:04
von Isa • Zugriffe: 427
Karlheinz61 - (K)ein Aussteiger?
Erstellt im Forum Wer oder was bin ich? Meine Probleme beim Ausstieg aus der NAK von Isa
0 12.09.2010 14:35
von Isa • Zugriffe: 492
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor