Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 764 mal aufgerufen
 In der Neuapostolischen Kirche ist alles möglich, auch das Gegenteil!
Eisblume Offline




Beiträge: 3.396

21.04.2014 12:04
DAS ist Arbeit der Liebe!!! Zitat · antworten

Böses, böses Internet aber auch... Facebook, Twitter, Blogs, Foren usw.

Das ist Arbeit der Liebe!!"

Warum schreit der STAP Schneider das denn da so laut? Hab mich richtig erschrocken...

Zitat von STAP Schneider in obigem Link

"Wenn ich so ins Internet gucke..."
"Alle Welt muss wissen, was ich zu sagen habe."
"Es geht immer um "ISCH" !!

"Entspricht das dem Evangelium, Fragezeichen!!"




Sollte "man" sich in Facebook als mutiple Persönlichkeit anmelden, Profil: "Unser Name ist "Peter, Paul and Mary"... wir"!

Boah, natürlich meldet sich der "normale" Mensch als Individuum an und redet vom ich zu anderen Personen, was soll der Quatsch?

__________________________________________________
Jeder Tag ist ein kleines Leben,
jedes Erwachen eine kleine Geburt,
jeder frische Morgen eine kleine Jugend,
und jedes zu Bett gehen und Einschlafen ein kleiner Tod.
~ Arthur Schoppenhauer

Eisblume Offline




Beiträge: 3.396

21.04.2014 12:24
#2 RE: DAS ist Arbeit der Liebe!!! Zitat · antworten

Bin nu auch nicht auf den Kopf gefallen und ahne, daß STAP Schneider damit aber ganz gewiss nicht nur "allgemeines Gedankengut" und nur das der Jugendlichen angesprochen hat.

__________________________________________________
Jeder Tag ist ein kleines Leben,
jedes Erwachen eine kleine Geburt,
jeder frische Morgen eine kleine Jugend,
und jedes zu Bett gehen und Einschlafen ein kleiner Tod.
~ Arthur Schoppenhauer

Der Gärtner Offline




Beiträge: 2.969

21.04.2014 14:11
#3 RE: DAS ist Arbeit der Liebe!!! Zitat · antworten

Wat regt der sich über Ich,Ich,Ich auf.Das wird einem da doch beigebracht.und den Sinn von FB hat er anscheinend auch nicht kapiert.

___________________________
"Ist es nicht sonderbar, daß die Menschen so gerne für die Religion fechten und so ungerne nach ihren Vorschriften leben?"

Georg Christoph Lichtenberg (1742-99), dt. Aphoristiker u. Physiker

jürgen Offline



Beiträge: 1.140

21.04.2014 14:44
#4 RE: DAS ist Arbeit der Liebe!!! Zitat · antworten

Das Problem aller Schwarz/Weiss-Seher, zu denen die NAKis und ihr OberNAK gehören, ist nun mal Graustufen oder gar Farben zuzulassen schon die Vorstellung allein ist gotteslästerlich. Und darum sehen sie auch in dem natürlichen Spannungsfeld aus Egoismus und Altruismus nicht, dass es zwischen beiden Extremen eine breite Mitte gibt, in der sich viele Menschen bewegen.
Doch beim OberNAK kommen noch andere Punkte dazu: Wenn jetzt jeder NAKi immer mehr sich selbst in den Vordergrund stellt, wo kommen wir denn da mit der Gottesverehrung - ähem, natürlich - Apostel- und damit Menschenverehrung hin. Und wenn jeder NAKi sich selbst zuerst sieht, wo kämen wir dann mit der Nächstenliebe hin, vor allem mit der Liebe zu meinem nächsten Apostel, denn der muss ja auch von etwas leben.
Und warum gerade dieser französische Zwerg und Gernegross dagegen angeht ist schon klar, ihm fehlt es wie seinem Vorvorgänger aus der Schweiz nicht nur an der körperlichen Grösse.

________________________________
Mit der Bibel lässt sich alles beweisen,
auch das Gegenteil. (Albert Einstein)

Eisblume Offline




Beiträge: 3.396

21.04.2014 15:00
#5 RE: DAS ist Arbeit der Liebe!!! Zitat · antworten

Und er spricht ja immer noch vom "Werk Gottes".
War da nicht mal was, dies wäre eine antiquierte, nicht mehr zeitgemäße Redewendung?

__________________________________________________
Jeder Tag ist ein kleines Leben,
jedes Erwachen eine kleine Geburt,
jeder frische Morgen eine kleine Jugend,
und jedes zu Bett gehen und Einschlafen ein kleiner Tod.
~ Arthur Schoppenhauer

Vertrauen Offline




Beiträge: 79

21.04.2014 16:39
#6 RE: DAS ist Arbeit der Liebe!!! Zitat · antworten

Es heißt in der Bibel "Liebe Deinen Nächsten wie DICH SELBST" ... ohne sich selbst zu lieben ist die Nächstenliebe gar nicht möglich. Selbstliebe hat auch nichts mit Egoismus zu tun ... nur wenn es mir selbst gut geht kann ich auch für andere da sein. "Alle Liebe dieser Welt ist auf Selbstliebe gebaut“ (Meister Eckhart) ... UND
http://www.sich-leben.com/charlie-chaplins-weisheit/ M.E. kranken viele Kirchenvertreter genau daran, dass sie die Selbstliebe versuchen zu bekämpfen ... Selbstliebe bedeutet nun einmal den für sich richtigen Weg zu finden zwischen Egoismus und Nächstenliebe (Altruismus) ... sich nur für andere aufzuopfern und in allen Dingen zurückzustecken, sich nicht zu trauen eine eigene Meinung zu haben macht unzufrieden und krank ... zu Lasten der Nächstenliebe.

__________________________________________________________

"Solange du dem anderen sein Anderssein nicht verzeihen kannst, bist du noch weit ab vom Weg zur Weisheit."

Sprichwort aus China

Hypnos Offline



Beiträge: 169

21.04.2014 17:47
#7 RE: DAS ist Arbeit der Liebe!!! Zitat · antworten

Das hast Du richtig erkannt @Vertrauen . Ohne ganz viel Selbstliebe und der Erkenntnis, dass ich selbst für mich der wichtigste Mensch in meinem Leben bin, kann ich von anderen auch nicht geliebt werden. Das ist eine Erkenntnis, die ich immer wieder versuche weiterzugeben und ganz richtig, mit Egoismus hat das nichts zu tun.

Die Forderung, seinen Nächsten "zu lieben wie sich selbst", ist hier eine besondere Form der Flucht in die Liebe. Diese Forderung ist, das hatte schon unser guter Sigmund Freud erkannt, eine viel zu hohe und überfordernde.

Die Nächstenliebe ist keinesfalls originär christlich, oh nein, sie findet sich schon in der jüdischen Thora, den fünf Büchern Mose, wie auch in anderen Religionen, Glaubensrichtungen und Philosophien.

Die Nächstenliebe ist ein Wert, der verständlicherweise selten bis nie in der christlichen Geschichte bis zum heutigen Tag, wie auch in keiner anderen, eine Rolle spielte. Vielleicht ahnte Jesus, dass die uneingeschränkte Nächstenliebe, bei weitem zu viel des Guten ist und schränkte sie deshalb stark ein. Im Johannesevangelium definiert er zum Beispiel den Nächsten (den man lieben soll), als seinen Anhänger/Gefolgsmann. Auch Jesus selbst liebt nur seine Anhänger und Gefolgsleute. So z.B. erklärt im Johannesevangelium in Kapitel 15, Vers 10: "Wenn ihr mir gehorcht, bleibt ihr in meiner Liebe." Und im Vers 14 heißt es: "Ihr seid meine Freunde, wenn ihr tut, was ich euch auftrage." Was hat das denn mit Liebe zu tun? Mit anderen Worten ausgedrückt, ich liebe euch nur und ihr seid auch nur dann meine Freunde, wenn ihr das macht, was ich will. Ein komischer Kauz, der so denkt! Man kann sich auch fragen, ob es ein Ausdruck von Nächstenliebe ist, wenn Jesus nach Matthäus 18,6 fordert, dass "Wer aber ärgert dieser Geringsten einen, die an mich glauben, dem wäre es besser, dass ein Mühlstein an seinen Hals gehängt und er ersäuft werde im Meer, da es am tiefsten ist" (aus Lutherbibel, 1912).

Nächstenliebe war also keineswegs eine Eigenschaft, welche der Gott des Christentums in uneingeschränktem Maße besaß. Dieser Gott scheint in dieser Beziehung eher eine schizophrene Persönlichkeit gewesen zu sein. Heute kann man so was therapieren...

Vertrauen Offline




Beiträge: 79

21.04.2014 19:02
#8 RE: DAS ist Arbeit der Liebe!!! Zitat · antworten

Andererseits gibt es auch folgenden Abschnitt in der Bibel:
>>Von der Feindesliebe<< (Lukas 6)
27 Aber ich sage euch, die ihr zuhört: Liebt eure Feinde; tut wohl denen, die euch hassen; 28 segnet, die euch verfluchen; bittet für die, die euch beleidigen. 29 Und wer dich auf die eine Backe schlägt, dem biete die andere auch dar; und wer dir den Mantel nimmt, dem verweigere auch den Rock nicht. 30 Wer dich bittet, dem gib; und wer dir das Deine nimmt, von dem fordere es nicht zurück. 31 Und wie ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, so tut ihnen auch! 32 Und wenn ihr die liebt, die euch lieben, welchen Dank habt ihr davon? Denn auch die Sünder lieben ihre Freunde. 33 Und wenn ihr euren Wohltätern wohltut, welchen Dank habt ihr davon? Denn die Sünder tun dasselbe auch. 34 Und wenn ihr denen leiht, von denen ihr etwas zu bekommen hofft, welchen Dank habt ihr davon? Auch die Sünder leihen den Sündern, damit sie das Gleiche bekommen. 35 Vielmehr liebt eure Feinde; tut Gutes und leiht, wo ihr nichts dafür zu bekommen hofft. So wird euer Lohn groß sein und ihr werdet Kinder des Allerhöchsten sein; denn er ist gütig gegen die Undankbaren und Bösen.

Letztlich liegt es an jedem selbst welchen "roten Faden" für sein Leben er in den verschiedenen Religionen erkennt ... zumindest wenn er seine Eigenverantwortung wahr nimmt und nicht blindlings irgendetwas übernimmt was ihm von wem auch immer gepredigt wird.

Der Dalai Lama: "Du brauchst keinen Lehrer der Dich beeinflusst, Du brauchst einen Lehrer der Dich lehrt dich nicht mehr beinflussen zu lassen!"

__________________________________________________________

"Solange du dem anderen sein Anderssein nicht verzeihen kannst, bist du noch weit ab vom Weg zur Weisheit."

Sprichwort aus China

jürgen Offline



Beiträge: 1.140

21.04.2014 20:17
#9 RE: DAS ist Arbeit der Liebe!!! Zitat · antworten

Zitat von Eisblume im Beitrag #5
Und er spricht ja immer noch vom "Werk Gottes".
War da nicht mal was, dies wäre eine antiquierte, nicht mehr zeitgemäße Redewendung?



Seit das tapfere Schneiderlein am Ruder der NAK steht, ist dieses Redewendung wieder zeitgemäss und aktuell wie nie.
Nun ja, was ich in der NAK feststellen musste, das einzige was in der NAK stabil ist, ist der hahnebüchende Unfug der von ihr verbreitet wird, doch sonst gilt eins, neuer Mann am Steuer, neue Richtung. Das tapfere Schneiderlein wird sich gedacht haben, was interessiert mit das Gelaber von Leber. Das ökumenische Gütesiegel, das man bei Leber noch vom ACK zu bekommen dachte ist ausgeblieben, also ist das Thema Ökumene nun vollkommen vom Tisch, Schnee von gestern. Doch auch gestern hat man mit der Ökumene nicht wirklich viel am Hut, der Katechismus ist nicht wirklich ökumenetauglich und das Geschwätz der Oberpinguine ist es oft auch nicht. Eine Zeit lang hat man wenigstens so tun müssen, als wäre unter Kirche Christi und Werk Gottes die ganze christliche Kirche verstanden worden. Doch das hat das tapfere Schneiderlein ziemlich bald nach dem Abdanken von Leber klargestellt. Alles wieder beim Alten, die Zeit wird vor die Zeit der drei Schweizer und vor Schmid gestellt.
Wie sich die Zeiten ändern.
ICH bin nur wichtig, wenn ICH Jean-Luc Schneider heisse und mich als der Stellvertreter Jesu und damit Gottes aufspielen darf. Ansonsten bin ICH nicht wichtig!

Es ist nur erstaunlich wie sich gerade so ein narzisstischer und egozentrischer Mensch wie Jean-Luc Schneider über Egoismus aufregen kann. Doch er ist nicht der erste und der letzte Narzisst und Egozentriker der das tun wird. Das ist ja eine häufig anzutreffende Eigenschaft von Menschen die so gestrickt sind.

________________________________
Mit der Bibel lässt sich alles beweisen,
auch das Gegenteil. (Albert Einstein)

nakkritisch Offline



Beiträge: 160

21.04.2014 21:50
#10 RE: DAS ist Arbeit der Liebe!!! Zitat · antworten

Ich kann mich dem Gefühl nicht verschliessen der Mann hört sich gerne selbst reden. Er wird noch merken wie leer er die Kirchen damit predigt.

jürgen Offline



Beiträge: 1.140

21.04.2014 23:11
#11 RE: DAS ist Arbeit der Liebe!!! Zitat · antworten

Zitat von nakkritisch im Beitrag #10
Ich kann mich dem Gefühl nicht verschliessen der Mann hört sich gerne selbst reden. Er wird noch merken wie leer er die Kirchen damit predigt.

Das bleibt zu hoffen nakkritisch, das bleibt zu hoffen.

Selbstverliebtheit ist ein weiteres häufiges Merkmal von Narzissten.

________________________________
Mit der Bibel lässt sich alles beweisen,
auch das Gegenteil. (Albert Einstein)

nakkritisch Offline



Beiträge: 160

21.04.2014 23:46
#12 RE: DAS ist Arbeit der Liebe!!! Zitat · antworten

Das Potenzial dazu hätte er.

nakkritisch Offline



Beiträge: 160

21.04.2014 23:59
#13 RE: DAS ist Arbeit der Liebe!!! Zitat · antworten

Schon Stammapostel Fehr hatte 1999 ein Problem mit den bösen Buben im Internet. Die sind blind für Gottes Werk und Plan geworden.
Kritik ist manchmal schwer zu verkraften, besonders wenn sie berechtigt ist.

http://www.geocities.ws/quellentexte/fehrpredigts.html

Zitat:
Und alle die, die uns boese wollen, da hat's man auch schon erlebt, geistlich gesehen sind die blind. Liebe Geschwister, ich muss auch mich mit dem troesten: oft geschieht's, wenn ich am Sonntag einen Gottesdienst halte, im alten Europa, das geschieht in Amerika nicht, und in Afrika zweimal nicht, aber hier bei uns: dann ist am Montag im Internet mein Gottesdienst schon zu lesen, verbunden mit gehaessigen Kommentaren, mit vielleicht sogar Wortverdrehungen, das hat er gesagt, und das stimmt nicht, und jenes hat er herausposaunt und ist ein Unsinn und so weiter. Ich muss mit dem leben. Wisst ihr, wie ich mich troeste? Die sind leider blind geworden, fuer Gottes Werk und Plan! Und weil sie blind sind, offenbaren sie solche Dinge! Da muessen wir uns auf den Gebetsberg fluechten. Und auf dem Gebetsberg ist auch zugleich der Offenbarungsberg. Da sehen wir manches, was man sonst mit einem irdischen Auge nicht sieht.

Eisblume Offline




Beiträge: 3.396

22.04.2014 06:56
#14 RE: DAS ist Arbeit der Liebe!!! Zitat · antworten

Ich orakel mal kurz und knapp, eines der flüchtigen Gebete auf dem großen Gebetsberg wird sein:

"Man" kann nur für Dich beten.

Es stimmt, DAS ist eine Offenbarung!
Eine traurige.

__________________________________________________
Jeder Tag ist ein kleines Leben,
jedes Erwachen eine kleine Geburt,
jeder frische Morgen eine kleine Jugend,
und jedes zu Bett gehen und Einschlafen ein kleiner Tod.
~ Arthur Schoppenhauer

Lucifer Offline



Beiträge: 28

22.04.2014 16:31
#15 RE: DAS ist Arbeit der Liebe!!! Zitat · antworten

Danke @Eisblume für den Link!

Das ist ja sowas von albern xD

Zumal er hier etwas Grundlegendes durcheinander bringt: Auf der einen Seite kritisiert er die narzisstische Selbstdarstellung einiger, die den ganzen Tag nur über persönliche Belanglosigkeiten schreiben.
Andererseits kritisiert er persönliche Stellungnahmen in Foren, etc die häufig politische oder diskursive Themen behandeln. Und an der Stelle wird es übelst bitter, wenn er persönliche Stellungnahmen zu politischen Themen kritisiert, die ja Voraussetzung sind für eine demokratische Gesellschaft!
Will er mit dieser Argumentation mal wieder an den immerwährenden und zum Verderbnis führenden Zeitgeist erinnern?
Vielleicht hat er auch einfach nur Angst, dass mehr Schäfchen durch die Möglichkeit eines unbegrenzten Gedankenaustausches ihre Äuglein öffnen, wenn er an dieser Stelle mehr oder weniger bewusst unterschlägt, dass soziale Netzwerke zum Umsturz von diktatorischen Regimen geführt haben (arabischer Frühling).
Ja ich weiß, Demokratie war ja noch nie die Devise der NAK, aber ich dachte, sie passen sich wenigstens was Meinungsäußerung angeht ein wenig dem aktuellen System an.
Und wie schizophren an dieser Stelle, als wären soziale Netzwerke "asoziale Treffpunkte" wo es unmöglich ist, dem Anderen zu Helfen oder Beistand anzubieten.

Bezüglich des ersten Punktes kann ich ihn ja mehr oder weniger verstehen. Aber wenn es einen nicht interessiert, wer wann wo wieviele Kuchen gebacken hat, muss man es sich auch nicht durchlesen 0o
Der letztere ist jedoch absolut unangebracht. Das klingt für mich ganz klar an einer Kritik am interaktiven Gedankenaustausch.

Würde man ihn diesbezüglich einmal anschreiben, käme wahrscheinlich wenn überhaupt eine Antwort zurück, dass er das ja gar nicht so gemeint hat. :D
Er nicht?
Aber der heilige Geist etwa?

"I see all the young believers/ Your target audience/ I see all the old deceivers/ We all just sing their song."

Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Es geht abwärts, Liebe Freunde der NAK
Erstellt im Forum In der Neuapostolischen Kirche ist alles möglich, auch das Gegenteil! von Andre Kaufmann
3 26.10.2015 18:59
von weitweg • Zugriffe: 348
Olaf Wieland - "Vom Segen gemeinsamer Arbeit"
Erstellt im Forum Aktuelles über die NAK im Buchhandel von Olaf Wieland
4 11.07.2014 14:43
von lorenzolo • Zugriffe: 1952
Das war harte Arbeit
Erstellt im Forum Wer oder was bin ich? Mein problemloser Ausstieg aus der NAK von grappa
25 23.09.2011 09:32
von grappa • Zugriffe: 1433
mal wieder das liebe Geld !!
Erstellt im Forum Die NAK und das liebe Geld! von 100orchideen
6 10.05.2011 08:15
von 100orchideen • Zugriffe: 779
Keine Arbeit ohne den rechten Glauben!
Erstellt im Forum Offtopic - Was thematisch nirgendwo einzuordnen ist! von Admin
15 17.03.2011 22:25
von Admin • Zugriffe: 218
Gug: Ich bin vor vielen Jahren ausgestiegen
Erstellt im Forum Wer oder was bin ich? Meine Probleme beim Ausstieg aus der NAK von gug
16 17.05.2015 09:45
von Uncle Zic • Zugriffe: 2049
Ein Amt annehmen aus Liebe zu Gott und den Gemeindgliedern!
Erstellt im Forum Auch das ist Neuapostolische Kirche! von Admin
0 23.10.2010 11:47
von Admin • Zugriffe: 89
Liebe zur Diktatur: Geplantes Treffen Honecker-Fehr 1989!
Erstellt im Forum Die NAK in der ehemaligen DDR! von Admin
2 18.08.2013 10:34
von lorenzolo • Zugriffe: 729
Wo die Liebe hinfällt!
Erstellt im Forum Auch das ist Neuapostolische Kirche! von Admin
0 01.04.2007 12:18
von Admin • Zugriffe: 473
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor