Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 97 Antworten
und wurde 5.822 mal aufgerufen
 Sexueller Missbrauch in der NAK
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Isa Offline




Beiträge: 5.158

10.09.2010 18:25
#21 RE: Ich bin Opfer und breche das Schweigen Zitat · antworten

Das würde ich auch so sehen Lory. Wir haben ja nun langsam Erfahrung, mit lieben Menschen, die durch die NAK zum Problemfall geworden sind, aber da fühlen sich die Herrschaften dann nicht mehr zuständig.
Wenn sie wenigstens versucht hätten dir zu helfen, aber so sind sie wahrscheinlich noch froh, dass du nicht mehr in die Kirche gehst.
Alive, ich glaube hier bist du gut aufgehoben.
Lass dich einfach mal virtuell umarmen und trösten.

_________________________________________________
„Omnia vincit amor, et nos cedamus amori.“ - Vergil

Isa Offline




Beiträge: 5.158

10.09.2010 18:26
#22 RE: Ich bin Opfer und breche das Schweigen Zitat · antworten

Alive

Danke Isa!!!!

Ich verabschiede mich nun für heute!

Schlaf schön, und süsse Träume wünsche ich!!!

Alive

_________________________________________________
„Omnia vincit amor, et nos cedamus amori.“ - Vergil

Isa Offline




Beiträge: 5.158

10.09.2010 18:26
#23 RE: Ich bin Opfer und breche das Schweigen Zitat · antworten

Danke Alive, ich wünsche dir das Gleiche und noch viel mehr.

Liebe Grüße Isa

_________________________________________________
„Omnia vincit amor, et nos cedamus amori.“ - Vergil

Isa Offline




Beiträge: 5.158

10.09.2010 18:27
#24 RE: Ich bin Opfer und breche das Schweigen Zitat · antworten

ruthie

hallo alive,

zuerst lass dich mal ganz feste umarmen. und herzlich willkommen hier im forum.

es tut mir unendlich leid, dass du dies erleben musstest, viel mehr als das, mir fehlen dazu einfach erst mal die worte. ich finde es sehr mutig von dir, dass du nun darueber berichtest, es wird dir sicher weiterhelfen. meinen vorschreibern kann ich nur zustimmen, bringe es an die oeffentlichkeit, nenne der kirche namen und verlange von ihnen, dass man die mitwisser zur rede stellt. denn so wie du berichtst, liegt da eine klare mitschuld vor. man wusste davon und kehrte es unter den teppich. auch zu deinen fragen, wie z.b. ehre vater und mutter, sollen dir die at's rede und antwort stehen. sie sollen dir erklaeren, warum sie nicht eingegriffen haben. solches verhalten ist verachtungswert und menschenunwuerdig!

vor einigen jahren hat mein damaliger vorsteher die 3 toechter und den sohn eines diakons missbraucht, der kleine war noch in windeln. die eltern haben ihn angezeigt, er kam dann fuer 3.5 jahre ins gefaengnis. in der zeit der ermittlungen gegen ihn kam dann heraus, dass er davor 2 frauen beim familienbesuch vergewaltigt hatte, die kirche wusste davon! auch da wurde nichts unternommen, es wurde unter den teppich gekehrt. auch hier hat sich die kirche mitschuldig gemacht, haette man eingegriffen, waere den kindern der missbrauch sehr wahrscheinlich erspart geblieben. missbrauch kann man der kirche nicht anlasten, aber das zusehen und schweigen schon.

ich wuensche dir alles gute und viel kraft.

lg ruthie

_________________________________________________
„Omnia vincit amor, et nos cedamus amori.“ - Vergil

Isa Offline




Beiträge: 5.158

10.09.2010 18:28
#25 RE: Ich bin Opfer und breche das Schweigen Zitat · antworten

Minka

Liebe Alive
Danke für Deinen Mut,diese Geschehnisse so offen auszusprechen!!!
Da ich selbst persönlich davon betroffen bin,und mich das alles sehr aufwühlt,möchte ich Dir lieber eine PN schicken.(Muss leider aus dem Haus,melde mich zu späterer Stunde).Es ist soviel,was es da zu schreiben gibt.

Es war richtig und überfällig,daß Du diese Dinge beim Namen genannt hast,dafür eine dicke Umarmung von-
Minka!

_________________________________________________
„Omnia vincit amor, et nos cedamus amori.“ - Vergil

Isa Offline




Beiträge: 5.158

10.09.2010 18:30
#26 RE: Ich bin Opfer und breche das Schweigen Zitat · antworten

Christlicher Fundamentalismus!

Hier ein sehr offener Brief einer Betroffenen an Alice Miller.

Klick!

LG Isa

_________________________________________________
„Omnia vincit amor, et nos cedamus amori.“ - Vergil

Isa Offline




Beiträge: 5.158

10.09.2010 18:31
#27 RE: Ich bin Opfer und breche das Schweigen Zitat · antworten

kronentraeger

Hallo Alive,
Ja, die Verjährungsfristen sind unglaublich... schließlich werde ich mein Leben lang leiden.

An diesem Satz bin ich hängen geblieben. Du hattest in Deinem Bericht zuvor erwähnt, dass Du wegen Suizidgedanken therapeutische Hilfe in einer psychiatrischen Klinik in Anspruch genommen hast. Willst Du behaupten, dass während des stationären Aufenthaltes das Thema "Kindesmißbrauch" nicht zur Sprache kam? Damals wäre die Straftat nämlich nicht verjährt gewesen und es ist für mich schwer vorstellbar, dass die Ärzte Dir damals, auch was die juristische Seite des Falles betrifft, nicht fachkundig mit Ratschlägen und Unterstützung zur Seite gestanden wären. Warum findet das in Deinem Bericht keine Erwähnung? Dort hättest Du damals sicher kompetentere Ratschläge erhalten können als von ATs der NAK.
Ich darf Dich darauf hinweisen, dass Kindesmißhandlung in allen gesellschaftlichen Schichten vom Hilfsarbeiter bis zum Universitätsprofessor vorkommt. Rein statistisch bleiben NAK-Mitglieder von diesem Thema nicht verschont. Eine andere Frage ist, ob Fälle von Kindesmißhandlung bei Mitgliedern der NAK und hier besonders bei Amtsträger gehäuft vorkommen. Mir sind solche Zahlen, die das bestätigen, nicht bekannt.
Die "Mitleidschiene", die hier wieder ausgebrochen ist, wird Dir nicht helfen. Wenn Du bei Deinen Problemen Hilfe in Anspruch nehmen willst, dann suche fachmännischen Rat,
meint
Kronenträger

_________________________________________________
„Omnia vincit amor, et nos cedamus amori.“ - Vergil

Isa Offline




Beiträge: 5.158

10.09.2010 18:31
#28 RE: Ich bin Opfer und breche das Schweigen Zitat · antworten

Lieber Kronenträger,

als erstes einmal kann ich den Satz von Alive, an dem du hängen geblieben bist, nur unterstreichen.
Alive hat gar nichts diesbezügliches behauptet. Ich würde mal sagen, wahrscheinlich war sie damals einfach nicht in der Lage und auch innerlich noch nicht bereit dazu, alles preiszugeben und dann auch die dementsprechenden Konsequenzen für den Vater einzuleiten und zu ziehen. Nicht jeder Mensch kann in bestimmten Situationen alles sofort richtig machen, oder ist das bei dir der Fall?
Ein kleines Beispiel dafür!
Auf belebter Straße liegt ein Radfahrer schwer verletzt. 10 oder 15 Autofahrer fahren einfach vorbei ohne auch nur langsamer zu werden, geschweige denn Hilfe anzubieten. Erst der 16 geht auf die Eisen und steigt aus um zu helfen. Alle 15 davor machen sich schuldig, aber von ihnen will es verstehen. (Habe ich kürzlich im Fernsehen gesehen.)
Was hat das mit Alive zu tun? Nun vielleicht, oder sogar sicher hat sie gewusst, dass das ein Unrecht ist, was ihr Vater tat, aber gerade bei Kindern, egal ob klein oder groß, ist dennoch die Angst und die Hemmschwelle sehr groß, denn es ist ja immerhin der Vater und nicht Hans oder Franz aus der Nachbarschaft.
Du redest hier davon, dass sie selbst den Fehler machte und nun auf deutsch gesagt nicht rumjammern soll, weil die Verjährungsfrist erreicht ist. Leider vermisse ich dein Mitgefühl, nicht das Mitleid, das braucht sie gewiss nicht, aber eben das Mitgefühl, oder geht dir das nur ab, weil es um die NAK geht? Die ganzen AT’s dort, vom kleinsten bis zum Apostel haben alle eklatant versagt. Was haben sie dem Kind zugemutet? Das ist ein Schande, das sich erwachsene gestandene Männer auf Kosten eines Kindes hinter der Kirche verstecken. Es ist auch egal, ob das in der RKK, der EKD oder der NAK passiert. Wichtig ist, dass Konsequenzen aus solch einem Verhalten gezogen werden und das sehe ich bei der NAK in den bekannten Fällen keinesfalls. Warum nicht? Hier bei diesem Fall geht es nun mal speziell um die NAK und das solltest du auch so sehen und nicht immer nur bei den Opfern irgendwelche Schuld suchen. Fang endlich mal bei den AT’s Kritik und Schuld anzubringen.
Was mir aber am meisten aufstößt, ist dein letzter Satz. Ich stelle immer wieder fest, dass wenn es ans Eingemachte geht, die Dinge von den Nakis runtergespielt, ja manchmal sogar bis ins Lächerliche gezogen werden.
Ich sehe hier nämlich keine Mitleidsschiene. Meines Wissens sind Mitgefühl, Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft christliche Attribute, oder irre ich da? Bei dir sehe ich nicht mal eins davon. Sind die Nakis schon so resistent gegenüber dem Schmerz und Leid ihres Nächsten? Frei nach dem Motto:

Was kümmert mich anderer Leute Leid?

Dann kann ich nur sagen, die NAK ist eine bedauernswerte, lieblose, scheinheilige und kaltherzige Kirche, denn ich bin von Kirchen genau das Gegenteil gewöhnt.
Nun mein lieber Kronenträger, lange Rede kurzer Sinn, frage doch einfach mal die Menschen hier im Forum, die sich uns anvertraut haben, denen wir zugehört haben und auch viel Verständnis entgegengebracht haben, ob sie durch uns eine kleine Hilfestellung bekommen haben, um dann den Mut aufzubringen weitere und entscheidendere Dinge in die Wege zu leiten. Ich glaube nicht, dass du mit deiner Meinung hier viel Zustimmung bekommen wirst.
Mein Fazit hierzu ist: Schwerer Kindesmissbrauch und das offensichtliche Verdecken der Taten seitens der AT’s, ist das schändlichste was einem Kind angetan werden kann, noch dazu vom eigenen Vater und das ist hier im Beitrag von Alive das A und O. Dafür das sie den Mut hat es öffentlich zu machen, zolle ich ihr höchsten Respekt, denn so etwas gehört in die Öffentlichkeit, oder wie man früher sagte an den Pranger.

Noch ein kleiner Tipp oder Hinweis von mir:

Falls du in der gleichen Form, wie in deinem letzten Beitrag weiter schreiben willst, sprich „Mitleidsschiene“ usw., werde ich ohne wenn und aber die dementsprechenden Passagen löschen, oder ixen, denn das sind wir unseren Aussteigern hier schon schuldig, dass sie vor solchen Seitenhieben geschützt werden.

Das meint Isa

_________________________________________________
„Omnia vincit amor, et nos cedamus amori.“ - Vergil

Isa Offline




Beiträge: 5.158

10.09.2010 18:32
#29 RE: Ich bin Opfer und breche das Schweigen Zitat · antworten

ulrich


Zitat von kronentraeger

Die "Mitleidschiene", die hier wieder ausgebrochen ist, wird Dir nicht helfen. ....



- dieser satz macht dem nik-namen kronenträger alle ehre.

alive herzlich wilkommen, ich find deinen einstieg hier im forum sehr hilfreich für dich und für viele andere, die dieselbe thematik betrifft.

lg ulrich

_________________________________________________
„Omnia vincit amor, et nos cedamus amori.“ - Vergil

Isa Offline




Beiträge: 5.158

10.09.2010 18:33
#30 RE: Ich bin Opfer und breche das Schweigen Zitat · antworten

Hallo Alive,

hier habe ich noch einen sehr aufschlussreichen Link für dich gefunden. Lies ihn in Ruhe und ich glaube da kannst du auch noch etwas für dich rausziehen.

Klick!

Klick!

Ich drücke dir ganz fest die Daumen.

LG Isa

_________________________________________________
„Omnia vincit amor, et nos cedamus amori.“ - Vergil

Isa Offline




Beiträge: 5.158

10.09.2010 18:34
#31 RE: Ich bin Opfer und breche das Schweigen Zitat · antworten

Loreley 61

Werter Kt,

das kannst du doch gar nicht wissen, ob man hier nicht tatsächlich Hilfe und Zuspruch bekommt. Manchmal hilft es schon, wenn man sich etwas von der Seele schreiben kann und ein offnes Ohr findet. Außerdem konnten wir alive hier schon einmal den ganz speziellen link zu

www.lindd.de

geben. Oben hat isa schon wieder zwei hilfreiche links eingesetzt. Das ist praktische Hilfestellung, soweit es in einem Forum geht. Stell dir bloß mal vor, dass wir hier tatsächlich Mitgefühl haben. Echtes sogar. Ist für dich vielleicht nicht vorstellbar - aber Tatsache. Und das es dir als aktives Mitglied der NAK nicht passt, wenn jemand hier auspackt ist sogar verständlich, aber damit mußt du leben.

_________________________________________________
„Omnia vincit amor, et nos cedamus amori.“ - Vergil

Isa Offline




Beiträge: 5.158

10.09.2010 18:35
#32 RE: Ich bin Opfer und breche das Schweigen Zitat · antworten

kronentraeger

Liebe Isa,
ich möchte gleich eine Antwort auf Deine letzte Passage geben. Falls Du nur einen Buchstaben aus meinen Ausführungen streichen solltest, werde ich die Korrespondenz sofort einstellen. So einfach ist das. Ich schreibe hier nicht, um das Wohlgefallen irgendwelcher Personen hier hervorzurufen. Wenn meine Beiträge nicht erwünscht sind, genügt nur ein Hinweis und ich werde die Korrespondenz sofort einstellen. Du brauchst daher auch keine Angst zu haben, dass durch meine Beiträge die Mitgefühle anderer Fories verletzt werden. Es genügt daher nur ein Hinweis, ansonsten schreibe ich so wie ich es in der jeweiligen Situation für angebracht halte.
Bei Alava kann es natürlich sein, dass sie sich bei dem Psychiater nicht über den Mißbrauch äussern wollte. Trotzdem möchte ich behaupten, dass sich der Psychiater sein Lehrgeld auszahlen lassen sollte, wenn er bei einem suizidgefährdeten Patienten nicht in der Lage ist, als Ursache für Suizidgedanken einen Mißbrauch herauszufinden und die entsprechenden Schritte einzuleiten.
Ich will das Fehlverhalten von NAK-Amtsträger in diesem Fall nicht gering reden. Ich erinnnere aber auch an das Fehlverhalten von angeblichen Fachleuten in den Jugendämtern, die in der jüngsten Vergangenheit durch die Presse gingen. Das waren Fachleute, was man von NAK-ATs in der Regel nicht behaupten kann. Ihre Reaktion bei Mißbrauch wird sich von dem der Normalbevölkerung nicht unterscheiden.
Ansonsten bin ich weiterhin der Meinung, dass sich Fachleute sachlich und möglichst emotionslos mit dieser Materie beschäftigen sollten. Wenn hier ein User Probleme mit Mißhandlung haben sollte, kann ich ihm gern die Adresse einer engagierten Rechtsmedizinerin durch PN zur Verfügung stellen, die rund um die Uhr für Mißbrauchsopfer zur Verfügung steht. Sie hat z.B. den Fall des Kindes, dass durch Rotkohlersticken durch die Eltern zu Tod kam, bearbeitet, hat auch schon Mißbrauchskinder mit eingeschlagenen Schädel oder blauen Flecken von Kopf bis Fuß gesehen. Den Grausamkeiten sind hier offensichlich keine Grenzen gesetzt. Dieses Thema eignet sich nicht für NAK-Schelte oder für Diskussionen über die 10 Gebote, die bekanntlich nicht von der NAK den Menschen als Handlungsrichtschnur gegeben wurden. Wer sich an die 10 Gebote hält, misshandelt nicht. Oder wird das hier anders gesehen.
Grüße
von Kronenträger

_________________________________________________
„Omnia vincit amor, et nos cedamus amori.“ - Vergil

Isa Offline




Beiträge: 5.158

10.09.2010 18:35
#33 RE: Ich bin Opfer und breche das Schweigen Zitat · antworten

ulrich

Zitat von kronentraeger

Ich will das Fehlverhalten von NAK-Amtsträger in diesem Fall nicht gering reden. Ich erinnnere aber auch an das Fehlverhalten von angeblichen Fachleuten in den Jugendämtern, die in der jüngsten Vergangenheit durch die Presse gingen. Das waren Fachleute, was man von NAK-ATs in der Regel nicht behaupten kann.



und in welcher presse bitteschön, wurden die unter dem deckmantel der nächstenliebe getätigten missbräuche publiziert ?

es ist der grösste schmarn, - ja die grösste frechheit den fokus ständig auf das fehlverhalten der " anderen" zu richten. - was letzendlich nur bedeutet, von den innerkirchlichen " sauerreien " mal wieder ablenken zu wollen.

herr kronenträger verstehn sie das ? - hier gehts um " verpfuschte leben " nicht um ein wenig pinats geschwafel ! - nehmen sie die schicksale der hier schreibenden ernst und verunglimpfen sie mit ihren beiträgen nicht hier sichtlich und nachweislich die betroffenen.

ulrich

_________________________________________________
„Omnia vincit amor, et nos cedamus amori.“ - Vergil

Isa Offline




Beiträge: 5.158

10.09.2010 18:36
#34 RE: Ich bin Opfer und breche das Schweigen Zitat · antworten

Minka

Hallo Kronenträger
das Wort "Mitleidsschene" stinkt mir mächtig...
Du bist sicher Jemand,der von solchen Problemen emotional unberührt bleibt,weil er selbst so eine Erfahrung noch nie machen musste?Behütetes Elternhaus,Friede,Freude,Eierkuchen?Sahs bei Dir zuhause so aus?Dann Glückwunsch.
Bei Alive war es nicht so,bei mir auch nicht,bei Sonnenblum auch nicht.
So ein Forum hat auch in gewisser Weise einen "Selbsthilfegruppe-Charakter",und das ist auch gut so!
Ich seh auch nicht ein,warum solche Sauereien nicht öffentlich (für jeden lesbar) gemacht werden dürfen?
Sowas sollte absolut öffentlich gemacht werden,damit noch mehr Menschen,die Ähnliches durchleben mussten,den Mut finden,sich von falschen Schuldgefühlen zu lösen.
Ich weiß,wovon ich schreibe..
Minka

_________________________________________________
„Omnia vincit amor, et nos cedamus amori.“ - Vergil

Isa Offline




Beiträge: 5.158

10.09.2010 18:37
#35 RE: Ich bin Opfer und breche das Schweigen Zitat · antworten

kronentraeger

Werter Sonnenblume,
Deine Feststellung kann ich nur unterstützen. Es ist auch meine Meinung, dass Amtsträger die Finger von Dingen lassen sollten, von denen sie nichts verstehen. Das gilt in anderen Lebensbereichen ebenso.
In dem konkreten Fall von Alive schien mir therapeutsche Hilfe zunächst mehr angebracht als seelsorgerische Unterstützung. Solch Situationen müssen Ats erkennen lernen und die entsprechenden Konsequenzen ziehen. Ich denke, dass mittlerweile in der NAK das Problem erkannt wird. Nicht umsonst gibt es Richtlinien, die den Ats Hinweise geben, dass sie z.B. bei Eheproblemen eine neutrale Stellung einnehmen sollen und mit Parteinahme zurückhaltend sein sollen.
Bei Alive kennen wir auch nur die Stellungnahme, die sie hier ins Internet gestellt hat. Wir wissen nichts über die Kenntnisse der beschuldigten Ats und wir wissen nicht, wie der Vater zu diesen Beschuldigungen steht. Ich erinnere mich an eine Mutter eines Kleinkindes, die ihren von ihr getrennt lebenden Ehepartner beschuldigt hatte, ihr Kind während der Wochenendbesuche beim Vater sexuell zu mißbrauchen. Es erfolgten umfangreiche belastende Untersuchungen des Kindes, bis die Mutter schließlich zugegeben hatte, dass sie ihrem Expartner eins auswischen wollte und dem Vater die Besuchsregelung absprechen wollte. Wenn die Mutter ihre Anschuldigungen gegen den Expartner hier ins Forum gestellt hätte, wäre sicherlich auch Mitleid und Mitgefühl für die Mutter und ihr Kind entstanden. Dem Expartner hätte man wahrscheinlich lebenslangen Knast und Kastration ohne Narkose gewünscht. Das Urteil wäre aber schnell umgeschlagen, wenn man die Stellungsnahme des Richters in diesem Fall hier vernommen hätte.
Solche persönlichen Dingen, bei denen man immer die Meinung von zwei Seiten hören muß, gehören nicht in ein Forum ausser die Gegenseite hat die Möglichkeint der Rechtfertigung. Im Prinzip vertrete ich hier dieselbe Meinung wie bei der "Exfreundgeschichte".
Grüße
von Kronenträger

_________________________________________________
„Omnia vincit amor, et nos cedamus amori.“ - Vergil

Isa Offline




Beiträge: 5.158

10.09.2010 18:38
#36 RE: Ich bin Opfer und breche das Schweigen Zitat · antworten

kronentraeger

Hallo Minka,
wie sahs in meinem Elternhaus aus? Vater Priester- Scheidung der Eltern im Jugendalter- Mutter während Scheidung Ausschluß vom Abendmahl- Vater weiter Priester in Heimatgemeinde- Mutter hält seelischen Druck nicht aus- besucht mit Kindern Nachbargemeinde in 10 Km-Entfernung- Kinder hin und her gerissen- Kinder finden sich aufgrund der Tatsache, dass Mutter ihrem Erziehungsauftrag gerecht wird, schließlich in der Situation zurecht.
Ich weiß nicht, ob man hier von einem wohlbehütenden Elternhaus sprechen kann.
Grüße
Kronenträger

_________________________________________________
„Omnia vincit amor, et nos cedamus amori.“ - Vergil

Isa Offline




Beiträge: 5.158

10.09.2010 18:39
#37 RE: Ich bin Opfer und breche das Schweigen Zitat · antworten

Alive

An den "Kronenträger"

Ich habe meinen Lebensbericht in dieses Forum gesetzt um anderen Mut zu machen auch über ihr Leid diesbezüglich zu berichten und so einen regen Austausch zu erreichen.
Denn weißt Du, dass ist für ein Mißbrauchsopfer, und das betone ich hier nochmal ganz deutlich, ich bin ein Opfer, ein ganz großer Schritt, und Hilft bei der Bewältigung!

Du hast recht, dass die "Gegenseite" keine Chance hat sich zu rechtfertigen, aber wir sind hier ja auch nicht vor Gericht, und das ist in einem Forum auch nicht möglich!!!
Trotzdem ist es MEIN RECHT über MEIN LEBEN zu berichten!!!!

Wenn Dir soetwas nicht passt, dann lies es doch einfach nicht!

Dein Verhalten spiegelt in meinen Augen genau das Problem der NAK wieder... sowas wie meinen Fall will man einfach nicht annehmen, sich nicht mit auseinandersetzen.

Du hast recht, dass in meinem Fall auch Behörden und Ärzte Fehler gemacht haben, aber das ist hier auch nicht Thema des Forums!

Über die Fehler die ich gemacht habe können wir gerne sprechen!!!

Ich habe zuspät meinen Mund aufgemacht, bin zuspät zur Polizei gegangen.... Aber im Gegensatz zur Kirche gebe ich meine Fehler zu!

Mit freundlichem Gruß

Alive

_________________________________________________
„Omnia vincit amor, et nos cedamus amori.“ - Vergil

Isa Offline




Beiträge: 5.158

10.09.2010 18:39
#38 RE: Ich bin Opfer und breche das Schweigen Zitat · antworten

Minka

Hallo Kronenträger,
danke für die Offenheit,was Deine Situation in der Kindheit betraf.Nun-ich weiß nicht,wie sich Scheidungskinder fühlen.Es wird für Dich nicht schön gewesen wein,nehm ich mal an.Meine "Eltern" haben zusammengeklebt,wie Pech und Schwefel,und besonders einig warn sie sich immer,wenn es gegen ihre eigenen Kinder ging.Von den Dingen ,die mein Priester-Vater veranstaltet hat,schweig ich einfach mal.Dazu kam seelische (und körperliche)Vernachlässigung durch meine "mother".
Hauptsache,nach "aussen hin" war das Bild heile Welt.Man wollte ja nicht beredet werden..
Zumindest hat sich ja Deine Mutter noch für Euch Kinder stark gemacht..?
Aber das Missbrauchen von Kindern ist schlimmer als die Scheidung der Eltern,glaub ich..
LG-Minka

_________________________________________________
„Omnia vincit amor, et nos cedamus amori.“ - Vergil

Isa Offline




Beiträge: 5.158

10.09.2010 18:40
#39 RE: Ich bin Opfer und breche das Schweigen Zitat · antworten

Minka

Alive,ich hab Dir vorhin eine PN geschickt,doch als ich sie abschicken wollte,war sie weg.Muss jetzt Kaffee machen,melde mich nachher nochmal..

_________________________________________________
„Omnia vincit amor, et nos cedamus amori.“ - Vergil

Isa Offline




Beiträge: 5.158

10.09.2010 18:41
#40 RE: Ich bin Opfer und breche das Schweigen Zitat · antworten

Alive

Minka, gerne!
Ich erwarte Deine Nachricht!
Alive

_________________________________________________
„Omnia vincit amor, et nos cedamus amori.“ - Vergil

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Um Gold und Schätze bitt ich nicht... Opfer-App für Smartphone!
Erstellt im Forum Die NAK und das liebe Geld! von lorenzolo
5 02.12.2014 12:44
von lorenzolo • Zugriffe: 732
Ein Mahnmal für die Opfer der Kirche?
Erstellt im Forum Offtopic - Was thematisch nirgendwo einzuordnen ist! von Admin
4 30.03.2011 15:51
von Admin • Zugriffe: 334
Philippinen - Seminar mit Lehrvorführung zum Opfer!
Erstellt im Forum Die NAK und das liebe Geld! von Admin
0 11.03.2011 20:20
von Admin • Zugriffe: 310
Jugend, von euch hängt das Opfer von morgen ab....
Erstellt im Forum Die NAK und das liebe Geld! von Admin
3 10.03.2011 20:12
von Admin • Zugriffe: 434
Spirit 04/07-Zehn populäre Irrtümer über das Opfern!
Erstellt im Forum Die NAK und das liebe Geld! von Admin
1 10.03.2011 19:53
von Admin • Zugriffe: 492
Die Drückeberger beim Opfer in der NAK!
Erstellt im Forum Die NAK und das liebe Geld! von Admin
2 10.03.2011 15:01
von Admin • Zugriffe: 427
Stammapostel Leber-grundsätzliche Ausführungen zum Opfer!
Erstellt im Forum Die NAK und das liebe Geld! von Admin
12 10.03.2011 13:54
von eckboro • Zugriffe: 584
Seminar zum Thema Opfer!
Erstellt im Forum Die NAK und das liebe Geld! von Admin
0 02.04.2007 21:13
von Admin • Zugriffe: 350
Schweigen - die große Stärke der NAK!
Erstellt im Forum In der Neuapostolischen Kirche ist alles möglich, auch das Gegenteil! von Admin
0 01.04.2007 12:48
von Admin • Zugriffe: 1113
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor