Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 336 Antworten
und wurde 19.232 mal aufgerufen
 In der Neuapostolischen Kirche ist alles möglich, auch das Gegenteil!
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 17
Admin Offline




Beiträge: 4.735

15.03.2011 11:27
#21 RE: Zum Gedenken der gefallenen Verbote in der NAK! Zitat · antworten

Uncle_Zic

Verfasst am: 25 Dez 2007 21:43 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

"Vergesset, was dahinten ist"

Die NAK ist immer noch soweit dahinten, dass selbst das, was noch vor ihr liegt, wir aufgeklärten und erleuchteten Seelen schon hinter uns haben, in diesem Sinne bleibt sie auf weiteres 50 Jahre (jaja, ich untertreibe auch mal gerne!) hinter uns.
Fazit: Haltet euch an ihren Rat: vergesset sie also!

Zic grüßt alle, die schon Vorne sind

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

15.03.2011 11:33
#22 RE: Zum Gedenken der gefallenen Verbote in der NAK! Zitat · antworten

Verfasst am: 30 Dez 2007 21:43 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------


________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

15.03.2011 11:41
#23 RE: Zum Gedenken der gefallenen Verbote in der NAK! Zitat · antworten

Verfasst am: 03 Jun 2008 19:50 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------



Zitat
Alles ist erlaubt…
„Alles ist erlaubt! Bei uns in der Neuapostolischen Kirche ist nichts verboten!“ Mit einem genüsslich provozierenden Unterton brachten Jugendliche diesen Satz aus dem letzten Jugendgottesdienst mit nach Hause. „Wie? Das kann wohl nicht sein! Da stimmt doch etwas nicht!“, lautete prompt die Reaktion. Ein Jugendleiter konnte beruhigen: „Da war noch ein Nachsatz: Aber nicht alles dient zum Guten – und nicht alles baut auf!“......
Alles klar? Nein? Ihr fragt euch immer noch, was nun zum Guten dient, und was nicht? Tja… das ist manchmal gar nicht so einfach zu erkennen. Dafür besuchen wir ja die Gottesdienste, um unseren Sinn für diese Unterscheidung zu schulen. ....




Quelle!

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

15.03.2011 11:43
#24 RE: Zum Gedenken der gefallenen Verbote in der NAK! Zitat · antworten

Uncle_Zic

Verfasst am: 03 Jun 2008 20:22 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Horst, du hast uns ja einen Leckerbissen unterschlagen


Zitat
Alles klar? Nein? Ihr fragt euch immer noch, was nun zum Guten dient, und was nicht? Tja… das ist manchmal gar nicht so einfach zu erkennen. Dafür besuchen wir ja die Gottesdienste, um unseren Sinn für diese Unterscheidung zu schulen. Und doch hat es jemand gewagt, eine grobe Faustregel aufzustellen. Der alte Weisheitslehrer Sirach rät: „Was du auch tust, so bedenke das Ende, dann wirst du nie etwas Böses tun.“ (Sirach 7, 40)
(Fett von mir)


Seltsames Paradoxon: Die NAK, die Endzeitkirche par excellence, hat nie das Ende bedacht

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

15.03.2011 11:47
#25 RE: Zum Gedenken der gefallenen Verbote in der NAK! Zitat · antworten

Verfasst am: 03 Jun 2008 20:31 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo Zic,
die Seite ist wieder so ein Leckerbissen, da weiß man gar nicht, wo man hingreifen soll. Hier noch 2 Nachträge zur gleichen Homepage!

Freiheit, die sie meinen!


Zitat
.. Alles ist erlaubt... Das klingt doch nach sehr viel Freiheit! Aber wie es häufig so ist: Wenn man eine Freiheit erst einmal hat, ist sie gar nicht mehr so interessant und man legt sich lieber auf die faule Haut...



Quelle!

Zitat
....HääääP? Moment mal, hier stimmt doch was nicht:
Um eins klar zu stellen: Nein, ich bin nicht der Aufpasser vom Dienst und kein unbeschriebenes Blatt, ganz im Gegenteil, das wisst ihr. Fernsehen ist ok, genau wie Internet und so. Wir hatten unter anderem viel Spaß daran, uns im Urlaub über den einen oder anderen Talkshowgast oder manche Werbung kaputtzulachen. Nur...: Alles in Maßen und: Hey, lasst euch nicht für dumm verkaufen und lest auch mal zwischen den Zeilen! Lasst euch nicht alles als „normal“ unterjubeln, damit ihr nicht von gewissen „Werten“ immer mehr abrückt. Wie uncool.... Wenn es zum Beispiel um unser Brautkleid für die Ewigkeit geht, möchte ich nicht nur „dressed for the moment“ sein. ...



Quelle!

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

15.03.2011 11:51
#26 RE: Zum Gedenken der gefallenen Verbote in der NAK! Zitat · antworten

Verfasst am: 20 Jun 2008 13:10 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

GK führt ein Interview mit Bezirksapostel Leber (NAK Nord/NRW)


Zitat
.....gk: Später sind Sie dann nach Frankfurt gezogen und haben als Jugendlicher Ihre zukünftige Frau Barbara kennen gelernt. Da gab es eine Episode, als Sie Barbara ins Theater ausführen wollten. – Was war das für ein Theaterstück?

Leber: Irgendetwas von Brecht, ich kann es nicht mehr genau sagen.

gk: Und der zukünftige Schwiegervater, Bezirksapostel Friedrich Bischoff, war damit nicht glücklich. Schließlich haben Sie dann darauf verzichtet. Haben Sie den Besuch irgendwann nachgeholt?

Leber: Nein. - Ich war damals beeindruckt, dass mein Schwiegervater mir das sehr schön erklärt und offen geantwortet hat. Und er hat mich auch beruhigt. Als junger Mann fühlt man sich da ja schnell ein wenig “angefasst”. Nachdem er mir aber klarmacht hat, dass es nicht an meiner Person lag, sondern eher am Theaterstück selbst, da war ich beruhigt, fand das nett und hab das Thema dann auch völlig fallen lassen.

gk: Gehen Sie heute ab und zu ins Theater?

Leber: Heute habe ich gar keine Zeit mehr dazu. Früher ging ich hin und wieder mal, wenn mich etwas gereizt hat. Vielleicht weniger ins Theater als mehr in die Oper.....


Unterstreichung von mir.

http://www.glaubenskultur.de/artikel.php?id=287

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

15.03.2011 11:53
#27 RE: Zum Gedenken der gefallenen Verbote in der NAK! Zitat · antworten

mogli

Verfasst am: 20 Jun 2008 13:48 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

das glaub ich jetzt nicht.....der herr ging ins theater. unglaublich.
und schön, dass er einen so netten schwiegervater hatte, der ihm alles erklärt hat. natürlich gefiel herrn bischoff das stück nicht. ihn hat garantiert kein einziges stück gefallen. für alles hätte er die gleiche ausrede und....
ach, das hört sich nach richtig schöner schwiegervater-schwiegersohn beziehung an.
ich reiche gerne den puderzucker um das scheinheilige bild perfekt zu machen.
man ist das zum kotzen.
horst, immer stellst du was rein worüber ich mich aufregen muss

meint mogli

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

15.03.2011 11:56
#28 RE: Zum Gedenken der gefallenen Verbote in der NAK! Zitat · antworten

mogli

Verfasst am: 20 Jun 2008 15:59 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

es ist wirklich unglaublich. ich warte nur auf den tag, an dem em oder wm auf einer leinwand in irgendeiner gemeinde gemeinsam fussball geschaut wird. ich wette, das kommt in zukunft auch noch. und dann wird es heißen: es ist alles viel lockerer geworden. no, ist es nicht, ihr seid dann nur noch mehr verarscht worden.

meint mogli

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

15.03.2011 11:58
#29 RE: Zum Gedenken der gefallenen Verbote in der NAK! Zitat · antworten

Uncle_Zic

Verfasst am: 20 Jun 2008 19:56 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------


Zitat
es ist alles viel lockerer geworden. no, ist es nicht, ihr seid dann nur noch mehr verarscht worden.



So ist es, mogli!

Ja, die Zeiten ändern sich und manches wird „lockerer“. Die Zügel werden nicht mehr so angezogen. Ist ein beliebtes Argumentationsmodell bei den NAK’lern, das etwa so geht:

Was wollt ihr denn mit eurer Kritik an Vergangenem? Ist doch alles besser geworden! Die Erkenntnis ist eben heute weiter als damals und man muss ja auch die Zeitumstände bedenken, in denen sich das alles abspielte.“

Gewiß, die Zeiten ändern sich, aber das ist nur ein Allgemeinplatz. Dass die Kirche den gleichen Zeitverhältnissen unterliegt, wie andere Bereiche der Gesellschaft auch, da ist schon was dran. Aber genau hier liegt der Hase im Pfeffer oder wie immer man das sagen möchte: Sie unterliegt ihnen mit all den Beschränktheiten und Dümmlichkeiten, die sich aus der jeweils aktuellen Verfaßtheit der Gesellschaft ergeben (und für die Sekten besonders empfänglich und aufnahmebereit sind), sie bildet sich aber ein, kraft ihres geoffenbarten Wortes Gottes, über ihnen zu stehen.

Gott müsste aber schon ein recht dämliches Huhn sein, wenn er das billige Geseiere, das gerade immer so im Schwange ist („die Kinder brauchen ab und zu Prügel“, „wer in die Disko geht, begibt sich in Gefahr“ (etwa der, der über die Straße geht, nicht?), „man muss der Obrigkeit unter allen Umständen gehorchen“) den Seinen als sein Wort vermitteln wollte. So stellt sich das angebliche Wort Gottes als die Durchschnittsmeinung der Herren dar, die gerade das Sagen haben und sich in der NAK Apostel nennen. Die Zeiten ändern sich und mit ihnen die Normen und Werte und schon plappert so ein Möchtegernheiliger von Verständnis. Ist das Erkenntnis? Warum dann spiegelt sie immer genau den aktuellen konservativen Wertebrei wieder und ist nie ihrer Zeit voraus?

Wo ist das Wort Gottes, das über den damaligen Erziehungsmist hinausgegangen wäre? Das den Jugendlichen ihren altersgemäßen Spaß zugestanden hätte, um nur zwei Beispiele anzuführen? Aber es sind doch nur Menschen und teilweise auch sehr einfache gewesen, die das gepredigt haben, lautet der Einwand.

Dass diese Menschen dafür verantwortlich waren, dass sie anderen vermittelt haben, sie wüssten, was Gottes Wille wäre und mit allen Drohmitteln, die ihnen zur Verfügung standen, Angst und Schrecken verbreitet haben, wird schlichtweg geleugnet oder als nachtragender Vorwurf zurückgewiesen. Man muss den damals Gutmeinenden bestimmt nicht in jedem Fall vorwerfen, sie hätten das bewusst und wider besseres Wissen getan. Wenn sie es aber nicht besser gewußt haben, hatten sie schon damals ihren Anspruch, Diener Gottes zu sein verspielt, denn der hätte wohl wissen sollen, was das für ein Stuss ist.

Zitat:
ich warte nur auf den tag, an dem em oder wm auf einer leinwand in irgendeiner gemeinde gemeinsam fussball geschaut wird.

Musst du wohl nicht mehr lange drauf warten, mogli.

Dann hat sie der Fürst der Finsternis endgültig in seinen Klauen oder wäre das die voll supergeile Erkenntnis, das auch NAK'ler sich am Fußball erfreuen können, ohne dem feurigen Pfuhl zu verfallen?

Grüße vn Zic, der sich jetzt dem Fußball zuwendet

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

15.03.2011 11:59
#30 RE: Zum Gedenken der gefallenen Verbote in der NAK! Zitat · antworten

Laura


Verfasst am: 21 Jun 2008 11:55 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo,

ich las eben - mit Entsetzen - dass der heutige StAp seine Frau ins Theater einladen wollte.
(Leider weiß ich nicht welchen Jahrgangs Herr Leber ist. Ich befasste mich lange nicht mehr mit dem Thema! Ich denke, er mag sicher nicht viel jünger - wenn überhaupt - als ich sein. Jahrgang 1953)

Was hat man zu meiner Jugendzeit nicht alles unternommen, um gerade dieses zu unterbinden.

Ich erinnere mich, wie mein Deutschlehrer verständnislos den Kopf schüttelte, als ich ihm mitteilte, ich könne nicht mitgehen (es ging um "Nathan der Weise").
Nebenbei bemerkt, sagte ich ihm nicht, weshalb!! Von dem Moment an, sah er mich als etwas beschränkt an! Zuvor war ich eine seiner guten Schülerinnen. Aber dies verstand er wirklich nicht! Und, ich konnte es ihm nicht mal verübeln. Aber ich schämte mich sehr, den Grund meines Fernbleibens zu erklären!

Zwar arbeitet heute meine Tochter beim Staatstheater, aber es wäre nicht möglich gewesen, hätte ich sie weiterhin im Sinne der NAK erzogen.

Vieles wurde an uns und unseren Kindern verbrochen und zerbrochen.
Leider auch durch mich. Aber ich konnte und durfte ja nicht anders und hatte damals auch gar nicht den Mut dazu, aufzumucken und mich gegen das "Wort Gottes" zu stellen. Deshalb kommt auch noch hinzu, dass ich eine Wut über mich habe, zu ängstlich gewesen zu sein, um mich darüber hinwegzusetzen.



Grüße von Laura

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

15.03.2011 12:08
#31 RE: Zum Gedenken der gefallenen Verbote in der NAK! Zitat · antworten

Verfasst am: 22 Jun 2008 16:21 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Für Apostel Volker Kühnle sieht die Vergangenheitsbewältigung so aus:

Zitat
..Wir sollen das Heute nutzen und nicht in der Vergangenheit leben (z.B.über vergangene Fehlentscheidungen jammern) oder nur von der Zukunft träumen (Luftschlößer bauen von denen wir wissen, dass sie unerreichbar sind und wir uns somit nur unglücklich machen).....



Unterstreichung von mir.

Quelle!


Halten wir also mal fest:

Also gibt es sie doch, die Fehlentscheidungen, ausgetragen auf den Rücken der Mitglieder, für die heute keiner geradestehen will!

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

15.03.2011 12:45
#32 RE: Zum Gedenken der gefallenen Verbote in der NAK! Zitat · antworten

Verfasst am: 12 Jan 2009 15:02 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------


Quelle!

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

15.03.2011 12:46
#33 RE: Zum Gedenken der gefallenen Verbote in der NAK! Zitat · antworten

sonne65

Verfasst am: 29 Mai 2009 12:53 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Wirklich Klasse!

Ich greif noch mal tief in die Mottenkiste: meine Urgrossmutter durfte sich die Haare nicht schneiden lassen.

Damals waren Bubiköpfe modern, also trugen NAKi Frauen einen Dutt.

Meine Mutter wurde gerügt, weil sie Romane las (das ist weltlich und keinesfalls erbaulich)

Mein Vater hatte in den 70ern als er ins Amt kam, die Haare zu kürzen, gleichfalls war es verpönt einen Schnurrbart zu tragen (das war aber eine Kühnlemarotte, soweit ich weiss)

Zu Zeiten meiner Mutter tobte der Kampf um die Schminke insbesondere den Lippenstift.

Zu meiner Jugendzeit ging die Schlacht um die Hosen gerade für die NAK verloren, ich habe den Ausgang noch miterlebt.

In den 80ern gab es ein kurzes Intermezzo wegen Lederröcken und Lederkrawatten.

Diese sollten auf keinen Fall getragen werden, sobald der Apostel kam. Dieses Verbot wurde auch noch lange verkündet, als beides megaout war.

In Hessen gab es Spezialmarotten zu Rockenfelders Zeiten:

Im Bezirksapostel GD wurde weiss getragen, nicht schwarzweiss.

Die AT strugen Stresemann nicht Ihren normalen schwarzen Anzug. Wobei Stresemann in der NAK hiess: die schwarze Anzugshose und irgendein nadelgestreiftes Jackett drüber.

Eigendlich verwunderlich dass Rockenfelder nicht an AUgenkrebs gestorben ist....

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

15.03.2011 12:48
#34 RE: Zum Gedenken der gefallenen Verbote in der NAK! Zitat · antworten

ochmonnek

Verfasst am: 08 Jun 2009 10:14 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------


verbote:

nikotin (alkohol hatte eine höhere akzeptanz)


motorräder ( denn das waren götzen; dass die AT selber ums goldene kalb auto tanzten, stand dem nicht im wege)


fernseher

radios

tageszeitungen und illustrierte


nakler, habt ihr das alles schon vergessen? man wurde zwar nicht bei verstoß geächtet, die missbilligung wurde aber deutlich. schafe haben dumm zu sein

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

15.03.2011 12:50
#35 RE: Zum Gedenken der gefallenen Verbote in der NAK! Zitat · antworten

sonne65


Verfasst am: 08 Jun 2009 15:49 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Auf jeden Fall soll man Kneipen meiden. Wie das mit den Restaurants ist, weiss ich nicht so.

Mich haben übrigens immer die Glaubenserlebnisse gewundert, in denen der Jugendleiter seine Schäflein auf der Kirmes erwischt hat. Was suchte der denn dort?

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

15.03.2011 12:53
#36 RE: Zum Gedenken der gefallenen Verbote in der NAK! Zitat · antworten

Verfasst am: 24 Aug 2009 14:33 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

15.03.2011 12:57
#37 RE: Zum Gedenken der gefallenen Verbote in der NAK! Zitat · antworten

anak

Verfasst am: 18 Sep 2009 15:08 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

OK. Wir haben damals den ganzen Terror umsonst erlebt, Die Tränen der fünfjährigen, weil sie nicht verkleiden durfte, Frust in der ganzen Jugend und Kindheit, weil man ausser singen und beten nicht wirklich viel durfte?? Aber holt der Jesus die Kinder Gottes neu auch in der Disco und im Kino ab (wenn er dann mal kommt..)!? Was versteckt sich unter all diesen coolen Events?

Ich bin so sauer. Seit gestern lese und schreibe ich in diesem Forum, als eine Art Vergangenheitsbewältigung. Je mehr ich lese, umso übler wird mir, auch was diese Leute heute so treiben. Früher wars wenigstens noch klar: entweder bist du gottgefällig (und was das sein sollte, sagten sie ja ganz genau) oder du bist des Satans. Da konnte man wenigstens noch erkennen, was für ein Wahnsinn dem ganzen zugrunde lag- Heute, bei dem ganzen Wischiwaschiwirsindeinecoolekirche-Dings wirds langsam schwierig für die Jungen- Scheint so, als ob sie Gehirnwäsche neu definiert haben

Gruss Anak

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

15.03.2011 12:58
#38 RE: Zum Gedenken der gefallenen Verbote in der NAK! Zitat · antworten

gug

Verfasst am: 19 Sep 2009 11:36 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

@anak, ja der Stress war so oder so umsonst.

ich bin froh wegen jedem Tag, den ich dort weg bin.

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

15.03.2011 12:59
#39 RE: Zum Gedenken der gefallenen Verbote in der NAK! Zitat · antworten

Kirchenmusiker

Verfasst am: 19 Sep 2009 12:17 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Genau. In meinem Fall > 50 Jahre umsonst gelebt und viel dafür bezahlt...

Auferstanden aus Ruinen:

Kirchenmusiker

Nach oben

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Admin Offline




Beiträge: 4.735

15.03.2011 13:03
#40 RE: Zum Gedenken der gefallenen Verbote in der NAK! Zitat · antworten

Verfasst am: 23 Sep 2009 11:41 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------




Quelle - Seite 6

________________________________________
---------------
Zur freundlichen Erinnerung an die eigene Jugendzeit:
http://www.youtube.com/watch?v=woYM-UOR5w0
http://www.youtube.com/watch?v=fm72UzfrT...08414579957FC05
Zwischen diesen beiden Videos kann ich keine Brücke schlagen.
Und nun das: => http://schlabatti.bplaced.net/Erntedank2012-Schneider.mp3
Fazit: Man hat mich total verarscht.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 17
Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
NAK System oder bedauerlicher Einzelfall?
Erstellt im Forum Die Mission der Neuapostolischen Kirche! von Andre Kaufmann
1 26.10.2015 16:58
von lorenzolo • Zugriffe: 335
Die falschen Versprechungen der NAK
Erstellt im Forum Die NAK in der ehemaligen DDR! von Olaf Wieland
1 30.05.2015 16:56
von Olaf Wieland • Zugriffe: 606
War die NAK jemals schön und aufrichtig?
Erstellt im Forum Ist die Neuapostolische Kirche eine Sekte? von jürgen
7 19.10.2015 10:24
von Weltmensch • Zugriffe: 1011
Diffamierung durch NAK-Fanatiker
Erstellt im Forum Auch das ist Neuapostolische Kirche! von Olaf Wieland
8 29.04.2015 13:02
von lorenzolo • Zugriffe: 699
NAK - Gute Zeiten, schlechte Zeiten (NAK - GZ/SZ)
Erstellt im Forum Auch das ist Neuapostolische Kirche! von Admin
0 10.04.2015 21:45
von Admin • Zugriffe: 315
Vom NAK-Wohlfühler zum NAK-Aussteiger – wie geht das? Wer erklärt es mir?
Erstellt im Forum Auch das ist Neuapostolische Kirche! von Admin
62 28.07.2013 10:15
von lorenzolo • Zugriffe: 3835
Ist die NAK eine Sekte? - Wahrscheinlich nicht!
Erstellt im Forum Ist die Neuapostolische Kirche eine Sekte? von jürgen
13 11.03.2011 09:42
von Admin • Zugriffe: 1113
naoki - Holt mich nach vielen Jahren meine NAK-Vergangenheit ein?
Erstellt im Forum Wer oder was bin ich? Meine Probleme beim Ausstieg aus der NAK von Admin
132 27.07.2012 01:29
von gug • Zugriffe: 9203
Mitgliederentwicklung der NAK von 1930-1935
Erstellt im Forum Die NAK in der Zeit des Nationalsozialismus. von Admin
0 08.09.2010 23:06
von Admin • Zugriffe: 1125
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor