Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 66 Antworten
und wurde 5.840 mal aufgerufen
 In der Neuapostolischen Kirche ist alles möglich, auch das Gegenteil!
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Admin Offline




Beiträge: 4.735

19.10.2010 10:49
Auf dem Weg in die Ökumene? Die NAK (nicht) im Wandel Zitat · antworten

Vergangenheit?


Verfasst am: 06 Nov 2008
=============================









Klick!

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

19.10.2010 10:56
#2 RE: Auf dem Weg in die Ökumene? Die NAK (nicht) im Wandel Zitat · antworten

Vergangenheit?


Verfasst am: 08 Nov 2008 10:39 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo Ihr alle,

am Anfang des Seminars wies Herr Utsch auf die Sektenkriterien hin: zentrale, autoritäre Leitfigur, unterdrückende Glaubensstruktur, einzig rettendes Lebenskonzept, Unterdrückung und Abwehr von Kritik. Er stellte die Frage, ob diese Merkmale auf die NAK zutreffen. Laut EZW ist die NAK keine Sekte aber eine christliche Sondergemeinschaft, wie bei den Zeugen Jehovas und bei den Mormonen - die Bibel wird geschätzt aber etwas anderes geglaubt.

Herr Johanning merkte später an, dass es ihm weh tue, wenn wir sagen würden, er gehöre einer Sekte an.

Frömmigkeit: In der EKD gibt es eine Vielfalt an Glaubensstilen. Ich kann mir anschauen, was ich für ein Mensch bin und welcher Gottesdienst zu mir passt. Ich kann als EKD-Mitglied auch 4 km weiter fahren von meiner eigentlichen Gemeinde und erlebe einen Gottesdienst, der für mich passend ist.

In der NAK ist das nicht möglich, weil es keine Vielfalt an Frömmigkeit gibt. D. h. es ist in der NAK nur ein Persönlichkeitstypus vorhanden: hierarchisch, autoritär, für Menschen, die Anweisungen brauchen ist die NAK gut, in der NAK kann der Mensch sich nicht wirklich weiterentwickeln. So ist das gemeint mit "man kann nicht die Frömmigkeit wechseln".

4. und 5. Glaubensartikel der NAK
Der Stammapostel ist neben der Bibel die 2. Wahrheitsquelle.

Aber: in Christus ist das Heil vollendet, jeder Christ kann Gesandter oder Bote Jesu sein, Gottes Wort erschließt sich ohne jedes Amtsvermögen (das sieht die NAK bekanntlich, wie ihr alle wisst, anders).

Die NAK möchte gerne Mitglied in der Ökumene / ACK werden, aber nicht um jeden Preis. Wenn jemand von der ACK / Ökumene sagen würde, das Apostelamt der NAK muss so in ihrer derzeit bestehenden Autorität aufgegeben werden, wären die Gespräche beendet.

Auch will die NAK derzeit noch keine gemeinsamen Gottesdienste mit anderen Kirchen. Es soll erst abgewartet werden, die NAKIs sollen sich nicht zu viel und nicht zu früh einbringen, sondern abwarten bis der Katechismus fertig ist. Es soll sorgenvoll miteinander umgegangen werden.

Allerdings gibt es an manchen Orten eine MItwirkung der NAK zur Nacht der offenen Kirchen um Pfingsten herum.

Die Zahl 144000 ist eine symbolische Zahl und keine absolute Zahl und beinhaltet die Brautgemeinde des Herrn. Jesus kommt vor dem Gericht zur Brautgemeinde des Herrn und holt sie ab. Die Mitgliedschaft in der Brautgemeinde verpflichtet - ein christliches Leben muss geführt werden damit Jesus seine Braut erkennen kann. Allerdings wird nicht jeder versiegelte NAKi dabei sein, wenn der Herr seine Braut heimholt. Alle anderen Menschen unterliegen Gottes Heil und Gottes Souveränität, ob sie die Brautgemeinde sind, oder nicht.

Ich sprach das Thema "individuelle Seelsorge" des Einzelnen an, was meiner Meinung nach ohne Ausbildung gar nicht funktionieren kann. Dieser Punkt wurde abgeblockt mit den Worten "es ist ein allergischer Punkt, auf den man nicht wirklich ohne seine Amtsträger antworten wird".

Eine innerkirchliche Qualitätskontrolle in der NAK gibt es im Gegensatz zur EKD nicht. In der EKD gibt es Gemeindevisitationen von seiten der Kirchenleitung, in der NAK gibt es das nicht, (was meiner MEinung nach schlussendlich hieße: jeder Segensträger kann machen was er wiill).

Auf die Frage nach der Höhe der Ausstiegsquote wurde geantwortet, dass die Ausstiegsquote gering sei (ca. 70-80 Mitglieder pro Jahr). Es gibt derzeit keine Ausstiegswelle. Aber viele Menschen tragen den Namen der NAK und gehen nicht merh hin. Diese Zahl soll bei ca. 50 % liegen. Johanning sagt, man ist kommunikationsbereit, man würde sich mit diesen Menschen gerne unterhalten, warum sie nicht kommen. Deshalb gibt es individuelle Seelsorge (doch meiner Meinung nach weiß doch ein AT gar nicht, was er so einem Menschen sagen soll).

So das wärs erstmal.

Liebe Grüße
vergangenheit?

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

19.10.2010 11:01
#3 RE: Auf dem Weg in die Ökumene? Die NAK (nicht) im Wandel Zitat · antworten

Das versteht die NAK unter Ökumene!

Zitat
Prof. Dr. Helmut Obst

Was ist Kirche?

Er stellte die Frage ob die ca. 2 Milliarden Christen auf dieser Erde zur Kirche Jesu Christi gehören. Er sagte, dass jeder Versuch der Exklusivität eine Fehleinschätzung sei und nicht im Sinne Jesu. Der theologische Ansatz der katholisch-apostolischen Kirche sei völlig ohne Exklusivität gewesen. Im Hinweis auf die zu Beginn erwähnte „Familie“ der apostolischen Kirchen und Gemeinschaften sagte er: „… aber oft genug wollen die Kinder klüger sein als die Eltern.“

In der anschließenden Podiumsdiskussion gab es Fragen zu den Themen Frauenordination, Botschaft des Stammapostels Bischoff, Katechismus der NAK, Internetforen, Meinungsverschiedenheiten unter den Aposteln, Versöhnung in Deutschland nach Schweizer Vorbild, Differenzen der Darstellung der NAK nach innen und außen, Totenversiegelung, wer erkennt wen von den anwesenden Aposteln als echten Apostel an, was muss ich tun um selig zu werden.

Die Antworten die zumeist von Apostel Kühnle gegeben wurden waren oft ausweichend und wenig präzise. Auf die Frage von Professor Dr. Obst „Was muss ich tun um selig zu werden?“ kam die Antwort „Neuapostolisch werden!“. Eine Anerkennung der anderen Apostel am Tisch kam aus neuapostolischer Sicht nicht zustande, weil sie nicht in der Nachfolge des Stammapostels stünden. Dagegen erkannte Apostel Lieberth von der VAG sehr wohl die anderen als Apostel an.

Es war ein hervorragender Tag, der sich auf jeden Fall gelohnt hat. Nach dem Erleben dieses Tages ist die Versuchung groß, seine geistige Heimat in der VAG zu suchen.




Klick!


Zitat
Auf die Frage von Professor Dr. Obst „Was muss ich tun um selig zu werden?“ kam die Antwort „Neuapostolisch werden!“.

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

19.10.2010 11:06
#4 RE: Auf dem Weg in die Ökumene? Die NAK (nicht) im Wandel Zitat · antworten

Verfasst am: 01 Dez 2008 13:58 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Zitat:

Zitat
epd) - Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Deutschland will die Neuapostolische Kirche vorerst nicht aufnehmen. Eine Mitgliedschaft sei höchstens mittelfristig vorstellbar, sagte der Vorsitzende der ACK, der braunschweigische Landesbischof Friedrich Weber, am Freitag dem epd. Die ACK in Baden-Württemberg hatte vor wenigen Tagen eine Empfehlung an die Gemeinden veröffentlicht. Darin heißt es, die Neuapostolische Kirche befinde sich auf einem Weg, der sie der ökumenischen Gemeinschaft der Kirchen näher bringe....




Quelle!

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

19.10.2010 11:10
#5 RE: Auf dem Weg in die Ökumene? Die NAK (nicht) im Wandel Zitat · antworten

Verfasst am: 05 März 2009 18:09 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Zitat
Vortragsreihe des Interreligiösen Arbeitskreises zu Gast in Darmstadt-Nord

.......Unter dem Titel „Eschatologischer Glaube – Apostel und Wiederkunft Christi aus neuapostolischer Sicht“ erläuterte anschließend Dr. Reinhard Kiefer, Priester in der Neuapostolischen Kirche, ..........


........So freut sich der Interreligiöse Arbeitskreis über diesen ersten und praktischen Schritt der Neuapostolischen Kirche in Darmstadt, aus der Isolation herauszutreten. Seitens der großen christlichen Kirchen liegt wohl auch eine Bringschuld vor, da sie mit ihrer Art des Umgangs mit der Neuapostolischen Kirche auch zu dieser Einigelung beigetragen haben.


Hervorhebung von mir.


Quelle!

Fällt denn da bei den blinden Blindenführern bei der EKD nicht langsam der Groschen, wie das in der NAK so läuft?

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

19.10.2010 11:16
#6 RE: Auf dem Weg in die Ökumene? Die NAK (nicht) im Wandel Zitat · antworten

Verfasst am: 28 Mai 2009 23:55 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Zitat
Nach einem historischen Abriss über die Entwicklung der NAK von den Anfängen in England bis zum Jahr 2006 [Anm.d.Red.: quasi der leicht verkürzte und leicht modifizierte Vortrag des Studientages in Frankfurt, hier [->] nachzulesen], macht Kühnle die Hauptgründe für das Interesse der NAK an der Ökumene deutlich:

1. "Wir wollen die Gemeinsamkeiten zu anderen christlichen Kirchen stärker betonen.
.........

3. dem Einfluss des Islam entgegen wirken.

4. Wir wollen durch den Gaststatus in der ACK eine bessere Akzeptanz erreichen und uns von anderen dubiosen Sekten absetzen....."



zu 1.) Intern hört sich das dann so an:





Zitat
Abschließend will ich noch Folgendes betonen: Nach neuapostolischem Glaubensverständnis ist es dem Apostelamt gegeben, die Heilige Schrift auszulegen. Das bedeutet nicht, dass die Gläubigen nicht mit Gewinn die Bibel lesen könnten. Aber es ist dem Apostelamt übertragen, die Deutung der Heiligen Schrift vorzunehmen, Dinge klarzulegen und Weisung im Glauben zu geben. Dabei werden die Schriftstellen im Zusammenhang betrachtet, denn die Überbetonung einzelner Aussagen kann zu falschen Schlussfolgerungen führen.



Ich hoffe, ihr habt das nun endlich alle geschnallt, wie das so läuft, vor allem wer was zu deuten hat und wer nicht. Noch Fragen?


Das Wort zum Monat März 2009 - Na dann schaut mal!

zu 3.) Mannomann! Hat man sich dabei nicht etwas zuviel vorgenommen?

zu 4.) "....von anderen dubiosen Sekten absetzen" => Also doch noch mittendrin oder dicht dabei?

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

19.10.2010 11:21
#7 RE: Auf dem Weg in die Ökumene? Die NAK (nicht) im Wandel Zitat · antworten

Verfasst am: 28 Sep 2009 14:20

--------------------------------------------------------------------------------



Achtung, ab Zeitschiene 20:00!

Der Moderator fragt, wie lang der Weg bis zur Aufnahme in die ACK noch ist:

Zitat
„5, 10, 15 Jahre?“



Die Antwort des Sektenbeauftragten:

Zitat
„Ich glaube, dass eine Generation heraussterben muss, die ganz anders geprägt worden ist in den 50-er und 60-er Jahren..."



Die müssen erst mal wegsterben, na fein!


Eine Ökumene, die über Leichen geht, alles Gute!


Klick!

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

19.10.2010 11:25
#8 RE: Auf dem Weg in die Ökumene? Die NAK (nicht) im Wandel Zitat · antworten

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

19.10.2010 11:27
#9 RE: Auf dem Weg in die Ökumene? Die NAK (nicht) im Wandel Zitat · antworten

Verfasst am: 09 Nov 2009 13:58

--------------------------------------------------------------------------------


Sehr geehrte Damen und Herren,

beigeschlossen erhalten Sie das
Arbeitsresumee des EKBO-Studientages 17.10.2009:
*Kriterien zum Gespräch mit der NAK*
Stand: 6.11.2009

* Die "Neuapostolische Kirche (NAK)" ist eine
christliche Sekte, deren Führung "ökumenische Kontakte"
sucht, ohne sich tatsächlich und inhaltlich der Ökumene
anzunähern.
* An der Basis, in den Gemeinden der "NAK" , gibt es
Bemühungen, durch "ökumenische" Kontakte die Isolation zu
überwinden, die mit der Sektenstruktur und der äußeren
Erscheinung einer Sekte verbunden sind.
* Auch kritische Personen und Gruppen innerhalb der "NAK"
berufen sich in der Auseinandersetzung mit der Sektenführung
auf den ökumenischen Gedanken.

In letzter Zeit häufen sich daher die Anfragen nach einer
aktuellen Verhältnisbestimmung der Kirche zur "NAK".
Ursache sind unterschiedliche Presseveröffentlichungen und
Äußerungen, teils der "NAK" selbst, teils von wohlmeinenden
Außenstehenden, in denen der "NAK" eine ökumenische
Öffnung zugeschrieben wird und in denen eine regionale
Mitarbeit in der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen
(ACK) für möglich gehalten oder gar empfohlen wird.
In mehreren sogenannten Orts-ACKs ist es sogar zu
Gastmitgliedschaften der "NAK" gekommen.
Dabei geht es bisher allerdings von Seiten der "NAK" nicht
um die Bemühung um eine Ökumene der inhaltlichen
Übereinstimmungen etwa auf der Grundlage der
"Basiserklärung des Ökumenischen Rates der Kirchen",
sondern eher um eine "Anerkennungsökumene" auf der "Basis
gegenseitigen Respekts".

Um kritische Stellungnahmen, aber auch positive
Einschätzungen der Entwicklungen in der "NAK" zu überprüfen,
lud das Pfarramt für Sekten- und Weltanschauungsfragen der
EKBO zu einer Studien- und Arbeitstagung am 17. Oktober 2009
nach Berlin ein. Geklärt werden sollte u.a., ob der
verständliche Wunsch, ein positives Außenbild zu bekommen,
schon mit der inneren Realität übereinstimmt. Dazu wurden
folgende Fragen bearbeitet:

Welches waren die sektiererischen Sonderlehren der "NAK" ,
wie haben sie sich entwickelt und welche Bedeutung haben sie
heute?
Inwiefern hat sich die "Neuapostolische Kirche" bereits an
den nicht nur von kirchlichen Sektenexperten kritisierten
Punkten geändert?
Welche ihrer Sonderlehren wurden bislang fallen gelassen
oder modifiziert?
Ergibt sich daraus schon eine neue Verhältnisbestimmung
zwischen Kirchen und "NAK"?

An der Tagung nahmen Pfarrer, kirchliche Sektenbeauftragte
und andere kirchliche Mitarbeiter sowie interessierte Laien
aus evangelischer und katholischer Kirche sowie 5 Mitglieder
der "NAK" sowie ehemalige "NAK"-Mitglieder teil.
Als Resumee der Tagung legen die Veranstalter jetzt den
beigefügten Text vor

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Gandow





Klick!

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

19.10.2010 11:40
#10 RE: Auf dem Weg in die Ökumene? Die NAK (nicht) im Wandel Zitat · antworten

Verfasst am: 15 Nov 2009 10:09

--------------------------------------------------------------------------------
Vortrag über die Neuapostolische Kirche
Tagung: „Religiöse Gemeinschaften“
Evangelische Akademie Hofgeismar
18. März 2003


Dr. Reinhard Kiefer

Zitat
...Für den neuapostolischen Glauben ist eigentlich nur dort im Vollsinne Kirche vorhanden, wo die Apostel sind. Wo sie fehlen, sind folglich auch die notwendigen Heilsmittel nicht in sachgemäßer Weise gegeben. Eine reine Subjektivierung und Privatisierung des Glaubens, wie sie vielfach im Protestantismus vorhanden war und ist, findet so seine eindeutige Ablehnung.....



Seite 4, Punkt 6!

Apostel Christian Schwerdtfeger am Sonntag den 15.01.2006 in Herten




Zitat
Kein schnelles seelisches Fast-Food, sondern ein neuapostolisches 4-Sterne-Menue…

Es gibt zu unserem großartigen Erlösungswerk keine Alternative“,.....



Der Link funktioniert leider nicht mehr. Und der, der das sagte, musste sein Amt auch an den berühmten Nagel hängen!<<>>Klick!


Ein Hinweis an Herrn Gandow, achten Sie bitte darauf, wie sich die NAK nach innen und nach außen darstellt. Das sind zwei Paar unterschiedliche Schuhe!


Und was macht der Stammapostel? Im Wort zum Monat März 2009 legt er dann die Platte vom Ausschließlichkeitsanspruch wieder auf, nach der altbekannten Melodie!




Zitat
Abschließend will ich noch Folgendes betonen: Nach neuapostolischem Glaubensverständnis ist es dem Apostelamt gegeben, die Heilige Schrift auszulegen. Das bedeutet nicht, dass die Gläubigen nicht mit Gewinn die Bibel lesen könnten. Aber es ist dem Apostelamt übertragen, die Deutung der Heiligen Schrift vorzunehmen, Dinge klarzulegen und Weisung im Glauben zu geben. Dabei werden die Schriftstellen im Zusammenhang betrachtet, denn die Überbetonung einzelner Aussagen kann zu falschen Schlussfolgerungen führen.



Ich hoffe, ihr habt das nun endlich alle geschnallt, wie das so läuft, vor allem wer was zu deuten hat und wer nicht. Noch Fragen?

Quelle - die Zentrale vom BIG BOSS!

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

19.10.2010 11:43
#11 RE: Auf dem Weg in die Ökumene? Die NAK (nicht) im Wandel Zitat · antworten

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

19.10.2010 11:46
#12 RE: Auf dem Weg in die Ökumene? Die NAK (nicht) im Wandel Zitat · antworten

Ökumene - rotes Tuch oder sinnvoller Dialog?

Originaltitel in UF



Dazu Apostel Volker Kühnle in der Hörfunksendung vom 13. Mai 2010
auf BR 2 über die NAK.




Er führte dazu aus - Klick!

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

19.10.2010 11:48
#13 RE: Auf dem Weg in die Ökumene? Die NAK (nicht) im Wandel Zitat · antworten

Zitat

NAK International

AGCK-Schlussbericht erst nach Erscheinen des Katechismus
30.09.2010
Zürich/Chur. Die seit Dezember 2008 stattfindenden Gespräche zwischen der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in der Schweiz (AGCK) und der Neuapostolischen Kirche Schweiz werden solange ausgesetzt, bis der neuapostolische Katechismus vorliegt. Darauf verständigte sich die Gesprächsdelegation auf ihrer letzten Sitzung und legt eine gemeinsame Presseerklärung vor.


Quelle!

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

25.11.2010 10:43
#14 RE: Auf dem Weg in die Ökumene? Die NAK (nicht) im Wandel Zitat · antworten



Na dann schau mal!

Zitat
Botschafter der Ökumene: Musik in Rom 2010
24. November 2010 - Vatikan

Der KonzertChor SüdHessen gastierte zwischen dem 21. und 25. Oktober 2010 mit Konzerten in Rom und als Chor zu Heiligen Messen im Vatikan, so auch im Petersdom. [...] Zum Konzert war auch die Projektgruppe Ökumene als offizielle Delegation der Neuapostolischen Kirche International in den Vatikan gekommen. Anlässlich eines persönlichen Treffens der Projektgruppe mit Kardinal Giovanni Lajolo überreichte Bischof Jürg Zbinden, der als Bischof für Italien ebenfalls anwesend



http://www.bischoff-verlag.de/public_vfb...hessenrom.html#

http://www.nac-mgemnowa.org/hrs_german/h....php?navanchor=

Fazit:

Früher die Hure Babylon, heute eine gute Kulisse für NAK-Auftritte!

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

09.12.2010 10:29
#15 RE: Auf dem Weg in die Ökumene? Die NAK (nicht) im Wandel Zitat · antworten



Zitat
„Der Horizont ist weit“

Pfr. Thomas Gandow (Weltanschauungsbeauftrgter aus Berlin) vermittelt seinen Eindruck über die Berliner Studien-Tagung: „Die NAK und die Ökumene“

[...] Wird die ACK einen verbindlichen "Vorstoß" zum Umgang mit der NAK leisten (auch formal betrachtet)?

Davon ist nicht die Rede. Es gibt dazu gar keine Veranlassung.
Meine Meinung ist: Der Ball liegt auf Seiten der NAK. Auf der Insel. Wer wieder mitspielen will, muss zum „Anstoß“ selbst aufs Festland kommen.
Oder, wie Wehner es sagte: „Wer rausgeht, muss auch wieder reinkommen!“


Quelle!<<>>Pressemeldung: Adventistischer Pressedienst!<<>>Pressemeldung: NAKI!


Pressemeldung, wozu auch?

Schon als Kind sagte unser Vorsteher zu meinem Vater:

Pressemeldungen brauchst du als Gotteskind nicht, denn was wirklich wichtig ist, erfährst du vom Altar des Herrn!

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

09.12.2010 16:13
#16 RE: Auf dem Weg in die Ökumene? Die NAK (nicht) im Wandel Zitat · antworten

NAKI meldet:

Zitat
Einladung zum DEKT zurückgezogen
08.12.2010

Zürich. Die offizielle Einladung der Neuapostolischen Kirche zum Deutschen Evangelischen Kirchentag 2011 in Dresden wurde überraschend zurückgenommen. Das Präsidium sprach sich gegen die Zulassung aus, heißt es im Schreiben an den Vorsitzenden der Projektgruppe Ökumene, Apostel Volker Kühnle. [...] Apostel Volker Kühnle drückt in einem Antwortbrief seine Enttäuschung aus.



Quelle!

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

15.12.2010 08:49
#17 RE: Auf dem Weg in die Ökumene? Die NAK (nicht) im Wandel Zitat · antworten

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

31.03.2011 08:06
#18 RE: Auf dem Weg in die Ökumene? Die NAK (nicht) im Wandel Zitat · antworten

Zitat
Ökumene - versöhnte Verschiedenheit

(03.03.2011) Halle (Saale). Am 03. März 2011 trafen sich ca. 40 Glaubensgeschwister aus den Bezirken Halle (Saale) und Leipzig im halleschen Gemeindezentrum, um etwas mehr über „Ökumene und Neuapostolische Kirche“ zu erfahren.



Quelle!

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Der Gärtner Offline




Beiträge: 2.969

31.03.2011 15:39
#19 RE: Auf dem Weg in die Ökumene? Die NAK (nicht) im Wandel Zitat · antworten

Zitat
Apostel Wosnitzka konnte in dieser Hinsicht von vielen guten Erfahrungen berichten, leider aber auch von manchen Ablehnungen und Ausgrenzungen.

Einvernehmlich wurde festgestellt, dass Christen immer noch viel zu wenig voneinander wissen und dass sich dies ändern sollte, um einander besser zu verstehen. Dies ist jedoch nur bei gegenseitiger Akzeptanz und Wohlwollen der Sicht des anderen gegenüber möglich.


Warum wissen denn die NAK-Christen so wenig über andere Christen?Doch wohl nur weil ihre Führerriege die anderen Christen seid bestehen der Nak in die Geistige Wüste gejagt haben.Das begann doch schon im Kindesalter im sogenannten Religionsunterricht.Was wurde da über RKK und Evangelen hergezogen.Aber das dürftet ihr ja selber kennen.

Was meint der Ap. mit Ablehnung und Ausgrenzung?Doch wohl nicht seinen eigenen Oberindianer?Dann sollte er sich schon mal nach einem anderen Job umsehen.Er wäre nicht der erste der aus privaten oder gesundheilichen Gründen von seinem Amt zurückgetreten wird.

___________________________
"Ist es nicht sonderbar, daß die Menschen so gerne für die Religion fechten und so ungerne nach ihren Vorschriften leben?"

Georg Christoph Lichtenberg (1742-99), dt. Aphoristiker u. Physiker

Admin Offline




Beiträge: 4.735

19.04.2011 08:46
#20 RE: Auf dem Weg in die Ökumene? Die NAK (nicht) im Wandel Zitat · antworten

Zitat
Dialog Apostel Kühnle – Kardinal Koch

18. April 2011 - Rom

[...] Als eine der Gemeinsamkeiten der Kirchen nennt der Apostel den Wunsch beider Glaubensgemeinschaften, zusammen mit allen Christen das Evangelium Jesu Christi in die Welt zu tragen.
Als einen Unterschied sieht er den Glauben der Neuapostolischen Kirche, dass Jesus Christus wieder Apostel gesandt hat und somit die Apostolizität der Kirche (wir berichteten) auch im personellen Bereich wieder hergestellt hat.


Quelle!

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wink mit dem Zaunpfahl nicht erkannt
Erstellt im Forum Wer oder was bin ich? Meine Probleme beim Ausstieg aus der NAK von UFO
1 21.06.2015 13:10
von Eisblume • Zugriffe: 581
Typisch deutsch "meckern" und sonst nichts
Erstellt im Forum "Große" Reformen in der NAK! von Hypnos
11 24.05.2015 10:46
von Weltmensch • Zugriffe: 732
"Apostel oder nicht?"
Erstellt im Forum Die Geschichte der Neuapostolischen Kirche und ihre Abspaltungen von Olaf Wieland
42 18.06.2014 03:08
von gug • Zugriffe: 3518
Schneider: keine Panik, es wird sich nichts ändern!!
Erstellt im Forum "Große" Reformen in der NAK! von
25 14.10.2015 11:28
von lorenzolo • Zugriffe: 2837
Thomas fragt: Warum aber nicht bleiben und ändern?
Erstellt im Forum "Große" Reformen in der NAK! von Eisblume
152 10.07.2013 17:36
von lorenzolo • Zugriffe: 7844
"Es hat uns ja nicht geschadet"
Erstellt im Forum In der Neuapostolischen Kirche ist alles möglich, auch das Gegenteil! von Admin
66 16.02.2016 09:34
von weitweg • Zugriffe: 3475
Ist die NAK eine Sekte? - Wahrscheinlich nicht!
Erstellt im Forum Ist die Neuapostolische Kirche eine Sekte? von jürgen
13 11.03.2011 09:42
von Admin • Zugriffe: 1113
100orchideen - Ich hab es noch nicht ganz geschafft!
Erstellt im Forum Wer oder was bin ich? Meine Probleme beim Ausstieg aus der NAK von Admin
41 22.06.2011 09:51
von Karl48 • Zugriffe: 2183
Mephi - 6 Jahre draußen und noch nicht überwunden.
Erstellt im Forum Wer oder was bin ich? Meine Probleme beim Ausstieg aus der NAK von Isa
0 11.09.2010 20:17
von Isa • Zugriffe: 628
Das Sonnenweib im Wandel der Zeiten!
Erstellt im Forum In der Neuapostolischen Kirche ist alles möglich, auch das Gegenteil! von Admin
2 08.04.2007 18:45
von Admin • Zugriffe: 575
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor